Freudenseelauf 2018
Die Ergebnisse und der Bericht ist online. Freudenseelauf beschließt das Jubiläumsjahr 100 Jahre TV Hauzenberg 1918 e.V.
Alex Bauer Bayerischer Meister
Das ist Spitze. Alex Bauer holt sich Gold bei den Bayerischen Meisterschaften im 3000 m Hindernis Lauf. Gleichzeitig wird er Vizemeister in Sueddeutschland. Gratulation an unseren Top Athleten.
Ehrentafel 2018
die erfolgreichsten Leichtathleten des TV sind hier aufgeführt

Einmal Silber in Deggendorf durch Ingrid Materna bei den Niederbayerischer Meisterschaften im Halbmarathon

Wie 2013 war der LV Deggendorf am Sonntag, den 23.03.14 Ausrichter der niederbayerischen Halbmarathon- Meisterschaften 2014.

Auf dem 7 km langen, flachen, asphaltierten Rundkurs in Natternberg bei Deggendorf konnte erneut Ingrid Materna mit einer sehr guten persönlichen Bestleistung glänzen. Der Kurs musste dreimal durchlaufen werden für die Distanz von 21,097 Kilometer. Hierbei war sie im Gesamteinlauf die viertschnellste aller Frauen und in ihrer Klasse W40 wurde sie niederbayerische Vizemeisterin.

Bei winterlichen Temperaturen und böigen Winden konnte Ingrid Materna ihre Bestleistung  um über 4 Minuten drücken auf ihre neue Bestmarke von 1:34:29,76 Stunden.

 

Platz zwei und drei in der Gesamtwertung bei Kreisentscheid von „Fun in Athletics“

Diesmal zwar knapp einen Gesamtsieg verpasst, aber trotzdem zum Abschluss der Fun in Athletics –Serie 2014 gute Ergebnisse in Pocking bei der Schlussveranstaltung am 23.3.14.

In der Fun-Gruppe C konnten unsere „Hauzenberger Flitzer“ den  sehr guten Gesamtplatz 2 belegen. In Pocking war es der 3. Platz mit 93 Punkten. Die Orange Tigers belegten Platz 9 mit 51 Punkten.

In der Gesamtwertung wie auch bei der letzten Veranstaltung in Pocking wurde es der 3.Platz für unsere  „Black Ladies“ mit 92 Punkten.

Gesamtwertungen mit unseren Mannschaften:

Fun-Gruppe C (2003-2004): 1. Firebirds (1.FC Passau) 313, 2. Hauzenberger Flitzer (TV Hauzenberg) 275; usw.

Fun-Gruppe D(2005-2006): 1. Schnellen Blitze (1.FC Passau) 306, 2. Evergreens (FC Fürstenzell) 295, 3. Black Ladies (TV Hauzenberg) 291; usw.

 

Franz Josef Zieringer verbessert seine Bestmarke auf der Bahn bei der Bayerischen Meisterschaft

über 10000m im Regensburger Uni- Stadion

Wie letztes Jahr zur gleichen Zeit trafen sich die „Langstreckler“ bei den Bayerischen Meisterschaften über 10000m in Regensburg, um den bayerischen Meister zu küren.

Franz Josef Zieringer konnte erneut seine Bestzeit auf der Rundbahn um eine halbe Minute verbessern. Bei diesen gut besetzten ersten Bahnmeisterschaften am 22.03.14 im Lauf- Mekka Bayerns lief Franz sein eigenes Rennen. Mit 33:25,89 min. kam eine sehr gute Zeit heraus, was schließlich Platz 11 in der Männerklasse bedeutete.

 

Stefanie Stemplinger TV Hauzenberg siegte im Hochsprung in München

Beim 37. Int. Werner von Linde Sportfest in der Lindehalle in München konnte Stefanie Stemplinger vom TV Hauzenberg einen feinen Erfolg im Hochsprung der U20 für sich verbuchen. Riesige Teilnehmerfelder mit rund 1000 Teilnehmern vor allem aus vielen Leichtathletik- Vereinen aus Südtirol traten am Samstag und Sonntag bei diesem traditionellen Meeting in der Halle an, wie in all den Jahre zuvor, kurz bevor die Leichtathletik in die Freiluftsaison startet.

