Freudenseelauf 2018
Die Ergebnisse und der Bericht ist online. Freudenseelauf beschlie▀t das Jubilńumsjahr 100 Jahre TV Hauzenberg 1918 e.V.
Alex Bauer Bayerischer Meister
Das ist Spitze. Alex Bauer holt sich Gold bei den Bayerischen Meisterschaften im 3000 m Hindernis Lauf. Gleichzeitig wird er Vizemeister in Sueddeutschland. Gratulation an unseren Top Athleten.
Ehrentafel 2018
die erfolgreichsten Leichtathleten des TV sind hier aufgefŘhrt

Vereinsmeisterschaft und Sportabzeichen  U14 und j├╝nger Rangfolge 3-Kampf:

 

Vereinsmeisterschaft 2018  Ergebnisliste Sportabzeichen hier

 

Rang  Name   Jahrg. 50m Weit Ball Punkte  800m Sportabz.

1. M9 Preis  Jannik  2009 9,2 2,68 21,50   3:52,8

     218 222 166 606

2. M9 Groi├č  Marcel  2009 9,6 2,93 17,00   3:41,3

     187 256 120 563

1. M10 Kasberger  Julian 2008 8,0 3,80 21,60   3:12,7

     330 368 167 865

2. M10 Spies  Edgar   2008 8,6 2,95 28,20   3:25,8

     270 259 228 757

1. M11 Fuchs  Max  2007 9,3 2,87 16,70   3:30,1

     210 248 116 574

2. M11 Seidl  Lukas  2007 9,4 2,48 21,60   3:44,0

     202 193 167 562 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rang  Name   Jahrg. 50m Weit Ball Punkte  800m Sportabz.

1. W9 Schlichting Franziska 2009 8,5 3,72 19,20   3:14,5

     314 401 269 984

2. W9 Donaubauer  Luisa 2009 8,7 3,18 16,30   3:34,0

     294 331 230 855

3. W9 Bauer  Anna  2009 10,2 2,60 16,90   4:04,6

     172 249 238 659

4. W9 Andraschko  Emilia 2009 9,2 2,42 12,60   4:50,8

     249 222 174 645

1. W10 Wolf  Lea  2008 8,9 3,25 20,20   3:29,2

     276 340 282 898

2. W10 Schneider  Joelina 2008 9,8 3,06 21,60   3:53,2

     201 315 300 816

3. W10 Anetzberger  Selina 2008 9,7 2,53 13,40   3:35,8

     209 238 187 634

4. W10 Donaubauer  Leni 2008 10,5 2,36 16,90   4:55,2

     152 212 238 602

5. W10 Reisinger  Lea  2008 10,0 2,24 12,20   4:02,9

     187 193 168 548

1. W11 Aschenbrenner  Marina 2007 9,4 2,62 17,20  3:52,4

      233 252 243 728

2. W11 Rott  Celina  2007 9,1 2,28 16,50   3:53,4

     258 200 233 691

1. W12 Zieringer  Kiara 2006 11,5 3,83 20,50   3:47,4

     362 415 299 1076

1. W13 Sabo Franziska 2005 12,4 3,60 39,00   3:12,3

     293 386 464 1143

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alex Bauer TV Hauzenberg und Marion Krautloher SVG Ruhstorf siegen in Hauzenberg am Freudensee

Konrad Kufner und Michael Schoger beide WSV Otterskirchen folgen im Hauptlauf

Zieleinlauf d. Schnellstenv.li. Konrad Kufner 2. , Alex Bauer 1. , Michael Schoger 3.

Bei denkbar schlechtesten ├Ąu├čeren Bedingungen: Dauerregen und k├╝hle 4┬░ Celsius fanden sich

111 Ausdauersportler am Freudensee, der Badst├Ątte der Hauzenberger, ein. Der traditionelle Lauf um den See  wurde vom TV Hauzenberg zum 36. Mal organisiert. Zugleich war es der sportliche Abschluss der 100-Jahrfeier des Turnvereins. Trotz der Umst├Ąnde wurde guter Sport geboten. Der bayerische 3000m Hindernismeister Alex Bauer vom heimischen TV wiederholte auf seiner Hausstrecke seinen Vorjahressieg ├╝ber die 4 Runden (6600m) in 22:23 Minuten. Im Einlauf folgten ihm Konrad Kufner (Sieger Klasse M40) in 23:09min. und Michael Schoger (Sieger Klasse M35) in 23:11min. beide vom WSV Otterskirchen. Schnellste Frau ├╝ber die 3 Runden (4940m) war Marion Krautloher vom SVG Ruhstorf in 20:25min. Ihr am n├Ąchsten kam Maria Grabmeier von der LG Wolfstein (Siegerin Klasse M35) in 20:33min und Ingrid Materna vom SVG Ruhstorf (Siegerin Klasse M45) in 21:41min. Ebenso 3 Runden absolvierten die M├Ąnner ab der Altersklasse M60 und ├Ąlter. Hier lief der Wegscheider Ludwig Lang von der SVG Ruhstorf die schnellste Zeit in 19:28min. Erw├Ąhnenswert ist auch die Siegerzeit von Nicolai Schiller in der mU20 vom SV Sch├Âllnach ├╝ber die gleiche Distanz in 17:13min.

