Leichtatheten jetzt auch auf Facebook
ab sofort findet ihr uns auch auf Facebook. Gefällt euch - uns auch!
Gute Ergebnisse zum Saisonstart
Hauzenberger starten erfolgreich in die neue Saison. Die Form stimmt und viele Bestleistungen wurden bereits in der jungen Saison erzielt.
Bilder vom Frühlingssportfest
in Passau findet ihr in unserer Galerie

Dreimal Platz eins in der Gesamtwertung beim Kreisentscheid für den Nachwuchs vom TV Hauzenberg bei „Fun in Athletics“

2015 wurde nur an 2 Austragungsorten um Fun- Punkte gekämpft, das Finale fand nach Hauzenberg nun gleich in Passau am 01. März 2015 statt. Pocking zog dieses Mal ihre Austragung zurück. In der Gesamtwertung wurde erfreulicherweise in allen 3 Alterskategorien Siege erzielt. In der Fun Gruppe B siegte die „STG Dreiländereck“ in der Fun Gruppe C „die wilden Hauzenberger“ und in der Fun Gruppe D „die Giftzwerge“. Ausschlaggebend waren die tollen Kämpfe am Schlusstag mit überzeugenden Siegen in der Passauer 3-Fachhalle.

Mit 99 Punkten und 12 Punkten Vorsprung gewann die „STG Dreiländereck“ in der Altersgruppe 12- 13 Jahre in Passau. Insgesamt sammelten sie bei ihren Siegen 195 Punkte es folgten mit großem Abstand die Ruhstorfer „The Winners“ mit 182 Punkten und die Passauer „Firebirds“ mit 181 Punkten.

Mit 106 Punkten und 6 Punkten Vorsprung gewannen „die wilden Hauzenberger“ in der Altersgruppe 10- 11 Jahre in Passau. Insgesamt sammelten sie bei ihren Siegen 212 Punkte. Die Überlegenheit der Hauzenberger drückt sich in Zahlen aus 28 Punkte Vorsprung vor den Passauern  „Schnelle Blitze“ mit 184 Punkten und die Ruhstorfer „Schwarze Blitze“ mit 169 Punkten.

Sehr knapp aber es reichte schließlich auch noch für die „Giftzwerge“ bei der jüngsten Altersgruppe

8 - 9 Jahre. Mit 90 Punkten und 10 Punkten Vorsprung in Passau kam mit insgesamt 177 Punkten der Gesamtsieg noch zustande. Knapp dahinter die „Blauen Schlümpfe“ vom TV Freyung mit 175 Punkten und den Ruhstorfern  „Stürzende Falken“ mit 173 Punkten.

In Passau gab es einen neuen Melderekord mit insgesamt 30 Fun in Athletics- Mannschaften und erstmals kamen die 3 Gruppensieger vom TV  Hauzenberg.

Georg Kinadeter TV Hauzenberg wird Vierter bei der deutschen Senioren Hallen- und Winterwurfmeisterschaft

Die diesjährigen deutschen Senioren Hallen- und Winterwurf Meisterschaften der Senioren fanden vom 27.02 - 01.03.2015 in Erfurt statt. Bei 3° Grad Celsius und böigen Winden war es für die Werfer sehr unangenehm, trotzdem gab es hochkarätige Leistungen in der M65 (Altersklasse von 65-69 Jahre). Georg Kinadeter der Trainer der Hauzenberger Leichtathleten im letzten Jahr der M65 war mit seinem Wettkampf sehr zufrieden.  Dreimal übertraf er die 40 Metermarke und mit seinem besten Wurf von 41,56m wurde er guter aber undankbarer Vierter.

 

Stefanie Stemplinger und Lena Heindl holen Gold und Bronze bei den Südbayr. Hallenmeisterschaft der U20 und U16 in München

Am 08.02.2015 fanden in München in der Werner- von- Linde-Halle die U20 und U16- Hallen Leichtathletik Meisterschaften von Südbayern statt. Die Grippewelle verhinderte ein größeres Aufgebot des TV Hauzenberg in München.

Auch leicht „angeschlagen“ trat Stefanie Stemplinger im Dreisprung in der U20 an. Dabei verfehlte sie bei ihrem Sieg nur knapp ihre Bestmarke mit ihrer Weite von 10,32m. Mit der Goldmedaille war sie höchst erfreut. Im vierten Versuch hatte sie einen fast perfekten Sprung nahe an der 11 Meter Marke, leider war dieser Sprung hauchdünn übergetreten.

Ein Duell auf Augenhöhe gab es mit ihrer Vereinskollegin Lena Heindl im Hochsprung der U20. Höhengleich waren beide 1,55m übersprungen. Lena jedoch übersprang diese Höhe im ersten und Stefanie im zweiten Versuch, was in der Endabrechnung schließlich Platz 3 für Lena und Platz 4 für Stefanie ergab. Beide verfehlten nur äußerst knapp die 1,58m.

 

Bronzemedaille für Luisa Andraschko über 60m Hürden

Drei Disziplinen waren geplant beim Munich Indoor Meeting in München am Samstag, den 24.1.2015 in der W13 von Luisa Andraschko. Aber gleich um 10.00 Uhr morgens beklagte Luisa nach der Aufwärmphase, dass sie ein Ziehen am Oberschenkel spürte, also Zerrungsverdacht. Trotzdem ging sie dann an den Start zum 60m Hürdenlauf. Noch nach der 4. Hürde von 6 hatte sie einen Meter Vorsprung, aber dann machte sich die tatsächliche Zerrung so bemerkbar, dass sie noch abgefangen wurde und schließlich Platz 3 mit 10,63 Sekunden belegte. Leider musste sie danach den geplanten Weitsprung und den 60m Sprint schweren Herzens absagen.

 

Mannschaftssiege für 1.FC Passau, TV Hauzenberg und TV Freyung

bei Fun in Athletics (FIA) in Hauzenberg

Zum 17. Mal trafen sich am Sonntag, den 25.01.2015 19 Mannschaften bei Fun in Athletics (FIA) in der Dreifachhalle in Hauzenberg. Bei diesem Mannschaftswettbewerb werden die leichtathletischen Disziplinen Laufen, Springen, Werfen schülergerecht und spannend inszeniert. Über 100 begeisterte Eltern und Angehörige feuerten lautstark ihre Schützlinge zu Höchstleistungen an.

In der Fungruppe B (Alter 12 u. 13 Jahre) setzten sich die „Firebirds“ vom 1.FC Passau mit 102 Punkten durch, gefolgt von den „Blue Racers“ von der STG Dreiländereck mit 96 Punkten und den „The Winners“ vom SVG Ruhstorf mit 95 Punkten.

Einen überzeugenden Sieg gab es bei der Fungruppe C (Alter 10 u. 11 Jahre)  durch die „Die wilden Hauzenberger“ vom heimischen TV mit 106 Punkten. Auf Platz 2 folgten „Die schwarzen Blitze“  vom SVG Ruhstorf mit 99 Punkten und auf Platz 3 landeten mit 84 Punkten 2 Teams, die „Evergreens“ vom FC Fürstenzell und die „Die schnellen Blitze“ vom 1.FC Passau.

Ganz spannend verlief das Duell der zwei besten Mannschaften der Fungruppe D (Alter 8 u. 9 Jahre). Die letzte Disziplin der „Grand Prix“ musste über Platz 1 und 2 entscheiden. Schließlich hatten nur mit einem Punkt Vorsprung die „Die blauen Schlümpfe“ vom TV Freyung die Nase vorne mit 95 Punkten vor den „Stürzenden Falken“ vom SVG Ruhstorf mit 94 Punkten. Auf Platz 3 landeten mit 87 Punkten „Die Giftzwerge“ vom TV Hauzenberg.

Die knappen Zwischenstände der führenden Mannschaften versprechen Hochspannung für den nächsten Termin, das Finale am 01.03.2015 in Passau.

Hier alle Ergebnisse als PDF

 

Johannes Hebert (TV Hauzenberg) wird Bayerischer Meister in München im 60 Meter Hürdensprint der U16/M15

 

Am Samstag, den 17.01.2015 fanden in der Werner- von- Linde- Halle im Münchner Olympiapark die bayerischen U20 und U16 Hallenmeisterschaften der Leichtathleten und die Winterwurf- Meisterschaften statt. 