Im Hochsprung der weiblichen U20 sprang Stefanie Stemplinger alle Höhen bis 1,56 m im ersten Versuch. Erst bei 1,59 m benötigte sie drei Versuche. Danach verbesserte sie ihre Bestmarke von 1,62 Meter gleich im ersten Versuch. Die nächste Höhe von 1,65 m war dieses Mal noch zu hoch, aber sie möchte sich diese Höhe für die anstehende Saison vornehmen.

Franz Josef Zieringer TV Hauzenberg gewinnt Silber bei der

deutschen Senioren Hallenmeisterschaft

Platz 7 und 9 für Pierre Buchlin und Ingrid Materna

bei der Bayerischen Crossmeisterschaft

Die diesjährigen deutschen Senioren Hallen- und Winterwurf Meisterschaften der Senioren fanden am 01./ 02.03.2014 in Erfurt statt. Bei fast frühlingshaften Temperaturen war es für die Winterwurf Meisterschaft sehr angenehm, was sich auch bei den Leistungen bemerkbar machte. Trotz des Trainingsrückstandes konnte sich Georg Kinadeter bei der M65 mit konstanten Diskuswürfen in Szene setzen und kam mit guten 40,23 Meter auf den 5.Platz. Noch besser machte es bei seinem Debüt bei deutschen Senioren- Hallen- Meisterschaften Franz Josef Zieringer beim 3000 m Lauf der Männer M35. Er lief ein äußerst couragiertes Rennen und kam nach 9:16,50 min. als Zweiter ins Ziel und freute sich über die Silbermedaille.

Erneuter Ausrichter der bayerischen Cross- Meisterschaften am selben Wochenende wie die deutsche Hallenmeisterschaft war der oberbayr. Ort Markt Indersdorf am 01.03.2014. Ingrid Materna und Pierre Buchlin waren heuer die einzigen Vertreter unseres Vereins. Beide konnten sich gut bei großer Beteiligung behaupteten.

Auf gleicher Streckenlänge von 5250 Meter lieferten beide gute Zeiten und Plätze ab.

Ingrid wurde in der W40 mit 23:12 min. Neunte und Pierre kam in der M70 nach 27:19 min. als Siebter ins Ziel. 

Erfolgreiches Wochenende für Leichtathleten des TV Hauzenberg

Stefanie Stemplinger, Marlene Scheibenzuber und Luisa Andraschko waren in der Werner von Linde Halle in München bei den Int. Munich Indoor und Ingrid Materna und Pierre Buchlin in Eggenfelden bei den Kreis Crosslauf Meisterschaften erfolgreich.  

Riesige Teilnehmerfelder und insgesamt 800 Teilnehmer starteten in der Halle und Stefanie Stemplinger glänzte mit persönlicher Bestleistung im Hochsprung der Frauen. 1,61m riss sie äußerst knapp, sehr gute 1,58m standen dann zu Buche und Platz 3 erstmals in der Frauenklasse. Auch über 60m lief sie mit 8,39 sek. im Vorlauf eine pers. Bestzeit.

Marlene Scheibenzuber war mit ihrer 60m Sprintzeit im Vorlauf von 8,35 sek. nicht zufrieden, denn sie hatte nach dem Start einen kleinen Stolperer der eine bessere Zeit verhinderte. Im Weitsprung kam sie bei den Frauen mit 4,84m auf Platz 11.

Ihren ersten Auftritt bei einem großen Hallenmeeting hatte die 12 jährige Luisa Andraschko. Drei Starts und 3 Medaillen für das junge Leichtathletik Talent. Ihre erste Disziplin Weitsprung war ein „Marathonbewerb“ mit 68 Mädchen der 1 ½ Stunden dauerte und sehr viel Kraft kostete. Sie musste auch erstmals vom Brett nicht von der Zone springen und löste diese Aufgabe mit Bravour mit einem Sieg, ihre Siegerweite sehr gute 4,57 m. Im 60m Sprint gab es 8 Vorläufe also 64 Teilnehmerinnen traten an und sie lief die schnellste Zeit aller Mädchen mit 8,70 sek. Im Endlauf kam sie nicht ganz an ihre Zeit vom Vorlauf heran. Mit 8,81 sek. belegte sie leicht verletzt Rang 3. Im Hochsprung wurde es auch Platz 3 mit 1,25m. 

Die geringe Beteiligung bei den Kreis- Crosslauf Meisterschaften in Eggenfelden schmälert die sehr gute Leistung der schnellsten Frau Ingrid Materna in keiner Weise. Sie hatte bei ihrem Sieg beim Einlauf 1 ½ Minuten Vorsprung vor der Zweitplatzierten. Sie bewältigte die 5100m lange Crossstrecke in 21:41 min. Dieselbe Distanz liefen die älteren Senioren und in der Klasse M70 siegte PierreBuchlin in 26:22 min.   