Die Besten bei den Sch├╝lerinnen und bei den Sch├╝lern ├╝ber eine Runde (1640m)waren die 13 J├Ąhrige Lea Gahbauer von der LG Passau in 6:24 und der starke 9 J├Ąhrige Jonah Eder vom TV Hauzenberg in 6:21min.

Hier die Sieger u. Besten:

1 RUNDE 1640m : M8 1.Simon Kurz WSV Rastb├╝chl 8:52min.;

M9 1.Jonah Eder TV Hauzenberg 6:21min., 2. Toni Eder TV Hauzenberg 6:25min., 3.Louis Eder TV Hauzenberg 6:39min.; M10 1.Max Freiberger WSV Rastb├╝chl 6:31min.; M11 1.Benedikt Sammer TV Freyung 6:56min.; M12 1.Markus Haselbeck  Sonnen 6:51min.;

W8 1.Tereza Haselb├Âck TG Vilshofen 7:29min.; W9 1.Luisa Donaubauer TV Hauzenberg 7:10min.; W10 1.Jasmin Wagner WSV Rastb├╝chl 7:33min.; W11 1.Anne Rothe SV Sch├Âllnach 6:35min., 2.Carina Amos TSV Natternberg 6:49min.; W12 1.Yaren Orbay TSV Natternberg 6:35min.; W13 1.Lea Gahbauer LG Passau 6:24min., 2.Anna Grinninger WSV Rastb├╝chl 6:31min.;

2 RUNDEN 3270m:  W14 1.Eva Eva Hutterer LW F├╝rsteneck 15:41min.; W15 1.Ida Rothe SV Sch├Âllnach 15:40min; wU20 1.Eva Hutterer LW F├╝rsteneck 15:50min.;

3 RUNDEN 4940m: Fr. 1.Laura Sophie Schiller SV Sch├Âllnach 21:53min.; W30 1.Vera Ellinger

DJK P├Ârndorf 23:06min.; W35 1.Maria Grabmeier LG Wolfstein 20:33min.; W40 1.Marion Krautloher SVG Ruhstorf 20:25min., 2.Silvia K├Ânigseder LW F├╝rsteneck 22:37min; W45 1.Ingrid Materna

SVG Ruhstorf 21:41min.; W50 1.Bettina Paternoster SVG Ruhstorf 22:30min.; W55 1.Sieglinde Flexeder SVG Ruhstorf 20:39min., 2.Andrea Pilsl LG Wolfstein 23:30min.; W60 1.Maria Burgstaller

LC Geinberg 28:56min.;

M60 1.Ludwig Lang SVG Ruhstorf 19:28min., 2.Gerhard Flexeder SVG Ruhstorf 21:22min.;

M65 1.Viktor Daudrich SVG Ruhstorf 20:11min.; M70 1.Erhard Sprenzinger SVG Ruhstorf 22:42min.; M75 1.Pierre Buchlin SVG Ruhstorf 26:16min.

mU20 1.Nicolai Schiller SV Sch├Âllnach 17:13min., 2.Jakob Wakonig LAG Ried 17:15min.;

mU18 1.Max Probst SV Sch├Âllnach 18:56min.,

4 RUNDEN 6600m: M├Ą. 1. Alexander Bauer TV Hauzenberg 22:23min., 2.Marco Schmeizl Nordicfr. Hauzenberg 24:18min., 3.Andreas Balzer Nordicfr. Hauzenberg 25:33min.; M30 1. Sebastian Schlosser RS Ruderting 27:30min.; M35 1. Michael Schoger WSV Otterskirchen 23:11min.; M40

1. Konrad Kufner Wsv Otterskirchen 23:09min.; M45 1.Helmut Knuff DJK P├Ârndorf 24:53min.,

2.Manfred Drahobl SSC Lackenh├Ąuser 25:16min.; M50 1. Walter Koschel  WSV Otterskirchen  24:34min., 2.Manfred Ammerl  LG Passau 25:59min.; M55 1.Gerhard Paternoster SVG Ruhstorf 25:43min.