Der Hauzenberger Realschüler Johannes Hebert konnte im 60m Hürdenlauf seiner Favoritenrolle gerecht werden. Mit einem überzeugenden Sieg in seiner Lieblingsdisziplin holte er sich die Goldmedaille in sehr guten 8,86 Sekunden. Schon 2 Stunden vorher hatte er seine Schnelligkeit beim 60m Sprint getestet, hier belegte er im Endlauf der 15 Jährigen den 5. Platz in 7,75 Sekunden.

Auch Marietta Schmöller testete ihre Form bei der bayerischen Winterwurf- Meisterschaft im Speerwurf der U18 bei sehr ungemütlichen Witterungsverhältnisse (0° Celsius und starkem Schneefall). Angesichts des Wetters war sie mit ihrem 5. Platz und ihrer Weite von 36,84 Meter nicht unzufrieden.

Zwei Sprungdisziplinen innerhalb von 1 Stunde musste Stefanie Stemplinger überstehen. Im Dreisprung der Jugend U20 konnte sie ihre Bestmarke von der Woche zuvor steigern auf

10,37 Meter, dies bedeutete Rang 8 in der Endabrechnung. Den gleichen Platz belegte sie danach im Hochsprung mit übersprungenen 1,58m, wo ihr für größere Höhe schließlich die Kraft fehlte.

Südbayr. Hallenmeisterschaft in München erster Test mit vollem Programm

Jonas Zillner, Stefanie Stemplinger in der Männer und Frauenklasse Lena Heindl, Patricia Neumeier und Anja Stephan in der U18 waren am 11.1.2015 in München in der Werner- von- Linde-Halle, um sich mit der Konkurrenz von Südbayern (Oberbayern, Schwaben und Niederbayern) zu messen.

Jonas erstmals bei den Männern startend (startet normal noch U20) merkte trotz Bestleistung im Weitsprung, dass die Konkurrenz viel stärker ist. Mit seiner neuen Bestmarke von 6,11m landete er auf Rang 10. Über die 60m sprintete er in seinem Vorlauf gute 7,59 sek. reichte aber nicht zum Weiterkommen in den Zwischenlauf.

Stefanie hatte etwas mehr Glück, da die Gegnerinnen bei den Frauen spärlicher waren. So wurde sie im Hochsprung mit 1,51m Zweite, obwohl sie vor einer Woche in Essing noch 1,60m übersprungen hat. Neuland betrat sie im Dreisprung hier errang sie Platz 4 mit ausbaufähigen 10,28m. In ihrem Vorlauf über 60m lief sie 8,56 sek. wobei sie einen sehr schlechten Start erwischte.

Lena ging in 3 Disziplinen an den Start. Im Hochsprung fand sie nicht zu ihrer normalen Form, mit Platz 7 und 1,50m war sie auch unzufrieden. Auch im Weitsprung lief es nicht nach Wunsch mit 4,58m wurde es Platz 15. Schließlich lief sie als Schlussläuferin der 4x200m Staffel ein gutes Rennen trotz etwas verkorksten Wechseln wurde es Platz 7 und der Zeit von 2:00,60 min. aber zweitschnellste Niederbayern.

Patricia war auch Mitglied in der Staffel und in ihrem 60m Vorlauf überquerte sie die Ziellinie nach 9,06 Sekunden.

Anja die Novizin auf dem Leichtathletik- Parkett zudem gehört sie noch der Schülerklasse an, dennoch verkaufte sie sich respektabel im 60 m Sprint sie kam nach 9,01 sek. ins Ziel.

Auch sie gehörte zur 4x200m Staffel.

 

Stemplinger Stefanie springt 1,60m hoch

Beim ersten Test vor der Hallenwettkampf- Saison 2015 probte am Sonntag 04.01.2015 in Essing bei Kelheim die Hochsprungelite Bayerns mit ausländischer Beteiligung den Ernstfall. Auch 2 Hauzenbergerinnen, Stefanie Stemplinger und Lena Heindl, wollten die Atmosphäre mit Musik  in der engen Halle schnuppern, die mit Kunststoffläufern ausgelegt war und mit ca. 70-80 Zuschauer gut besucht war.

Sehr gut ist der Test ausgefallen unter den Spitzenspringerinnen war die Siegerhöhe 1,75m. Unsere beiden Athletinnen blieben knapp unter ihren Bestmarken Stefanie 2 cm mit 1,60m wurde Siebte und Lena war 7 cm hinter ihrer Hausmarke, sie übersprang 1,54m.

Johannes Hebert und Julian Kindermann TV Hauzenberg gut platziert im Blockmehrkampf bei der Bayerischen in Dinkelsbühl

Dinkelsbühl war Austragungsort der bayerischen Schüler- Blockmehrkampfmeisterschaften U16 (M15/M14-W15/W14) der Leichtathleten 2015. Dabei erkämpfte sich Johannes Hebert und Julian Kindermann vom TV Hauzenberg einen beachtlichen 4. und 5. Platz.

Trotz neuer persönlicher Punkte- Bestleistung von 2722 Zählern im Blockmehrkampf Sprint/Sprung war Johannes Hebert in der Klasse M15 nicht ganz zufrieden. Eine hartnäckige Rückenverspannung ließ leider nicht mehr zu. Dennoch konnte er über die Hürden und im 100m Lauf glänzen. Hier seine 5 Disziplinen: 100m Sprint 12,09sek.- 80m Hürden 11,49sek.- Weitsprung 5,30m- Hochsprung 1,58m und Speerwurf  32,59m. 

Julian Kindermann startete im Blockmehrkampf Wurf in der M15. Auch er war leicht angeschlagen, mit 2495 Punkten lag er fast 100 Punkte hinter seiner Vorleistung, wegen seines Handikaps. Schon bei seiner 1. Disziplin dem Diskuswurf zeigte er etwas Nerven und konnte sein Potential leider nicht abrufen. Hier lag er 9m hinter seinen Möglichkeiten. Seine beste Leistung erbrachte er mit der Kugel mit 12,09 m. Seine Einschränkung wirkte sich in allen Disziplinen aus. Hier seine 5 Leistungen im Einzelnen: 100m Sprint 13,53sek.- 80m Hürden 13,18sek.- Weitsprung 4,72m- Kugelstoßen 12,09m und Diskuswurf 31,82m. 

 

23 Medaillen davon 12 in Gold, 7 in Silber  und 4 in Bronze die stolze Bilanz der Hauzenberger Leichtathleten bei der „Niederbayerischen“ Meisterschaften in Plattling

 

An zwei Leichtathletiktagen am 20./ 21.6. wurden in Plattling die niederbayerischen Meister in den Klassen U14/ U16/ U18/ U20 und Männer und Frauen ermittelt. Wieder einmal eine sehr erfolgreiche Meisterschaft mit vielen Bestleistungen und einem niederbayerischen Rekord für die Leichtathleten des TV Hauzenberg.

Am ersten Tag den Schülermeisterschaften U14 und U16 krönte LUISA ANDRASCHKO die Meisterschaft mit 2 Titeln und 2 dritten Plätzen in der W13. Bei Regenwetter gewann sie die 60 m Hürden in guten 10,30 sek. und den Weitsprung mit 4,62m. Bronze wurde es mit dem Speer (400gr.) mit 27,15 m und mit der Kugel (3 kg) mit 7,70m.

ANJA STEPHAN konnte sich über ihren ersten Meistertitel in der W15 im 300 m Lauf in 44,80 sek. freuen.

JOHANNES HEBERT siegte in 11,52 sek. über die 80m Hürden der M15, zudem gewann er 2 Mal Silber im Weitsprung mit 5,40m und im Hochsprung mit 1,62 m. Der überragende Athlet in der M15 war in Plattling JULIAN KINDERMANN er gewann die 3 Wurfdisziplinen Kugelstoßen mit 12,53m, Diskuswurf mit 40,19m den und Speerwurf mit 43,39m.   