 

Fünfmal auf dem Podest bei der Niederbayerische Crosslauf Meisterschaft in Dingolfing

Am Sonntag, den 26.1.14 traf sich die Niederbayr. Crosslaufelite um ihre Meisterinnen und Meister 2014 auf der schneebedeckten schwer zu laufenden Cross- Strecke auf der Dingolfinger Speedway- Bahn zu ermitteln.

Platz 2 gab es diesmal für die U16 Mädelmannschaft mit Johanna Neudorfer, Patricia Neumeier und Anna Eberle die etwas ersatzgeschwächt antreten mussten. Auf der 1500m langen Strecke war die Johanna Neudorfer die schnellste der 3 Hauzenberger Läuferinnen, sie belegte bei der W 14 den 3.Platz mit 6:20 min. Anna Eberle (W 14) wurde mit 6:28 min.

Sechste, Patricia Neumeier (W15) wurde in 6:27 min. Siebte. Bei seinem ersten Wettkampf wurde Christoph Falkner guter dritter in der U18 über 3000m in 10:56 min. 2 zweite Plätze steuerten in der Frauenklasse W40 Ingrid Materna und Pierre Buchlin in der M70 bei. Ingrid Materna bewältigte die 6000m Distanz in 25:28 min. und Buchlin in 31:25 min.

Mannschaftssiege für LG Wolfstein, 1.FC Passau und FC Fürstenzell

bei Fun in Athletics (FIA) in Hauzenberg

Zum 16. Mal trafen sich am Sonntag, den 26.01.2013 19 Mannschaften bei Fun in Athletics (FIA) zum Auftakt der 3 Veranstaltungen in der Dreifachhalle in Hauzenberg. Bei diesem Mannschaftswettbewerb werden die leichtathletischen Disziplinen Laufen, Springen, Werfen schülergerecht und spannend inszeniert. Über 100 begeisterte Eltern und Angehörige feuerten lautstark ihre Schützlinge zu Höchstleistungen an.

In der Fungruppe B (Alter 12 u. 13 Jahre) setzten sich die „Roten Blitze“ von der LG Wolfstein mit 100 Punkten durch, gefolgt von den Punktgleichen „Blue Racers“ vom TV Freyung und den „Blauen Wölfe“ von der LG Wolfstein mit jeweils 93 Punkten.

Einen überzeugenden Sieg gab es bei der Fungruppe C (Alter 10 u. 11 Jahre)  durch die  „Firebirds“ vom 1.FC Passau mit 106 Punkten. Auf Platz 2 und 3 folgten zwei Mannschaften vom TV Hauzenberg die „Hauzenberger Flitzer“ mit 99 Punkten und den „Orange Tigers“ mit 83 Punkten.

Ganz spannend verlief das Duell der drei besten Mannschaften der Fungruppe D (Alter 8 u. 9 Jahre). Die letzte Disziplin der „Grand Prix“ musste über die vorderen Platzierungen entscheiden. Schließlich trennten nur jeweils 2 Punkte die ersten drei Teams, die „Evergreens“ vom FC Fürstenzell mit 101 Punkten, die „Schnellen Blitze“ vom 1.FC Passau mit 99 Punkten und die „Black Ladies“ vom TV Hauzenberg mit 97 Punkten. Die Siegerehrung wurde von Organisator Georg Kinadeter und der Kreisvorsitzenden Centa Hollweck und der niederbayr. Schülerwartin Stephanie Schwaiger durchgeführt. Die knappen Zwischenstände der führenden Mannschaften versprechen Hochspannung für den nächsten Termin am 23.02.2014  in Passau.

Vor der (FIA) Siegerehrung ehrte Centa Hollweck die besten Mehrkampfmannschaften in der Kreiscupwertung 2013 mit Ehrengeschenke und Urkunden.      

Drei Läufer vom TV Hauzenberg erfolgreich beim Silvester-Lauf in Wels (OÖ).

Beim Frauen-Lauf über einen 5 km Rundkurs holte sich Ingrid Materna (Breitenberg)  den 14ten Klassensieg im Jahr 2013 in  der W40 vor 33 Konkurrentinnen in einer guten Zeit von 20:02:92 Minuten. Sie verfehlte den Gesamtsieg nur um 4,63 Sekunden. Der Gesamtsieg bei den Frauen ging an Jasmin Zweimüller U20 (LAG Genbock Haus Ried). 224 Frauen kamen insgesamt ins Ziel.