 

Georg Kinadeter bayr. Sen. Meister im Mehrkampf in Aichach

Seinen 3. bayerischen Meistertitel f├╝r 2018 konnte Georg Kinadeter in Aichach bei den diesj├Ąhrigen Senioren Mehrkampf Meisterschaften am Tag der deutschen Einheit erringen. Er bestritt den klassischen Dreikampf mit 100m, Weitsprung und Kugelsto├čen. Hierbei siegte ganz ├╝berlegen mit 400 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten in der Klasse M70 mit 1963 Punkten die er f├╝r seine Leistungen: 16,06sek., 3,80m und 11,38m erhielt. Er haderte etwas mit dem b├Âigen Winden beim Lauf und beim Sprung, der leider kr├Ąftig als Gegenwind blies. ├ťber seine 11,38m im Kugelsto├čen war er sehr erfreut, denn dies e Weite bedeutete Saisonbestleistung.

Saisonabschluss auf Oberhaus

Oberhaus 2018

Mit 26 Kindern und Jugendlichen stellte der TV Hauzenberg die meisten Teilnehmer und erhielt daf├╝r schon vor Beginn der Veranstaltung einen Pokal, der von den Kindern begeistert gefeiert wurde. Leider spielte das Wetter nicht mit, sehr b├Âiger Wind und kalte Temperaturen machten den Teilnehmern sehr zu schaffen. Trotzdem wurden noch einige pers├Ânliche Bestleistungen und viele Stockerlpl├Ątze erzielt. Dreimal siegreich war Franziska Schlichting, sie dominierte alle Disziplinen ihrer Altersklasse (30m Sprint 5,52 sec., Weitsprung 3,85m, Ballwurf 24,5m). Zwei Siege gab es f├╝r Tim Breinfalk bei der M14 im Hoch- und Weitsprung (1,40m bzw. 4,50m). Als schnellstes M├Ądchen ├╝ber 75m W12 sprintete Kiara Zieringer 11,37 sec., und Julian Kasberger war der beste Weitspringer der M10 mit 3,96m. Bei den j├╝ngsten TV-lern M7 holte sich Jakob Bernhardt gleich einen ganzen Medaillensatz: Platz 1 ├╝ber 30m in 5,87 sec., Platz 2 im Weitsprung mit 2,69m und Platz 3 im Ball mit 18m. In der gleichen Altersklasse wurde Benedikt Schlichting jeweils Zweiter im Sprint (6,27 sec.) und mit dem Ball (20,5m). In der W14 sprang Elisabeth Pupeter auf Platz 2 im Hochsprung mit 1,35m. Im gr├Â├čten Teilnehmerfeld (22 Kinder) bei den Buben M9 schaffte es Jonah Eder als Dritter mit 33m im Ballwurf auf das Podest. Ebenfalls Dritte wurden Luise Wolfschmitt bei den W10 (32 Starterinnen!) im Weitsprung mit hervorragenden 3,64m und Luisa Donaubauer bei den W9 (19 M├Ądchen) mit ebenso feinen 3,44m.

Ihren ersten Wettkampf absolvierten Lea Wolf (u. a. Platz 5 Weit 3,55m), Joelina Schneider (u. a. Platz 9 Ball 21m) und Marina Aschenbrenner (u. a. Platz 11 Sprint 50m 9,35 sec.). Auf Anhieb konnten sie mit den anderen M├Ądchen in den verschiedenen Disziplinen mithalten. Au├čerdem bildeten sie mit Lea Reisinger (u. a. 25. Weit 2,73m) die Silberstaffel der M├Ądchen und durften sich daf├╝r auch einen Pokal mit nach Hause nehmen.

Die weiteren Teilnehmer: W7: Maike Ritzer 30m 4. In 6,87 sec, 5. Weit 2,33m und 5. Ball 8,5m

W9: Anna Bauer, u. a. 9. im Ball 15m; Antonia Wandl, 30m 16. in 6,40 sec, Eva Wandl 30m 7. In 5,91 sec.,

W10 Selina Anetzberger, 50m 18. In 9,27 sec., W14 Sina Pongratz jeweils Platz 4 ├╝ber 100m in 14,67 sec, Weit 4,16 und Hoch 1,25m

M9: Luis Eder, u. a. 5. Weit 3,37m, Toni Eder 6. im 30m Sprint 5,73 sec. und 6. Weit 3,35m, Felix Krieg u.a. 14. Ball 23,5m

 

Bei den Kreismeisterschaften zum Saisonausklang auf der Bahn konnten noch einige pers├Ânliche Bestleistungen und sechs Siege erzielt werden