Am Sonntag wurde schließlich um Titel in den Klassen U18, U20 und Männer und Frauen gerungen. Fünf Meisterehren konnten unsere Sportler am Sonntag noch einheimsen. In der U20 gewann

STEFANIE STEMPLINGER den Hochsprung mit 1,59m. Außerdem gewann sie zwei Silbermedaillen im Weitsprung mit 5,10m und im Dreisprung mit 10,87m und war Mitglied der siegreichen 4x100m Staffel in der Besetzung Marlene Scheibenzuber, Lena Heindl, Patrizia Krinninger und Stefanie Stemplinger, sie benötigten 51,79 sek. für die Stadionrunde. LENA HEINDL gewann noch zusätzlich im Hochsprung Silber in der U18 höhengleich mit der Siegerin in 1,62m. Die Bronzemedaille wurde es im Weitsprung mit 5,06m. In derselben Klasse errang MARIETTA SCHMÖLLER 2 Meistertitel, im Speerwurf siegte sie mit neuen niederbayerischem Rekord mit 43,17 Meter. Die andere Goldmedaille gab es für sie im Kugelstoßen mit 10,78m.

Einen weiteren Titel holte Lukas Hebert in der U20 über 400m in 55,08 sek.

JONAS ZILLNER verlor ganz knapp im Weitsprung der männlichen U20, mit 5,97 m lag er 2cm hinter dem späteren Sieger. Über 100m war er ebenfalls Vizemeister mit 11,74 sek. Die letzte Medaille und zwar in Bronze gewann die U18 4x100m Staffel in der Besetzung Celine Beer, Elena Breinfalk, Patricia Neumeier und Anja Stephan.

Im Überblick die restlichen Platzierungen und Ergebnisse:

 

Scheibenzuber Marlene             U20  4. Platz 100m 13,50sek., 4.Pl. Speer 27,83m, 5. Pl. Weit 4,71m,

Neumeier Patricia                      U18 5. Platz 200m 29,00sek.   6. Platz Weitsprung 4,52m,

Stephan Anja                              U16/W15  5.Platz 100m 13,84sek., 7.Pl. Hoch 1,35m, 4.Platz 4x100m  53,98 sek.;      

Breinfalk Elena                         U16/W14  4.Platz U16 4x100m 53,98sek.,  6. Platz Weit 4,49m, 6. Platz 80mHü. 14,57sek., 3.Platz 100m 13,75sek.;

Brandl Anna Lena                     U16/W15  4.Platz 4x100m 53,98 sek.

Andraschko Luisa                     U16  4.Platz 4x100m 53,98 sek., 5.Platz Hochsprung 1,24m

                                                                                                               

Hebert Lukas                            U20  4.Platz 100m 11,93sek.;

Kindermann Julian                    U16/ M15 4.Platz Weitsprung 4,88m

Johannes und Lukas Hebert in München mit Bestleistungen

Bei den Oberbayr. U20 und U16 Meisterschaften im Münchner Dantestadion am 13.06.2015 starteten Johannes und Lukas Hebert außer Konkurrenz. Es sollte als Test vor den niederbayr. M. in Plattling dienen. Johannes in der M15 startend konnte erneut seine persönliche Bestleistung in seiner Paradedisziplin 80m Hürden steigern auf hervorragende 11,49 Sekunden. Nur ein Oberbayer war eine Winzigkeit von 2 hundertstel Sekunden schneller. Auch über 100m drückte er seinen Hausrekord auf 12,08 Sekunden.

Sein großer Bruder Lukas testete seine Sprintausdauer- Fähigkeiten im 400m Lauf der U20 ebenfalls außer Konkurrenz. Er verbesserte seine Bestleistung auf 55,85 Sekunden.

Rabenschwarzer Tag für Georg Kinadeter bei den bayr. Senioren Meisterschaften in Vaterstetten am 13./ 14.6.15

Für 5 Disziplinen hatte er gemeldet und nur 2 Ergebnisse konnte er abliefern. Schon bei der ersten Disziplin den Speerwurf zog er sich eine Leistenzerrung zu und blieb nach 2 Versuchen bei 31,97m und Platz 4 hängen. Zum Weitsprung trat er nicht an. Das Kugelstoßen beendete er auf Platz 5 nach ebenfalls 2 Versuchen mit 10,09 Meter. Tags darauf lieferte er bei seiner besten Disziplin nach 3 ungültigen Versuchen (wegen Verletzung) eine Nullnummer ab.     

11 Dreikämpfer beim Schülersportfest in Ruhstorf erfolgreich

Der Nachwuchs  von 7 bis 12 Jahre schnupperte Wettkampfluft im 3- Kampf am 13.6.2015 in Ruhstorf. Es wurden gute Ergebnisse und Platzierungen von den Jüngsten erzielt. Auch 3 Klassensiege waren darunter und viele persönliche Verbesserungen in den Dreikampf-  Disziplinen.

Hier die Ergebnisse, Punkte und Platzierungen:

Name                                   Jahrg.      50m/75m         Weitspr.        Ballwurf 80/200gr        Punkte     Platz

Stadler Luisa                       2003           12,13s.           3,42m                  20,50m                993         4. W12

Pupeter Elisabeth                2004           8,42s.             3,55m                  28,00m                1100        4. W11

Peschl Anna                        2004          9,54s.              2,84m                  17,50m                772         12.W11

Gahrbauer Lena                  2005          8,29s.              3,60m                  21,50m                1046       3. W10

Sabo Franziska                   2005           9,02s.             3,22m                  28,50m                1002       4. W10

Sabo Katharina                   2006           8,82s.             3,20m                  21,50m                939         1. W9

Zillner Nina                         2006           9,03s.             2,94m                  13,50m                772         3. W9

Sterl Magdalena                  2006          9,29s.              3,00m                  14,00m                 764        4. W9

Hagel Klara                        2007           10,38s.            2,38m                  8,00m                   483        4. W8

Sterl Theresa                      2009          10,53s.             2,65m                  9,00m                   533        1. W6

Peschl Johannes                 2004             7,81s.             4,13m                  32,00m                1039       1. M11

 

Pendelstaffel  TV Hauzenberg  (U10)  2.Platz  (Nina- Katharina- Magdalena- Klara)  1:14,60 min.

Pendelstaffel  TV Hauzenberg   (U12)  3.Platz (Lena- Johannes- Elisabeth- Franziska)  1:05,21 min.

 

Vier Bestleistungen von TV Hauzenbergs- Leichtathleten in Ried

Vier Nachwuchs- Leichtathleten des TV Hauzenberg nutzten die Startmöglichkeiten bei den oberösterreichischen U20 und U16 Meisterschaften am 30./ 31. Mai in Ried.

Bei optimalen Bedingungen konnten alle 4 Starter mit der Spitze Oberösterreichs mithalten und viele persönliche Bestleistungen erzielen.

In der weiblichen U20 verbesserte Stefanie Stemplinger ihren Hausrekord im Weitsprung auf 5,10 m. Auch im 100m- Lauf kam sie auf 3 Hundertstel an ihre Bestmarke mit 13,11 Sekunden heran. Im Hochsprung blieb sie dagegen hinter ihren Möglichkeiten mit 1,50m. Besser ging es hier Lena Heindl, sie stellte ihre Bestleistung mit sehr guten 1,61 m ein. Ebenso in der U20 konnte Marietta Schmöller mit dem 600 Gramm- Speer überzeugen. Sie verfehlte ganz knapp die 40m Marke, mit 39,86 Meter warf sie persönliche Bestweite. Julian Kindermann ging in der U16 im Kugelstoßen und im Speerwurf an den Start und lag in beiden Disziplinen vor der oberösterreichischen Konkurrenz. Seine neue Bestmarke mit dem 600 gr. Speer liegt nun bei ausgezeichneten 42,65 Meter. Die 4 kg Kugel stieß er auf 12,41m und verfehlte nur um 26 cm seinen Hausrekord.

Beim Pfingstmeeting am Freitag gab es 7- Siege für den TV Hauzenberg

In Pocking am Freitag, den 22.05.2015 trugen sich die Granitstädter siebenmal in die Siegerliste ein. Dabei waren einige Qualifikationsleistungen für die „Bayerische“ dabei.