Beim Männer-Lauf holte sich der Senior  Pierre Buchlin (Breitenberg), mit einer Zeit von 24:19:27 Minuten den 2.Platz in der M70er Klasse. Damit blieb er bei 10 Klassensiegen im abgelaufenen Jahr. 531 Männer beendeten diesen Lauf. Sieger war Andreas Kaiser U20 vom LCAV Doubrava in 16:44:32. 

Für die Elite gab es einen extra "Race-Lauf", ebenfalls über 5 km, da holte sich Franz Josef Zieringer bei den Männer in 16:06:88 Minuten den 3. Platz bei 46 Startern. Sieger war Jürgen Aigner (LAG Genbock Haus Ried), seine Zeit 15:39:05 Minuten. 

Insgesamt waren 939 Läuferinnen und Läufer im Ziel und damit ist der Silvester-Lauf Wels der drittgrößte in Österreich.

Bayerische Meisterschaft der Senioren in Elsenfeld/ Unterfranken am 28./29.6.14

450 km Anreise zu den bayr. Seniorenmeisterschaft 2014 in Elsenfeld/ Unterfranken.

Dieses Mal wurden es „nur“  2 Silbermedaillen für Georg Kinadeter in den 3 Wurfdisziplinen in der M65.

Ein Zentimeter fehlte ihm beim Kugelstoßen mit der 5 Kilokugel zum Sieg. Mit 10,16m war es der Vizetitel bei strömenden Regen. Ebenso Platz 2 im Diskuswurf mit 40,61m im nassen, rutschigen Diskusring. Fast aus dem Stand musste er Speerwerfen, wegen muskulären Problemen, trotzdem war er mit 33,41m und Platz 4 nicht unzufrieden.

 

Goldmedaille für Johannes Hebert TV Hauzenberg im Blockmehrkampf

bei der Bayerischen in Herzogenaurach

Herzogenaurach war Austragungsort der bayerischen Schüler- Mehrkampfmeisterschaften U16 (M15/M14-W15/W14) der Leichtathleten 2014. Dabei erkämpfte sich Johannes Hebert vom TV Hauzenberg mit neuer persönlicher Bestleistung von 2599 Punkten im Blockmehrkampf Sprint/Sprung seinen ersten bayerischen Meistertitel in der Klasse M14. Nur ein Punkt fehlte zur Qualifikation zur Deutschen Meisterschaften der U16 in Mönchengladbach. Er stellte bei seinem Fünfkampf 3 Bestleistungen über die 80m Hürden, im Weitsprung und im Speerwurf auf. Bei seinem Mehrkampfsieg brachte er bei sehr böigen Winden folgende Leistungen: 100m Sprint 12,39sek.- 80m Hürden 12,84sek.- Weitsprung 5,32m- Hochsprung 1,52m und Speerwurf 34,05m. 

 

Dreimal Bestleistung über 100m beim Meet-In in Ingolstadt

Am Donnerstag Fronleichnam, den 19.06.2014 verbesserten unsere 3 Aktiven beim gutbesetzten

IN-Meeting in Ingolstadt ihre 100m Bestzeiten. In der U18 kam JONAS ZILLNER mit seiner Bestleistung von 11,82 Sekunden bis ins B-Finale, musste aber wegen Oberschenkelproblemen leider verzichten. Im Weitsprung kam er mit dem böigen Wind überhaupt nicht zurecht, verpasste fast immer das Brett, teilweise bis 40cm, so gab es für ihn „nur“ Platz 7 mit 5,72m. Ähnlich erging es den andern beiden. STEFANIE STEMPLINGER lief über 100m bei den Frauen in ihrem Vorlauf 13,28sek. und sprang 4,77m weit. Wenn ihre Startphase noch besser wird, wird sie sicher die 13sek. knacken.

Besser machte es LENA Heindl, sie lief in der U18 die 100m in 13,47sek. und wurde gute Vierte im Weitsprung mit 4,99m. Leider waren ihre besten Sprünge übergetreten, die alle um die 5,20 bis 5,30m lagen.

Beim Pfingstmeeting in Pocking am Freitag, den 06.6.14 setzten

unsere Aktiven Akzente

Sechsmal trugen sich unsere Athleten in die Siegerliste ein.