Am 30.9.18 fand im Passauer Dreifl├╝sse- Stadion die diesj├Ąhrige Einzel- Kreismeisterschaft statt und zugleich das offene Herbst- Meeting. Sechs Siege und viele gute Platzierungen sowie noch einige Bestleistungen waren die Ausbeute bei dieser sp├Ąten Meisterschaft. J├Ârg Ritter steuerte einen Sieg ├╝ber 400m bei den M├Ąnnern bei. Im Alleingang kamen noch gute 57,25sek. zu Stande. Zwei weitere Siege landete Elena Breinfalk in der U20. Im Weitsprung gewann sie mit 4,61m und im Hochsprung ├╝berquerte sie erstmals 1,40m. Dies bedeutete nicht nur den Sieg sondern auch eine neue Bestmarke f├╝r sie. Ihr Bruder Tim siegte im Speerwurf mit 35,44m in der M14 und im Hochsprung mit der gleichen H├Âhe von 1,40m wie seine Schwester. Sehr gut pr├Ąsentierte sich Elisabeth Pupeter, sie ├╝bersprang im Hochsprung 1,44m. Das war der Sieg mit Bestleistung in der W14.

Hier die restlichen Leistungen und Platzierungen unserer Teilnehmer:

Frauen  3. Pl. Speerwurf Marietta Schm├Âller 33,02m

w.U20   3. Pl. 100m Elena Breinfalk 13,98sek.

W14   2. Pl. 100m Sina Pongratz 14,33sek.

W14   5. Pl. Hochsprung Sina Pongratz 1,30m

W14   6. Pl. Weitsprung Sina Pongratz 4,37m

M14    4. Pl. Tim Breinfalk   Weitsprung 4,40m / 3.Pl. 100m 14,33sek.;               

W14   2. Pl. Speerwurf Elisabeth Pupepeter 25,04m

W14   8. Pl. 100m Elisabeth Pupepeter 14,76sek.

W14   10. Pl. Weitspr. Elisabeth Pupepeter 3,96m

 

Georg Kinadeter verpasst in Malaga bei der Senioren- WM das Finale im Diskuswurf

Malaga-2018

Viel hat sich der Trainer der Hauzenberger Leichtathleten f├╝r Malaga vorgenommen. Nachdem er mit einer Meldevorleistung von 42,53m auf Platz 4 bei der WM- Teilnehmerliste M70 registriert war. Aber gro├če Wettk├Ąmpfe haben immer eigene Gesetze. Eines der wichtigsten Hindernisse gilt es zu ├╝berwinden, dass ist immer der Vorkampf um im ÔÇ×achter“ Finale zu sein. Die besten acht Teilnehmer von (28 Teilnehmer) des Vorkampfes haben n├Ąmlich weitere 3 Versuche und oftmals werden die Platzierungen kr├Ąftig durcheinander gew├╝rfelt. Schon beim Einwerfen flog der Diskus gut ├╝ber 40 Meter. Die Weite h├Ątte dicke f├╝rs Finale gereicht. Leider standen nach dem Vorkampf aber nur 36,22m zu Buche und der undankbare 9. Platz. F├╝rs Finale w├Ąren 36,58m n├Âtig gewesen. Mit der Weite von 11,24m im Kugelsto├čen hingegen war er zwei Tage zuvor aber sehr zufrieden, diese Weite reichte zu Platz 8 bei dieser Senioren- Weltmeisterschaft an der Costa de Sol.

 

J├Ârg Ritter und Georg Kinadeter starteten bei den Nordbayr. Sen. Meisterschaft in Wiesau

Au├čer Konkurrenz starteten am 15. Sept. 2018 J├Ârg Ritter und Georg Kinadeter bei den Nordbayr. Senioren Meisterschaften im oberpf├Ąlzischem Wiesau. Die lange Saison neigt sich dem Ende auf der Kunststoffbahn. Mit den letzten Reserven versucht man noch durch die Saison zu kommen. J├Ârg Ritter gewann seinen 100m Lauf locker in 12,94sek. Genau 0,7sek langsamer als seine heurige tolle Bestmarke bei der Deutschen Meisterschaft. Besonders beim 400m Lauf merkte er, dass die Kr├Ąfte f├╝r gute Zeiten zur Neige gehen. Aber seine Zeit von 57,51sek. war ganz in Ordnung. Georg Kinadeter wollte vor allem in Wiesau den f├╝r ihn schwachen Diskuswurf bei der WM in Malaga vergessen lassen. Das gelang ihm. Er warf n├Ąmlich ├╝ber 3 Meter weiter als in Spanien auf 39,29m. Sein weitester Wurf w├Ąre in Spanien Platz 6 gewesen. Mit der Kugel kam er auf 10,68m. F├╝r die Bayr. Mehrkampfmeisterschaft am 03. Okt. testete er sich im 100m Sprint. Mit 16,49sek. war er jedoch nicht ganz zufrieden.