In der Schülerklasse M15 schaffte Julian Kindermann mit seinen Siegen nicht nur die A- „Quali“ zur Landesmeisterschaft in Aichach sondern auch persönliche Bestleistungen im Kugelstoßen mit 12,67m und im Diskuswurf mit 37,05 Meter. Trotz Hektik, wegen 1 ½ Stunden Stau auf der A3 Richtung Suben, siegte Stefanie Stemplinger in der U20 im Weitsprung mit 4,80m und belegte über 100m in 13,38 sek. den 3.Platz. Auch für Patrizia Krinninger sprang ein Sieg im Weitsprung der U18 mit 4,32m heraus. Über 100m wurde es Platz 4 für sie, in 14,17 sek.

Anja Stephan (Klasse W15) konnte sich über 2 Bestleistungen freuen, die 45,07 Sekunden im 300m Lauf bedeuteten sogar die A- Quali für die bayerische Meisterschaft am 18.Juli in Aichach. Ihre 100m Zeit betrug 13,89 sek. das war Platz 4.

Luisa Andraschko ersprang sich 2 Siege in der U14 im Weitsprung mit 4,52m und im Hochsprung mit 1,40m. Über 75m lief sie auf Platz 5 in 10,88 sek. Für den letzten Sieg der TV- Truppe sorgte der Trainer selbst.  Georg Kinadeter warf die Diskusscheibe auf 42,66 Meter.

Marietta Schmöller wirft Niederbayerischen Rekord

 

Bei den U18 Meisterschaften des Landes Salzburg am 16.Mai durfte Marietta Schmöller vom TV Hauzenberg außer Konkurrenz ihre Qualitäten im Speerwurf testen.

Gut vorbereitet trat sie im Salzachsee Stadion im Speerwurf gegen viele österreichische Nachwuchswerferinnen an. Die weite Anreise hat sich gelohnt, sie verbesserte ihre eigene niederbayerische Rekordmarke mit dem 500 Gramm Speer um 1,5 Meter auf sehr gute 42,61 Meter. Mit dieser Weite steht sie momentan auf Platz 3 in der aktuellen bayerischen Bestenliste.

Die Gebrüder Hebert vom TV Hauzenberg starteten beim Rolf Watter Meeting in Regensburg

Beim traditionellen Rolf Watter Sportfest im Uni- Stadion in Regensburg am 16.05.2014 waren die Gebrüder Lukas und Johannes Hebert die einzigen TV – ler Starter, weil viele andere Veranstaltungen an diesem Wochenende stattfanden.

Bei heftigen Windböen aus allen Richtungen lieferten die beiden Brüder gute Sprintergebnisse ab. Lukas lief in der U18 11,87sek. über die 100m und über 200m 24,34 Sekunden, dies bedeutete Platz 18 und 13 in den starken Starterfeldern. Sein jüngerer Bruder belegte in 12,09 Sekunden über 100m in der M15 Platz 3.

6 Südbayr. – und zugleich Niederbayerische Meistertitel für die Mehrkampftruppe des TV Hauzenberg in Eggenfelden

Sechs Vielseitigkeits- Athletinnen des TV Hauzenberg schlugen sich bravourös bei der zweitägigen Meisterschafts- Veranstaltung in Eggenfelden um Südbayerische und zugleich Niederbayerische Ehren.

Sechsmal Gold war dabei die stolze Ausbeute der TV- Vier und Siebenkämpferinnen die gegen die Mehrkämpferinnen aus den Bezirken Schwaben, Ober- und Niederbayern um Medaillen wetteiferten.

In der Klasse weibliche U20 stand Stefanie Stemplinger bei ihren 4- und 7-Kampf gleich viermal am obersten Treppchen.  Sie gewann sowohl am 1. Tag den 4- Kampf als auch am 2. Tag die 7- Kampfwertung für beide Regionen. Sie zeichnete sich besonders durch ihre Ausgeglichenheit in den Disziplinen, trotz „Abi- Stress“, aus. Die meisten Punkte holte sie im 200m Lauf mit 27,06sek. und im Hochsprung mit 1,57m. Schließlich kamen im 7-Kampf gute 3733 Punkte zusammen: (am 1.Tag 100m Hürden 17,21sek.- Hochsprung 1,57m- Kugelstoßen 7,74m- 200m 27,08sek. am 2.Tag Weitsprung 4,98m- Speerwurf 19,41m- 800m Lauf 2:43,00 min.)

Lena Heindl, Patrizia Krinninger und Patricia Neumeuer startete in der Klasse U18. Sie gewannen zusammen den Mannschaftstitel im 7- Kampf ebenfalls für beide Regionen mit 8956 Punkte. Die besten Leistungen von Lena waren der Hochsprung mit 1,60m und die 100m 13,81sek. Sie sammelte im 7-Kampf gute 3589 Punkte und belegte Platz 2: (am 1.Tag 100m Hürden 17,86sek.- Hochsprung 1,60m- Kugelstoßen 8,24m- 100m 13,81sek. am 2.Tag Weitsprung 4,61m- Speerwurf 32,64m- 800m Lauf 3:05,27 min.)

Patricia Neumeier  belegte Platz 5 mit 2702 Punkte Ergebnis: (am 1.Tag 80m Hürden 18,53sek - Hochsprung 1,33m- Kugelstoßen 6,89m- 100m 14,94sek.- am 2.Tag.- Weitsprung 4,25m  Speerwurf 20,34 m- 800m Lauf 2:59,21 min.) und Patrizia Krinninger belegte Platz6 mit 2665 Punkte und hatte folgende Leistungen (am 1.Tag 80m Hürden 18,99sek.- Hochsprung 1,21m - Kugelstoßen 8,26m - 100m 14,48sek.-  am 2.Tag - Weitsprung 4,40m- Speerwurf 19,22m- 800m Lauf 3:03,96 min.)

Die beiden Schülerinnen belegten in der W15 Elena Breinfalk und Anja Stephan mit 2916 und 2861 Punkten Platz 5 und 8. Hier die Mehrkampfleistungen von Elena: (am 1.Tag 100m  14,31sek.- Weitsprung 4,64m- Kugelstoßen 6,93m – Hochsprung 1,23m -  am 2.Tag – 80m Hürden 13,87 sek.-  Speerwurf 18,10m- 800m Lauf 2:48,76 min.) und die Mehrkampfleistungen von Anja: (am 1.Tag 100m 13,95sek.- Weitsprung 3,70m- Kugelstoßen 6,01m – Hochsprung 1,41m -  am 2.Tag – 80m Hürden 15,33 sek..-  Speerwurf 16,87m- 800m Lauf 2:40,01 min.)  

Georg Kinadeter zweifacher Südbayerischer Meister der Senioren in Bad Aibling

Vier Disziplinen hat sich Georg Kinadeter vorgenommen, um sich in der Klasse M65 sich mit den „jüngeren Jahrgängen“ zu messen. Drei Wurfdisziplinen Kugel, Diskus und Speer und zu Beginn der Weitsprung konnte der diskuswerfende Mehrkämpfer erfolgreich für sich gestalten. Trotz der langen Anreise, 11,5° Kälte und Regen belegte er anfangs im Weitsprung mit 4,06m den 2. Platz. Leider waren seine weitesten Sprünge leicht übergetreten. Noch bei Regen errang er den gleichen Platz im Kugelstoßen mit 10,20 m. Danach wurde das Wetter freundlicher und es folgten zwei Siege. Zum einen im Speerwurf mit 31,07m und zum andern in seiner Spezialdisziplin den Diskuswurf. Hier begeisterte er seine Konkurrenz mit einer tollen Wurfserie. Sein weitester Wurf wurde mit sehr guten 43,77 Meter gemessen.

TV Hauzenberg mit 2 Titeln in Passau/Oberhaus erfolgreich

Fünf Starter und 5 Medaillenplätze, Elena Breinfalk und Luisa Andraschko siegten

Am Samstag, den 09.05.2015 war erstmals Passau/ Oberhaus Austragungsort von Meisterschaften, wo Kunststoffbahn und Aschenbahn (Nostalgie), als Untergrund der heurigen niederbayerischen Blockmehrkampf Meisterschaften herhalten musste. Alles war wie gewohnt auf Kunststoff, außer die 800m und 2000m diese „durften“ auf tiefem Geläuf auf Asche ausgetragen werden (ein Novum).