Jonas Zillner bestätigte bei seinem Sieg über 100m in der U18 in 11,99 Sekunden seine Zeit von der Niederbayerischen. Stefanie Stemplinger  konnte ihre Zeit über 100m vom Vorjahr um 3 Zehntel verbessern auf 13,36 das war der Sieg in der U20. 2cm fehlten ihr auf 5 Meter beim Weitsprungsieg in 4,98m. Lena Heindl gewann ihren 200m Lauf in der U18 in 28,45sek.

Ingrid Materna W40 und Pierre Buchlin M70 siegten in ihren Klassen über 1500m. Ingrid lief

5:49,09 min. und Pierre benötigte 6:47,85 min.

Im Überblick die restlichen Ergebnisse und Plätze:

Heindl Lena                                      U18  2.Pl. 100m 14,01s.;

Scheibenzuber Marlen                     U20  2.Pl. Weitsprung 4,67m, 3.Platz 200m 29,03s.;

Breinfalk Elena                                 U16/W14  2.Pl. Weitsprung 4,49m, 3.Platz 100m 14,01s.;

 

Neun niederbayerische Meister, 6 Mal Silber  und 4 Mal Bronze war die stolze Ausbeute in Plattling

bei der „Niederbayerischen“ der Leichtathleten des TV Hauzenberg

An zwei Leichtathletiktagen am 31.5. und 01. Juni mit gutem Wetter wurden die niederbayerischen Einzeltitel für alle Klassen U14/ U16/ U18/ U20 und Männer und Frauen vergeben. Wie im letzten Jahr, trotz einiger Abgänge zu anderen Vereinen, war es eine sehr erfolgreiche Meisterschaft mit

19 Medaillen und vielen Bestleistungen.

Am ersten Tag den Schülermeisterschaften U14 und U16 krönte LUISA ANDRASCHKO (Bild links mit Trainer G. Kinadeter) ihre erste Meisterschaft mit 3 Titeln in der W12. Mit geringem Training blitzte ihr Talent über die 75m in 10,66sek. im Weitsprung mit 4,50m und im Kugelstoßen mit 8,21m auf.

Seiner Favoritenrolle in 3 Disziplinen in der M14 wurde JOHANNES HEBERT nicht ganz gerecht.

Über 100m und über die 80m Hürden gewann er Silber in 12,57sek. und 13,81sek. Einen Sieg landete er im Weitsprung mit 5,19m.

Am Sonntag wurde schließlich um Titel in den Klassen U18, U20 und Männer und Frauen gerungen. Fünf Meisterehren konnten unsere Sportler einheimsen. In der U20 gewann STEFANIE STEMPLINGER den Hochsprung mit 1,59m mit der gleichen Höhe siegte LENA HEINDL in der U18. In derselben Klasse errang MARIETTA SCHMÖLLER den Speerwurfsieg mit 38,98 Meter.

Für eine Überraschung sorgte JONAS ZILLNER mit seinem Sieg im Weitsprung der männlichen U18, seine Siegerweite 6,09m. Schließlich wiederholte FRANZ JOSEF ZIERINGER über 3000m der Männer seinen Vorjahressieg in 9:21,97 min.

Im Überblick die restlichen Ergebnisse und Plätze:

Scheibenzuber Marlene                U20  5. Platz Weit 4,94m, 7. Platz 100m 13,07sek.

Stemplinger Stefanie                   U20  4. Platz 200m 27,06sek., 6. Platz Weit 4,91m

Heindl Lena                                 U18  2. Platz 4,82m,  

Neumeier Patricia                       U16/W15 3. Platz Weitsprung 4,63m, 7. Platz 100m 13,98sek.,   4.Platz U20 4x100m 51,89sek.

Marietta Schmöller                     U18  5. Platz Kugel 9,55m

Krinninger Patrizia                      U16  3.Platz 4x100m 54,42sek.,

Breinfalk Elena                            U16/W14  3.Platz 100m 13,75sek., 5. Platz 80mHü. 14,44sek.,  5. Platz Weit 4,42m, 3.Platz U16 4x100m 54,42sek.  