 

Ferienprogramm der Leichtathleten am 25. August 2018

IMG-20180825-WA0007

 

Einen lustigen Tag verbrachten 14 Kinder beim Schnuppertag des TV Hauzenberg, Sparte Leichtathletik im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt. Nach dem gemeinsamen Aufw├Ąrmen mit Spielen und Gymnastik zeigten einige Aktive der Sparte, wie Koordination, Schnelligkeit, Sprung- und Wurfkraft trainiert werden. Alle Kinder waren mit Begeisterung dabei und bald waren die ersten Erfolge beim H├╝rdenlauf oder Weitsprung zu sehen. Zwischendurch gab es kleine Erholungspausen und am Schluss ein gemeinsames Staffelrennen ohne Verlierer, bei dem auch die anwesenden Eltern viel Applaus spendeten. Als Erinnerung an den Tag wurde jedem Kind eine Teilnehmerurkunde ├╝berreicht.

Georg Kinadeter wirft den Diskus endlich wieder ├╝ber 40 Meter innerhalb eines 5 Kampfes in Hausham

Beim gro├čen int. Haushamer Werfer-F├╝nfkampf der LG Oberland am 11. August 2018 am Schliersee konnte im speziellen Haushamer 5- Kampf (Kugel, Diskus, Speer, Schleuderball und Steinsto├čen) Georg Kinadeter endlich wieder mit seinem besten Wurfger├Ąt dem Diskus die 40 Metermarke ├╝berwerfen. In seiner Klasse M 70 sammelte er 2882 Punkte, damit belegte er den 2.Platz.

Seine Leistungen: Kugel 4 kg  10,54 m- Diskus 1 kg  40,08 m- Speer 500 g  29,94 m- Schleuderball 1 kg 43,02 m und Steinsto├čen 5 kg  8,95 m.

Alexander Bauer TV Hauzenberg kratzt in Neustadt an der magischen 4-Minutengrenze im 1500m Lauf

Der bayerische 3000 m Hindernismeister Alexander Bauer vom TV Hauzenberg  nutzte, eine Woche nach seiner 1000 m Bestzeit in Andorf, die Chance in Neustadt bei Weiden den n├Ąchsten Hausrekord diesmal ├╝ber 1500m zu verbessern. Beim einzigen L├Ąufermeeting Bayerns, wo ÔÇ×Pacemaker“ engagiert werden, um auf den Mittelstrecken ambitionierten L├Ąufern die M├Âglichkeit zu geben, ihre pers├Ânliche Bestmarken zu unterbieten. Bauer dr├╝ckte bei diesem tollen Laufevent seine pers├Ânliche Bestzeit ├╝ber die 3 ┬ż Stadionrunden um 5 Sekunden auf 4:01,97 Minuten und belegte Rang 9. Bei diesem Rennen lieferte er sich mit den Adler- Zwillingen vom 1. FC Passau einen harten Kampf, den er nur um Brustbreite verlor.

Die beiden Leichtathletik Oldies vom TV Hauzenberg J├Ârg Ritter (M 45) und Georg Kinadeter  (M 70) mischten in Wels bei fast 40┬░ Celsius auf der Bahn au├čer Konkurrenz bei den ober├Âsterreichischen Masters- Meisterschaften mit. Ritter ging ├╝ber 100 m und 400 m an den Start und Kinadeter in 4 Disziplinen: Diskuswurf, Kugelsto├čen, 100 m und Weitsprung. Sie beherrschten die Konkurrenz in ihren Klassen in Ober├Âsterreich, dies wird deutlich durch die 5 Siege und einen zweiten Platz. Beeindruckend bei dieser Hitzeschlacht war die Zeit von J├Ârg Ritter im 400 m Lauf in 56,35 sek.

Zum ÔÇ×Einrollen“ ├╝ber 100 m ben├Âtigte er 12,70 sek. Kinadeter gewann den Diskuswurf mit 39,50 m, das Kugelsto├čen mit 10,75 m, den Weitsprung mit 3,81 m und lief bei Gegenwind 16,11 sek. ├╝ber 100 m auf Platz 2.