Dennoch lieferten unsere Mehrkämpfer ansprechende Leistungen ab. Johannes Hebert wurde mit nur 5 Punkten Rückstand auf den Sieger Vizemeister mit 2672 Punkten in der M15 Block Sprint/ Sprung, wobei er im Weitsprung und im Hochsprung sehr viele Punkte liegen ließ. Seine Leistungen 100m 12,17sek.- 80m Hürden 11,98sek.- Weitsprung 5,36m- Hochsprung 1,50m u. Speerwurf 35,33m.

Einen ausgewogenen Mehrkampf machte Julian Kindermann im Block Wurf der M15. Auch er wurde Vizemeister mit 2589 Punkten. Die Ergebnisse 100m 12,93sek.- 80m Hürden 13,08sek.- Weitsprung 4,93m (30cm verschenkt)- Kugel 11,86m u. Diskuswurf 34,29m.

Elena Breinfalk im Block-Mehrkampf Lauf der W15 siegte mit guten 2198 Punkten. Mit folgenden Leistungen: 100m 14,46sek.- 80m Hürden 14,19sek.- Weitsprung 4,51m- Ball 200gr. 36,00m u. 2000m Lauf 8:58,70min. Sie hatte gleich zweimal Pech: Beim Ballwurf traf sie das Toreck oben (Fußballtor war nicht entfernt), sie wurde um ca. 2-4 m benachteiligt und über die 2000m die weiche, aufgelockerte Aschenbahn.

Der Einstieg in die Mehrkampfszene war für die Novizin Anja Stephan alles andere als einfach. Drei ganz neue Disziplinen für sie: (80m Hü., Weitsprung und Speer) dennoch kämpfte sie sich wacker durch und belegte Rang 3 in der W15 Block Sprint/Sprung mit 1989 Punkte. Ihre Leistungen 100m 14,19sek.- 80m Hürden 15,71sek.- Weitsprung 4,07m- Hochsprung 1,31m u. Speerwurf 11,95m.

Luisa Andraschko im Block-Mehrkampf Wurf der W13 siegte mit guten 2282 Punkten. Mit folgenden Ergebnissen: 75m 10,74sek.- 60m Hürden 10,89sek.- Weitsprung 4,62m- Kugel 7,92m u. Diskuswurf 24,70m.

 

12 Siege und einige pers. Bestleistungen beim Frühlingssportfest 2015 in Passau

Sehr schwach besetzt war auch dieses Mal das Frühlingssportfest am 26.4.15 im Passauer Dreiflüsse- Stadion. Unsere Athleten gaben mit vielen persönliche Bestleistungen und Siegen den Ton in Passau an. Herausragend waren dabei die 11,73 Sekunden von Johannes Hebert bei seinem 80m Hürdensieg in der M15. Ebenso überzeugend war die Kugelstoßweite von Julian Kindermann mit 12,14 Meter in der gleichen Klasse. Bei Jonas Zillner (U20) merkte man den Trainingsrückstand wegen Abi- Vorbereitungen in seinen Leistungen über 100m 12,18 sek. (Platz 2) und im Weitsprung 5,89m (Platz 1). Schneller als er war Lukas Hebert (Platz 2 U18) über 100m in 11,98 sek. und (Platz 2) über 200m in 24,64 sek.

Stefanie Stemplinger (U20) siegte mit 5,03 im Weitsprung und im Hochsprung mit 1,53m. Lena Heindl (U18) beherrschte mit 1,56m den Hochsprung und Platz 2 mit 4,75m im Weitsprung. 4 Siege steuerte Luisa Andraschko (W13) bei: 75m Lauf 10,70 sec.- Weitsprung 4,46m- Ball 200gr. 36,00m und Kugel mit 8,61m (W14).

Die restlichen Platzierungen und Leistungen unserer Teilnehmer:

U14/W12 Luisa Stadler  3.Platz  75m 12,51s.// 3.Pl. Weitspr. 3,22m//

U16/W15 Anja Stephan  3.Platz  100m 14,07s.// 3.Pl. Hochspr. 1,35m//

U16/W15 Elena Breinfalk 4.Platz  100m 14,11s.// 3.Pl. Weitspr. 4,50m// 4.Pl. 80 Hü 14,24//

U18  Patricia Neumeier 4.Pl. Weitspr. 4,58m// 2.Pl. 200m 29,24s.

U18 Lena Heindl                   2.Pl. Speer 29,21

U16/M15 Johannes Hebert  2.Platz  100m 12,33s.// 2.Pl. Weitspr. 5,57m//

U16/M15 Julian Kindermann 3.Platz Weitspr. 5,14m// 5.Pl. 100m 13,13 s.//

Dreikämpfe:

W11

3.Platz Krinninger Carina (04) 8,24 s.- 3,63m- 21,50m 1055 Punkte

9.Platz Peschl Anna (04)          9,93 s.- 2,87m- 15,00m    709 Punkte

W10

3.Platz Meier Lilly  (05)            8,50 s.- 3,55m- 19,50m  991 Punkte

5.Platz Pronnet Christina (05) 8,73 s.- 2,92m- 18,50m  870 Punkte

W 9

1.Platz Zieringer Klara (06)    9,10 s.- 3,05m- 17,00m  832 Punkte

2.Platz Hazod Lena (06)         10,06 s.- 3,00m- 17,50m  753 Punkte

M11

1.Platz Breinfalk Tim (04)      8,17 s.- 3,76m- 42,50m 1035 Punkte

2.Platz Peschl Johannes(04)  7,94 s.- 3,88m- 30,00m   980 Punkte

Werfertag in Zorneding am 25. April 2015 mit 2 ersten Plätzen

Sehr guter Einstieg in die neue Saison für Georg Kinadeter im letzten Jahr in seiner Klasse M65 mit zwei  1.- und einem 2. Platz. Sieger wurde er im Diskuswurf mit 41,10m. Leider warf der Veranstalter alle Seniorenklassen ab M60 zusammen, so dass über 20 Werfer 1 ½ Stunden für ihren Wettkampf brauchten (nicht leistungsförderlich). Beim Kugelstoßen kam er auf gute 10,18 Meter das war Platz 2. Nach 4 Stunden Wettkampf war die Luft dann raus. Mit 28,91 m im Speerwurf war es zwar der Sieg, aber die Weite war unbefriedigend.

Jahr 2015 Juli bis Dezember

 

Alex Bauer kehrt zurück und Jörg Ritter schließt sich dem TV, Sparte LA, an

Zwei ausgezeichnete Athleten verstärken ab 2016 wieder die Leichtathletik Sparte. Nach einem Zweijahres- Gastspiel beim 1.FC Passau kehrt Alex Bauer zu seinem Heimverein zurück. Der Hindernisspezialist, der von 800 m bis 5000 m alle Strecken sehr gut beherrscht, wird verstärkt nur

Bahnwettbewerbe bestreiten. Sein Ziel für 2016, eine führende Rolle auf der 3000m Hindernisstrecke in Bayern zu spielen.

Jörg Ritter ein Wiedereinsteiger seit mehreren Jahren trainiert er schon bei Georg Kinadeter, ist ein Senior- Leichtathleten in der M 45. Als Jugendlicher war er im Saarland ein führender 400m Läufer.

Auch im Senioren Bereich läuft er überwiegend die 200 m und die 400 m. Hier ist er auch in Bayern, in der Klasse M 45, 2015 jeweils die Nummer 1 in der abschließenden Bestenliste. Er will 2016 eine Medaille in einer der beiden Strecken bei der Deutschen Sen. Meisterschaften gewinnen. Zudem wird er im April bei den Europa Hallen- Meisterschaften in Ancona/Italien starten. Auch die

Senioren- WM ist eingeplant im November in Perth/ Australien.

Beiden wünschen wir viel Glück für 2016.