 

Alexander Bauer TV Hauzenberg l├Ąuft in Andorf/Pram Bestzeit ├╝ber 1000m

Alex Bauer Startnummer 11 Andorf 28.7.18

Am letzten Juli Samstag gab es den Leichtathletik- Leckerbissen in Andorf/ Pram, das Internationale Joska Laufmeeting. Zum zw├Âlften Mal wurde das bekannte Meeting am 28.07.18 im Pramtalstadion ausgetragen. Hier haben die Sprinter und die Mittelstreckler die Chance gute Zeiten auf ihren Spezialstrecken zu laufen, da die L├Ąufe nicht nach Klassen und Alter, sondern nach gelaufenen Bestzeiten von 2017/18 eingeteilt werden. Dadurch spornt man die L├Ąufer mit gleichstarken Gegnern zu Bestleistungen an.

Drei Hauzenberger nutzten auch diese M├Âglichkeit sich auf den Strecken ├╝ber 100 m und 1000 m zu verbessern, auch ein Speerwurf und ein Diskuswurf- Wettbewerb f├╝r M├Ąnner u. Frauen wurde angeboten. Im 3. von 7 Vorl├Ąufen ├╝ber 100 m lief die 14- j├Ąhrige Sina Pongratz ihre bisher zweitbeste Zeit von 13,89 sek. J├Ârg Ritter ging ├╝ber 100 m und 200 m an den Start. Mit seinen Zeiten von 12,51 sek. bzw. 25,49 sek. war er nach der sehr langen Saison nicht unzufrieden. Alexander Bauer lief ├╝ber 1000 m ein couragiertes Rennen. Im internationalen topp besetzten 4. Zeitlauf verbesserte er seine bisherige Bestmarke um 2,5 Sekunden auf sehr gute 2:33,57 min. und belegte Platz 10 unter 51 Startern.

Stefanie Stemplinger  2-fache bayerische Vizemeisterin in Kitzingen bei der bayerischen Meisterschaft der U 23 und U 16 

Stefanie Stemplinger bayr.Vize Kitzingen

Das tolle Wochenende mit 2 Silbermedaillen in 3 Disziplinen mit 3 Topleistungen  ├╝berstrahlte aus Hauzenberger Sicht Stefanie Stemplinger bei den bayerischen Leichtathletik U 23 und U 16 Meisterschaften im unterfr├Ąnkischen Kitzingen. Gleich mit einer Steigerung ihrer pers├Ânlichen Bestleistung im Dreisprung auf 11,49 m begann der Samstag vielversprechend mit dem bayr. Vizetitel. Beeindruckend war dabei die Konstanz aller 5 g├╝ltigen Spr├╝nge, die alle innerhalb 10 cm lagen. Bei dr├╝ckender Hitze und 30┬░ Celsius folgte nach einer 2-st├╝ndigen Pause der Weitsprung, wo sie gleicherma├čen gute Spr├╝nge zeigte und eine neue Freiluft Bestmarke mit 5,46 m notierte, was Platz 4 bedeutete. Am Sonntag folgte der Hochsprung um 11 Uhr vormittags. In den Morgenstunden merkte sie aber in der Beinmuskulatur die intensive Belastung vom Vortag. K├Ąmpferisch schlug sie sich dennoch sehr ├╝berzeugend in ihrer Lieblingsdisziplin. Nach etwas Anlaufproblemen zu Beginn wurde es von Sprung zu Sprung immer besser und rhythmischer, bis hin zu ihrer ÔÇ×Silber“- H├Âhe von 1,63 m, die sie auch gleich im 1. Versuch ├╝bersprang und ihre 2. Medaille damit markierte.

Auch der zweite Hauzenberger Teilnehmer Tim Breinfalk, in der M 14 startend, lieferte im Speerwurf mit dem 600 gr. schweren Wurfger├Ąt, bei seiner bayr. Meisterschafts- Pr├Ąmiere, einen guten Wettkampf ab. Mit fast der gleichen Weite wie bei seinem Bezirkstitel belegte er den feinen 5. Platz mit 37,41 m.

TV Hauzenberg weiter auf Erfolgskurs

Deggendorf

Auch beim letzten Sch├╝lersportfest vor den Ferien in Deggendorf ├╝berzeugte die Hauzenberger Mannschaft mit zwei Siegen und weiteren sehr guten Platzierungen. Julian Kasberger setzte seine Siegesserie bei den 10-j├Ąhrigen Buben mit einem ausgeglichenen Dreikampf und Bestleistung im Weitsprung fort (50m 8,12sec, Weitsprung 4,19m, Ballwurf 24,5m). Auch Franziska Schlichting hatte bei der W9 wieder keine ernsthafte Konkurrenz und schnappte sich den n├Ąchsten Sieg in diesem Sommer mit einem tollen Ballwurf (8,30sec, 4,03m, 24m). Ihren ersten Vierkampf absolvierte Kiara Zieringer bei der W12 und belegte gleich Platz 2. Dabei schaffte sie Bestleistungen in allen vier Disziplinen (75m in 11,16, 4,04m, 21,5m und Hochsprung 1,26m). Luise Wolfschmitt, W10, erzielte erstmals ├╝ber 1000 Punkte im Dreikampf (1010 Punkte; 8,75sec, 3,55m, 23m). Die j├╝ngste Hauzenbergerin Maike Ritzer, W7, holte sich 491 Punkte (10,66sec, 2,43m, 9m).