 

Bestenlisten Plätze in Bayern

18x Top 10 und dabei 7x unter den besten drei bayernweit

 

Das Wettkampfjahr ist Geschichte. Wir stehen kurz vor dem Jahreswechsel und schauen mit großen Erwartungen auf das neue Jahr 2016.

Dennoch ist es immer wieder spannend auf die abschließende Bestenliste der Saison 2015 in Bayern zu schauen. „Wo bin ich den platziert“? Neben den Meistertiteln sind auch die Rangplätze gegen die Konkurrenz immer ein Gradmesser fürs nächste Jahr.

Nachfolgend stehen nur die Athletinnen und Athleten die sich einen Platz unter den besten Zehn oder sogar unter den besten Drei in Bayern erkämpft haben. 

 

Zuerst die Podestplätze:

Platz 2  Luisa Andraschko             W13       Blockmehrkampf/ Wurf                      2282 Punkte

Platz 2  Johannes Hebert                M15       80m Hürden                                          11,19 Sekunden

Platz 3  Marietta Schmöller            U18        Speerwurf                                              43,17 m

Platz 3  Stefanie Stemplinger          U20        Dreisprung                                             11,12 m

Senioren

Platz 2  Georg Kinadeter               M65       Diskuswurf                                             44,11 m

Platz 2  Georg Kinadeter               M65       Dreisprung                                               8,54 m

Platz 3  Georg Kinadeter               M65       Weitsprung                                              4,30 m

 

Weitere Top Zehn Plätze:

Platz 4  Stefanie Stemplinger         U20        Vierkampf                                         2578 Punkte

Platz 4  Stefanie Stemplinger         U20        Siebenkampf                                     4098 Punkte

Platz 4  Johannes Hebert               M15       Blockmehrkampf/Spr.Spr.                 2722 Punkte

Platz 5  Marietta Schmöller           U20        Speerwurf                                             39,86 m

Platz 6  Stefanie Stemplinger        U20        Hochsprung                                             1,66 m

Platz 6  Julian Kindermann           M15       Diskuswurf                                            40,19 m

Platz 7  Julian Kindermann           M15       Blockmehrkampf/ Wurf                      2722 Punkte

Platz 8  Lena Heindl/ Patricia Neumeier/ Patrizia Krinninger      

                                                  U18       7-Kampf Mannschaft                           8956 Punkte

Platz 9  Lena Heindl                    U18        Hochsprung                                              1,62 m

Platz 10 Stefanie Stemplinger      U20        Weitsprung                                               5,15 m

 

Ergebnis Freudenseelauf 2015

 

Stefanie Stemplinger springt 1,61m hoch zum Saisonabschluss in Vilsbiburg

Der letzte Wettkampf auf der Bahn fand in Vilsbiburg beim Springertag am 3. Oktober  bei herrlichem Wetter statt. Mit den letzten Kraftreserven wurden noch einmal gute Ergebnisse für diesen Zeitpunkt erzielt. So übersprang Stefanie Stemplinger im Hochsprung der U20 sehr gute 1,61m. Auch die Dreisprungweite von 10,93m konnte sich sehen lassen. Bei der dritten Sprungdisziplin dem Weitsprung reichte die Kraft „nur“ noch für 4,89m. Auch Marlene Scheibenzuber beendete die Saison in der U20 mit dem Weitsprung, ihre Weite betrug 4,65m. Schließlich testete sich auch der Trainer Georg Kinadeter in zwei Sprungdisziplinen: im Stabhoch und im Dreisprung. Seine Ergebnisse: 2,00m Stabhoch und 8,54m im 3- Sprung.

Im Ländervergleichskampf Niederbayern gegen Südböhmen, Viscocina, Oberösterreich und Niederösterreich in Eggenfelden am 04.10.2015 durfte auch Lena Heindl die Farben Niederbayerns vertreten. Sie punktete zum Saisonende mit 4,87m im Weitsprung und 1,55m im Hochsprung in der Klasse U18 für ihren Bezirk.

Ende der Wettkampfsaison mit guten Leistungen am Freitag, den 3.10.15 am Oberhaus

Bei Sommerwetter  fand auf dem Oberhaus- Sportplatz das Mc- Donald- Sportfest statt. Bei den Jüngsten strahlten am hellsten folgende Leistungen: Die 4,03m vom 11 jährigen Johannes Peschl  im Weitsprung, die 38,00 vom Tim Breinfalk im Ballwurf, sowie der Weitsprung von 4,05m von der 10 jährigen Lilly Meier. Erwähnenswert sind auch die 8,29 sek. der 11 jährigen Carina Krinninger und die 3,80m im Weitsprung von Lea Gahbauer (W10).

Hier die Platzierungen und Ergebnisse der weiteren TV Starter:

Name                                   Jahrg.      50m/75m/100m                 Weitspr.            Ballwurf

Peschl Johannes                      2004      1. Pl. 8,23sek.                    2. Pl. 4,03            4. Pl. 30,00

Breinfalk Tim                           2004     5. Pl. 8,61                            4. Pl. 3,65m        2. Pl. 38,00m

Scheibenzuber Toni                 2009      6.Pl. 10,85                                                      6.Pl.  12,50

Scheibenzuber Luis                 2009      9. Pl. 11,73                          10. Pl. 1,90         3.Pl.  12,00

Scheibenzuber Jona                2009                                                      5. Pl. 2,25        6.Pl.  11,50

Krinninger Patrizia                  1999      2.  Pl. Kugelst. 8,30m

Breinfalk Elena                       2000      2. Pl. 14,34sek.                 2. Pl. 4,38m        1. Pl. 1,35(Hoch), 1. Pl. Kugelst. 7,91m

Brandl Anna Lena                  2000      3.Pl. 14,60sek.                 4. Pl. 4,12m         

Schmöller Lena                      2000      4. Pl. 15,10sek.                 3. Pl. 4,37m         

Krinninger Carina                  2004      7.Pl.  8,29sek.                    6. Pl. 3,70            9. Pl. 22,00

Meier Lilly                             2005      6. Pl. 8,31                           3. Pl. 4,05            11. Pl. 21,00

Gahbauer Lea                       2005      11. Pl. 8,40                          5. Pl. 3,80            16. Pl. 19,50

Pronnet Christina                  2005      20. Pl.  8,86                         31. Pl. 2,65          15  Pl.  20,00

Sabo Franziska                    2005      24. Pl. 9,19                         24. Pl. 3,10          2. Pl.  30,50

Zieringer Kiara                     2006      2. Pl. 8,73                           10. Pl. 2,95          5. Pl.  18,50

Hazod Lena                         2006      8. Pl. 9,05                           10. Pl. 2,95          2. PL. 20,50

Sabo Katharina                    2006      3. Pl.  8,80                           6.   Pl. 3,25          3. Pl.  19,50

Hagel Klara                         2007      8. Pl. 10,55                          9.   Pl. 2,53          5.  Pl. 11,50

Gute Ergebnisse unserer Nachwuchs Mehrkämpferinnen beim Herbstmeeting in Passau

Am 27.9.15 fand im Passauer Dreiflüsse- Stadion der traditionelle Mehrkampf mit Kreismeisterschaften im 4- u. 5- Kampf statt. Leider wurde auch im diesem Jahr dieses Sportfest nicht von der breiten Masse angenommen. Dennoch gab es von unseren Athleten vor allem von den jüngsten einige persönliche Bestleistungen und 3 Siege.

Die 3 Dreikampf Sieger sind in der M11 Tim Breinfalk mit 963 Punkten und den Leistungen:

50m 8,39sek.- Weit 3,63m- Ball 38,00m. In der W10 Lilly Meier mit sehr guten 1118 Punkten und den Leistungen: 50m 8,32sek.- Weit 3,97m- Ball 24,00m. Der dritte Sieg geht auf das Konto von Kiara Zieringer in der W 9 mit 943 Punkten und den Leistungen: 50m 8,80sek.- Weit 3,04m- Ball 23,50m.

Elena Breinfalk belegte Platz 2 im 4- Kampf der W15 mit guten 1752 Punkten (14,24sek.- 4,60m- 1,36m- 7,55m). Stefanie Stemplinger U20, Lena Heindl und Patricia Neumeier beide U18 bestritten nur Einzeldisziplinen von ihren Vierkämpfen.  