Jetzt hei├čt es erst einmal, die Ferien zu genie├čen, bevor im September das Training wieder beginnt.

Au├čerdem bietet die Leichtathletik-Abteilung des TV am 25. August im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt eine Schnuppertag Leichtathletik an. Ab 11 Uhr kann im Stadion in Hauzenberg diese sch├Âne Sportart einmal ausprobiert werden. Anmeldung per E-Mail: elke.sobetzko-preis@hauzenberg.de oder unter Tel. 08586/3033.

 

 

Stefanie Stemplinger gewinnt Bronze bei der bayerischen Leichtathletik Meisterschaft in Erding

Stefanie in Erding

Ausrichter der bayerischen Leichtathletik Meisterschaften der M├Ąnner und Frauen sowie die der m├Ąnnlichen und weiblichen U20 und U18 war in diesem Jahr der TV 1881 Erding. Stefanie Stemplinger vom TV Hauzenberg wagte sich in der Frauenklasse, trotz des ganz engen Zeitplans zwischen Hochsprung und Dreisprung, an drei Sprungdisziplinen Hoch- Weit und Dreisprung heran. Es ging los mit dem Hochsprung, bis einschlie├člich 1,61 m ├╝bersprang sie alle H├Âhen deutlich. Bei der folgenden H├Âhe 1,66 m hatten aber alle Springerinnen Probleme. In diesem H├Âhenbereich sind 5 cm Steigerung immer etwas heikel. Zwei schafften schlie├člich diese Siegerh├Âhe und Stemplinger konnte sich wie im letzten Jahr mit ├╝bersprungenen 1,61 m ├╝ber die Bronzemedaille freuen, weil sie alle H├Âhen ohne Fehlversuche ├╝bersprang.

Ebenso spannend verlief nur eine halbe Stunde sp├Ąter der Kampf um Bronze im Dreisprung, den sie leider im sechsten und letzten Durchgang verlor und mit 11,29 m den ÔÇ×undankbaren“ 4. Platz belegte.

Beim Weitsprung lief es gar nicht nach Wunsch. Die ersten beiden Spr├╝nge waren leider von ihr ├╝bertreten. Somit musste der 3. Versuch f├╝r das Weiterkommen unter die Besten 8 ins Finale entscheiden. Unter diesem Druck kamen leider nur 5,09 m zu Stande und damit belegte sie Platz 9.

 

Georg Kinadeter wird deutscher Meister im Diskuswurf und J├Ârg Ritter gewinnt Bronze im 200m Lauf

G.Kinadeter Mitte Deutscher Meister 2018    Georg Kinadeter und J├Ârg Ritter    rechts J├Ârg Ritter 200m Bronze 1.7.18 M├Â.Gladb.

Bei herrlichem Sommerwetter und 30 Grad fanden die diesj├Ąhrigen deutschen Senioren Leichtathleten Meisterschaften vom 29.06.- 01.07.2018 im Grenzland Stadion in M├Ânchen-Gladbach statt. J├Ârg Ritter und Georg Kinadeter vertraten den TV Hauzenberg ganz erfolgreich und brachten 2 Medaillen mit nach Hause. J├Ârg Ritter Klasse M45 hatte ein Mammutprogramm an den 2 Tagen an der holl├Ąndischen Grenze zu bew├Ąltigen. 100 m Vorlauf, danach 100 m Endlauf, 3 Stunden sp├Ąter 400 m Zeitendlauf. Am anderen Tag 200 m Zeitendlauf und alles bestens ├╝berstanden. Beim 10 0m Vorlauf lief er, bei -2,4 m/s. Gegenwind, die viertschnellste Zeit und qualifizierte sich ├╝berraschend f├╝r den Endlauf. Diesen unerwarteten Platz wiederholte er im Finale und freute sich ├╝berschw├Ąnglich ├╝ber seine neue Bestzeit von 12,29 sek. Die beiden L├Ąufe sp├╝rte er nat├╝rlich in den Beinen beim Lauf seiner Spezialstrecke den 400 Metern. Au├čerdem musste er auf der undankbaren ├Ąu├čeren Bahn 8 laufen. Nach zu kurzer Erholung blieben die Uhren diesmal f├╝r die volle Runde im Stadion bei 56,50 sek. stehen. Mit der Zeit und den Platz 6 war er nicht ganz zufrieden. Am andern Tag wollte er ├╝ber die 200m unbedingt die Scharte auswetzen. Dies gelang ihm eindrucksvoll mit neuer pers├Ânlicher Bestzeit von 24,79 sek. Damit belohnte er sich mit der Bronzemedaille.