Die restlichen Leistungen unserer Teilnehmer:

U18 Patricia Neumeier    Hoch 1,36m// 100m 14,31s.

U18 Lena Heindl            Hoch 1,54m // 100m 13,87s.// Kugel 3kg 8,60m

U20 Stefanie Stemplinger    Hoch 1,57m// Kugel 4kg 8,31m

Weitere Dreikämpfe:

W11 Elisabeth Pupeter  4. Platz 1047 Punkte (8,46s.- 3,48m- 24,50);

W10 Lea Gahbauer  3. Platz 1074 Punkte (8,46s.- 3,83m- 23,00);

W 9 Lena Hazod  2. Platz 941 Punkte (8,90s.- 3,02m- 24,50);

Stefanie Stemplinger, Lena Heindl, Elena u. Tim Breinfalk u. Georg Kinadeter starteten im speziellen 4- Kampf in Eggenfelden

Dieses Mal hatten sich die Eggenfeldener bei ihrem Jutta Hollay- Gedächtnis Meeting am 19.9.2015 was Besonderes ausgedacht, einen 4-Kampf mit 2 Sprung- u. 2 Wurfdisziplinen ab den Klassen U16: Weit- u. Hochsprung, Kugelstoßen u. Speerwurf. Dabei gab es nochmals für den späten Termin sehr gute Ergebnisse für die 5 Starter.

Folgende Leistungen, Platzierungen und Plätze kamen heraus:

Stemplinger Stefanie/ U20/ 2.Platz/ 1889 P.(Weit 4,96m- Hoch 1,60m- Kugel 8,13m- Speer 18,58m)

Heindl Lena/ U18/1.Platz/ 1943 P.(Weit 4,88m- Hoch 1,51m- Kugel 8,73m- Speer 27,36m)

Breinfalk Elena/ U16/ 4.Platz/ 1598 P.(Weit 4,58m- Hoch 1,33m- Kugel 7,20m- Speer 15,18m)

Kinadeter Georg/ M65/ 1.Platz/ 1700 P.(Weit 4,30m- Hoch 1,21m- Kugel 9,96m- Speer 30,19m)

Breinfalk Tim/ U12/ 3- Kampf / 1.Platz/ 939 P.(50m 8,42 sek.- Weit 3,58m- Ballwurf 36,00m)

Stefanie Stemplinger siegte mit Bestleistung in Rosenheim

Die letzten Wettkämpfe auf der Bahn nach den Sommerferien beginnen meistens in Rosenheim, so auch dieses Mal am 12.09.2015 beim TSV 1860 Rosenheim. Stefanie startete über 100m und im Dreisprung. Über 100m merkt man, dass sich die Saison dem Ende neigt, hier lief sie auf Platz 4 in 13,41 sek. Für ihre „neue Liebe“ dem Dreisprung ist ihre Kraft noch ausreichend gewesen, um eine neue Bestleistung zu springen. Mit ihrem Sieg und ihrer neuen Marke von 11,12m steht sie nun in Bayern auf Platz 3 in der Bestenliste der U20.

Andorf/Pram nähe Schärding immer ein Leichtathletik- Genuss

Alle Jahre ist in der Ferienzeit im August ein Leckerbissen für Leichtathleten in Andorf an der Pram dieses Mal am 15.08.2015 zu bestaunen. Unsere 3 Starter im Sprint über 100m brachten bei toller Atmosphäre für den Ferientrainingszustand gute Leistungen. Die Sprints werden hier nicht nach Klassen eingeteilt und gelaufen sondern nach gelaufenen Zeiten in der Saison.

Im 4. von 6 Vorläufen lief Jonas Zillner bei 0,5 m/s Gegenwind  gute 11,72 Sekunden. Diese Zeit reichte nicht für den Endlauf.

Bei den Frauen gab es ein spannendes Duell, leider auch bei noch stärkeren Gegenwind von 0,8 m/s, unserer beiden schnellsten Sprinterinnen, das mit 13,19 sek. Marlene Scheibenzuber zu 13,26 sek. für Stefanie Stemplinger für sich entschied.

Georg Kinadeter verpasst in Lyon bei der Senioren WM das Finale mit Platz 15

Viel hat sich der Trainer der Leichtathleten für Lyon vorgenommen, nachdem er mit einer Meldevorleistung von 44,11m auf Platz 7 bei der WM- Teilnehmerliste M65 registriert war. Aber große Wettkämpfe haben immer eigene Gesetze. Eines der wichtigsten Hindernisse gilt es zu überwinden, dass ist immer der Qualifikationswettkampf einen Tag vor dem „Zwölfer“ Finale, d. h. die besten zwölf der „Quali“ kommen in den Endkampf.

In 3 Gruppen wurde am 10.August geworfen, Finaltag wäre der 11.8.2015 - 11.00 Uhr. gewesen. Schon beim Einwerfen flog der Diskus mehrmals über die geforderte Quali- Weite von 42,00m.  Dann der erste Wurf im Wettkampf bestens getroffen, aber leider einen halben Meter neben dem Sektor, ungültig. Die Weite hätte dicke gereicht. Jetzt spielten die Nerven eine entscheidende Rolle. Schließlich wurden es bei insgesamt drei Versuchen 38,86m und in diesem Teilnehmerfeld von 40 Werfern nicht Platz 12 sondern Platz 15. Große Enttäuschung da 39,73 m für das Finale gereicht hätten.

So endete das Erlebnis WM Lyon 2015 als „Fünfzehnter“ der Klasse M65.

Goldmedaille für Johannes Hebert TV Hauzenberg im 80m Hürdenlauf bei der Bayerischen in Aichach

In Aichach fanden die diesjährigen bayerischen Schülermeisterschaften U16 und die der Juniorenmeisterschaft U23 der Leichtathleten 2015 statt. Hervorragend konnte sich der Hauzenberger Realschüler Johannes Hebert mit neuer persönlicher Bestleistung über die 80m Hürden präsentieren. Im Vorlauf lief er noch reserviert in 11,58 sek., aber dann im Finale zeigte er sein ganzes Können und verbesserte seinen Hausrekord um 0,30sek. bei 1m/sek. Gegenwind auf hervorragende 11,19 Sekunden und belohnte sich mit dem Bayerischen Meistertitel der M15.

Seine Vereinskollegin Anja Stephan startete erstmals auf Landesebene über die 300m. Sie bekam ihre Nervosität nicht ganz in den Griff und musste an diesem Tag mit 45,18 Sekunden zufrieden sein, das war Platz 9 in der Endabrechnung.

Stefanie Stemplinger gewinnt Silber und Marietta Schmöller Bronze bei den bayerischen Leichtathletik Meisterschaften in Markt Schwaben

Optimale Ausbeute für die Leichtathleten des TV Hauzenberg bei den bayerischen Meisterschaften am 11. und 12. Juli in Markt Schwaben. 2 Starterinnen und 2 Medaillen Silber und Bronze in der weiblichen U20 und U18. Stefanie Stemplinger konnte ihre gute Form der letzten Wochen auch im Dreisprung bestätigen. Buchstäblich im letzten und sechsten Versuch sprang sie erstmals über 11 Meter mit 11,05 m freute sie sich über den Vizemeistertitel und über die Silbermedaille. Auch im Hochsprung war sie vorne dabei mit übersprungenen 1,62m wurde es Platz 5. Edelmetall gab es auch für Marietta Schmöller im Speerwurf der U18. Etwas Grippegeschwächt warf sie 41,37 m, das war die Bronzemedaille. 

Georg Kinadeter belegte in Zittau Platz 6 bei der Deutschen im Diskus

Die diesjährigen deutschen Senioren Meisterschaften der Leichtathleten fanden vom 10.- 12.07.2012 in Zittau/ Sachsen statt.

Der Trainer der Hauzenberger Leichtathleten belegte mit seinem besten Wurf von 41,26m Platz 6. Er hatte aber etwas Pech bei der Veranstaltung, denn beim Andrehen zum 2. Versuch wurde mit einer großen Musikkapelle lautstark die Eröffnungsfeier ohne Vorankündigung begonnen. Die 20 minütige Unterbrechung raubte ihm jegliche Konzentration und Anspannung.

Johannes Hebert vom TV Hauzenberg startete in Kassel am 11.7.15 bei den süddeutschen Meisterschaften der U23 und U16. Er verbesserte im 80m Hürdenlauf der M15 seine Bestmarke auf glänzende 11,32 Sekunden. Damit unterbot er auch die Quali.- Leistung für die Deutsche Meisterschaft in Köln am 08.-09. August um 8 Hundertstel. 

Die Leichtathletik- Kreismeisterschaften brachten in Pocking viele persönliche Rekorde und sehr gute Ergebnisse für unsere Athleten

Die brütender Hitze und weitere leichtathletische Veranstaltungen haben das Starterfeld stark reduziert bei den Kreismeisterschaften am 18.07.15 in Pocking. Neun Klassensiege fuhren unsere Athletinnen und Athleten ein, wobei Jonas Zillner mit einer Klassezeit über 100m in der U20 imponierte. Mit einer Steigerung von 0,2 Sekunden drückte er seinen Hausrekord auf 11,48 sek., den Weitsprung gewann er 5,87m.

Stefanie Stemplinger konnte ihre 3 Starts in der U20 mit 3 Siegen verschönern. Gerade die 100m lagen ihr am Herzen, um endlich die 13 Sekunden zu knacken, was ihr mit 12,89 sek. eindrucksvoll gelang. Den Hochsprung gewann sie mit 1,59 souverän ebenso den Weitsprung mit 4,91m. Marlene Scheibenzuber stellte ihre 2 Jahre alte Bestmarke über 100m mit 12,94 sek. ein und im Weitsprung wurde es Platz 2 mit 4,80m hinter ihrer Kollegin.

Marietta Schmöller konnte ebenfalls einen Sieg beisteuern in der U18 mit dem Speer mit 40,01m und Platz 2 wurde es im Kugelstoßen mit 9,86m.

In der Klasse U16/W15 erwarb Elena Breinfalk zwei zweite Plätze über die 80m Hürden in 14,21 sek. und über 100m in 14,10 sek. Ihren Einstand beim TV machte Anna Lena Brandl über 100m in 14,17 sek., das war Platz 3 für sie. Fünfmal testete sich Luisa Andraschko 2x bei der W14 und 3x W13. In der W14 siegte sie über 100m in guten 13,70 sek. und im Diskuswurf mit der 1kg Scheibe gewann sie mit 21,98m. Die 3kg stieß sie auf ausgezeichnete 9,43m damit war sie um 2m weiter wie die Zweitplatzierte. Im Weitsprung verfehlte sie immer um 40 cm das Weitsprungbrett diesmal gab es deshalb nur 4,35 m und Platz 2. Ebenso im Speerwurf Platz 2 für gute 27,29m.

Beim 53. Bergsportfest in Ortenburg konnten unser Nachwuchs und die Leichtathletik- Kinder schöne Erfolge verbuchen

Unsere jungen Leichtathleten waren erfolgreich am 05.7.15 in Ortenburg.

Elena Breinfalk (W15)belegte Platz 2 mit 1270 Punkten, Elisabeth Pupeter (W11) auf Platz 2 mit 1114 Punkten, Lea Garbauer (W10) auf Platz 2 mit 1080 Punkten und Lena Hazod (W 9)mit 893 Punkten ebenfalls auf Platz2.  Die U12 Mannschaft mit (Pupeter-Garbauer-Krinninger-Meier-Sabo F.) siegte mit 5191 Pkt. Tim Breinfalk (M11) konnte auch einen 2.Platz mit 968 Pkt. beisteuern.

Hier die gesammelten Ergebnisse und Platzierungen:

 

Jonah Scheibenzuber      1.Pl.   M6 10,66- 2,24- 11,50 344 Pkt.

Elena Breinfalk               2. Pl.  W15 14,33-4,34-6,99 1270 Pkt.

Tim Breinfalk                 2. Pl.   M11 8,21-3,64-36,00  968 Pkt.

Elisabeth Pupeter           2. Pl.   W11 8,35-3,52-29,00 1114 Pkt.

Lea Garbauer                2. Pl.   W11 8,33-3,67-24,00 1080 Pkt.

Lena Hazod                  2. Pl.   W 9  8,79-2,98-20,00 893 Pkt.

Toni Scheibenzuber       2.Pl.    M6  11,70- 2,02- 10,00 225 Pkt.

Johannes Peschl            3. Pl.   M11 8,24-3,83-25,50 920 Pkt.

Katharina Sabo             3. Pl.   W 9   8,90-3,09-19,00 884 Pkt.

Ann-Christin Marold     4.Pl.   W12 11,90- 3,37- 26,00 1059 Pkt.

Carina Krinninger          4. Pl.  W11 8,15-3,68-21,00 1064 Pkt.

Lilly Meier                    4. Pl.   W 10 8,49-3,59-20,00 1004 Pkt.

Louis Scheibenzuber     4.Pl.    M6  13,24- 1,73- 8,00 77 Pkt.

Franziska Sabo             5. Pl.  W 10 9,40-2,90-29,00 929 Pkt.

Anna Peschl                 11. Pl.  W 11  9,70-2,80-18,00 759 Pkt.

Mannschaft U12        1. Pl.   5191 Pkt. (E. Pupeter-L. Garbauer-C.Krinninger-L.Meier-F. Sabo)

Stefanie Stemplinger TV Hauzenberg glänzt im Siebenkampf in Garmisch Partenkirchen

 

 Bei tropischen Bedingungen bis zu 40° schufteten die Mehrkämpfer Bayerns über 2 Tage um ihre Titel bei den Landesmeisterschaften am Fuße der Zugspitze in Garmisch Partenkirchen. Stefanie Stemplinger und Marlene Scheibenzuber vertraten den TV Hauzenberg im Stadion an der Loisach ausgezeichnet. Zwei glänzende Tage erwischte Stefanie in ihren 7- Kampf in der Klasse U20. Nicht weniger als 6 persönliche Bestleistungen in den 7 Disziplinen stellte sie bei brütender Hitze (Tartanbahn hatte 50° Celsius) auf. Ganz hervorragend war ihr Hochsprung mit übersprungenen 1,66m, hier wurde sie mit 806 Punkten belohnt. Weitere

gute Punkte gab es für die 200m Zeit von 26,88, 800m Lauf 2:32,96 und den Weitsprung mit 5,15m. Der gesamte 7-Kampf: 1.Tag= 100m Hürden 16,67 sek., Hochsprung 1,66m, Kugelstoßen 8,25m, 200m 26,88 sek., 2.Tag = Weitsprung 5,15m, Speerwurf 18,62m und Finale 800m 2:32,96 min. Das war schließlich Platz 4 mit sehr guten 4098 Punkten.

Auch Marlene Scheibenzuber U20 war mit ihrem 7. Platz zufrieden. Trotz Trainingsrückstand von 6 Monaten übern Winter(Aufenthalt in Australien und Neuseeland nach dem Abitur) konnte sie 3222 Punkte sammeln. Ihre meisten Punkte bekam sie über 200m mit 28,04 und im Weitsprung mit 4,84m. Hier ihr kompletter 7- Kampf: 1.Tag= 100m Hürden 18,50 sek., Hochsprung 1,39m, Kugelstoßen 7,18m, 200m 28,04 sek., 2.Tag = Weitsprung 4,84m, Speerwurf 23,03m und 800m 2:51,72 min.

Schließlich hatten die beiden mit Trainer nach dem Wettkampf noch Zeit und vor allem noch Kraft an die Olympiaschanze von 1936 zu fahren und in die Partnach- Klamm zu gehen.

Siehe Bild von links: Marlene, Trainer Georg Kinadeter und Stefanie.

 

 

 

Das Impressum entnehmen Sie bitte unserem Hauptverein TV Hauzenberg

Home   Aktuelles   Trainingszeiten   Erfolge 2018   Ehrentafel   Galerie   Archiv