Georg Kinadeter war im Diskuswurf in der Klasse M 70 mit seiner Meldevorleistung Favorit. In einem engen Duell mit der Konkurrenz best├Ątigte er seine Position und gewann mit 39,49 m den deutschen Seniorenmeistertitel. Er bestritt noch 2 weitere Disziplinen. Beim Kugelsto├čen wurde er mit 10,85 m F├╝nfter und Platz 8 belegte er im Weitsprung mit f├╝r ihn m├Ą├čigen 3,71 m.

 

Bronzemedaille f├╝r Stefanie Stemplinger vom TV Hauzenberg bei den bayerischen Mehrkampfmeisterschaften in Garmisch Partenkirchen

Bei den bayr. Mehrkampfmeisterschaften in Garmisch Partenkirchen am 30. u.1.7.2018 gewann Stefanie Stemplinger vom TV Hauzenberg die Bronzemedaille in der U23 mit einer neuen Bestmarke in der Gesamtpunktzahl mit 4343 Punkten. An den 2 Wettkampftagen unterm Karwendelgebirge sammelte sie vor allem in ihren starken Sprung- und Laufdisziplinen die meisten Punkte. F├╝r ihren Hochsprung von 1,63m bekam sie 771 Punkte, den ersten Tag beendete sie mit dem 200m Lauf in 26,70sek. daf├╝r gab es 737 Z├Ąhler. Auch ihre 100m H├╝rdenzeit von 15,90sek. wurde mit 727 Punkten belohnt. Am zweiten Tag punktete sie besonders im Weitsprung, f├╝r 5,35m gab es 657 Punkte der abschlie├čende 800m Lauf brachte nochmals 689 Punkte f├╝r 2:30,34min. ein. Leider sind ihre beiden Wurfdisziplinen das Kugelsto├čen und der Speerwurf, die den 7-Kampf komplettieren, nicht ganz nach Wunsch verlaufen. Zum Schluss ├╝berwog aber doch die Freude ├╝ber ihre Bronzemedaille.

Dreimal Platz 1 und weitere sch├Âne Erfolge beim 56. Bergsportfest in Ortenburg f├╝r die j├╝ngsten Leichtathleten vom TV

Minis Ortenburg

Beim 56. Bergsportfest in Ortenburg waren 10 der j├╝ngsten 3- K├Ąmpferinnen und 3-K├Ąmpfer des

TV’ s  am 01.07.18 am Start. Dreimal auf Platz und weitere Medaillenpl├Ątze erk├Ąmpften sich unsere vielseitigen Nachwuchsleichtathleten. In die Siegerliste trugen sich Julian Kasberger (M10) mit 945 Punkte, Benedikt Schlichting (M 7) mit 625 Punkte und seine Schwester Franziska (W09) 1039 Punkte ein.

Hier die alle gesammelten Ergebnisse und Platzierungen:

Kasberger Julian            1. Pl. M10 7,98- 4,08- 24,00 945 Punkte

Schlichting Benedikt       1. Pl. M 7 9,50- 2,75- 23,00 625 Punkte

 

Bernhardt Jakob            2. Pl. M 7 9,43- 2,85- 14,50 555 Punkte

Seidl Lukas                   7. Pl. M11 8,77- 3,07- 22,50 7,26 Punkte

 

Schlichting Franziska     1. Pl. W9 8,47- 4,02- 18,50 1039 Punkte

Pupeter Elisabeth          3. Pl. W 14 14,70- 4,31- 6,65 1224 Punkte

Sabo Franziska             5. Pl. W 13 11,88- 3,80- 33,00 11,77 Punkte

Bauer Anna                  8. Pl. W 8 9,86- 2,93- 15,00 723 Punkte

Anetzberger Selina       13.Pl. W10 9,32- 3,06- 10,00 705 Punkte

Reisinger Lea               18.Pl. W10 9,57- 2,60- 13,00 668 Punkte

 

Das Impressum und die Datenschutzerkl├Ąreung entnehmen Sie bitte unserem Hauptverein TV Hauzenberg

Home   Aktuelles   Trainingszeiten   Erfolge 2018   Ehrentafel   Galerie   Archiv