Hebert Lukas                              U18  2.Platz 400m 56,40sek., 11. Platz 100m 12,10sek.,   

Zillner Jonas                                U18  5.Platz Hochsprung 1,60m, 7. Platz 100m 11,95sek.,  

Hebert Johannes                         U16/M14 2.Platz 100m 12,57sek., 2. Platz 80mHü. 13,81sek.,   

Kindermann Julian                      U16/ M14 2.Platz Diskus 27,76m, 2. Platz Speer 34,96m,   3.Platz Kugel  9,32m

 

Niederbayerische Mehrkampfmeisterschaften im Rahmen

der „Südbayerischen“ in Ingolstadt

Fünf vielseitige Leichtathleten des TV Hauzenberg schlugen sich bravourös bei den niederbayerischen und südbayerischen Mehrkampfmeisterschaften in Ingolstadt.

Einmal Gold und 5 Mal Silber war die stolze Ausbeute der TV- Vier, Fünf- und Siebenkämpfer auf niederbayerischen Ebene.

Patricia Neumeier siegte in der W15 mit guten 3021 Punkte (am 1.Tag 100m 13,74sek.- Weitsprung 4,59m- Kugelstoßen 7,32m- Hochsprung 1,32m am 2.Tag 80m Hürden 14,64sek.- Speerwurf 19,54m- 800m Lauf 2:46,48 min.)

In der Klasse weibliche U20 konnte Stefanie Stemplinger bei ihren ersten 4- und 7-Kampf zweimal Platz 2 belegen.  Wobei sie die meisten Punkte im 200m Lauf mit 27,34sek. und im Hochsprung mit 1,52m erreichte. Schließlich kamen im 7-Kampf gute 3506 Punkte zusammen: (am 1.Tag 100m Hürden 17,60sek.- Hochsprung 1,52m- Kugelstoßen 7,56m- 200m 27,34sek. am 2.Tag Weitsprung 4,90m- Speerwurf 15,83m- 800m Lauf 2:43,56 min.)

Lena Heindl startete eine Klasse tiefer in der U18, auch sie wurde zweimal Vize. Ihre Punktbesten Disziplinen waren der Hochsprung 1,60m und die 100m 13,69sek. Sie sammelte im 7-Kampf 3477 Punkte: (am 1.Tag 100m Hürden 17,98sek.- Hochsprung 1,60m- Kugelstoßen 7,10m- 100m 13,69sek. am 2.Tag Weitsprung 4,61m- Speerwurf 29,15m- 800m Lauf 3:02,92 min.)

Lukas Hebert trat im Fünfkampf der U18 an. Mit 2314 Punkten wurde es Platz 2 mit folgenden Ergebnissen: 100m 12,11sek., Weitsprung 5,19m, Kugel 9,27m, Hochsprung 1,44m und 400m 58,13sek.

Die Jüngste im Bunde war Elena Breinfalk W14 mit 2980 Punkten wurde es für sie Platz 5. Hier ihre Mehrkampfleistungen: (am 1.Tag 100m 13,94sek.- Weitsprung 4,40m- Kugelstoßen 6,79m- Hochsprung 1,36m am 2.Tag 80m Hürden 14,59sek.- Speerwurf 18,38m- 800m Lauf 2:44,68 min.)

Beim Passauer Domlauf gab es 3 Siege für unsere Läufer  

Beim 15. Domlauf in Passau am 18.5.14 starteten heuer 5 Läuferinnen und Läufer. 3 Siege und ein 3.Platz sprangen dabei heraus.

Ingrid Materna in der W40 lief fast genau 1 Minute schneller als 2013, sie siegte dieses Mal in 29:37 min. über  die 7300m Distanz. Auch Pierre Buchlin konnte einen Sieg für sich verbuchen, in der M70 benötigte er für die gleiche Streckenlänge in 37:05 min. Auch er war fast eine Minute schneller als im Vorjahr. Georg Kinadeter jun. ließ es sich heuer nicht nehmen bei diesem Lauf für den TV zu starten, seine Siegerzeit in der M45 25:25 min. obwohl er die unebenen Pflasterpassagen überhaupt nicht mag.

Franziska Fischer lief auf der 4100m langen Strecke in der W14 auf Platz 3. Für sie blieb die Uhr nach

19:31 min. stehen. Eine Minute dahinter belegte in der gleichen Klasse Elena Breinfalk Platz 5 in 20:32min. Sie hatte einen Tag zuvor 2 Bestleistungen im Weitsprung und im 100m Sprint in Regensburg markiert.

Franz Josef Zieringer Südbayerischer Meister über 5000 m in Bad Aibling

Die lange Anreise, Kälte und Regen  konnten Franz Josef Zieringer nicht stoppen. Fast im Alleingang lief er seine 12 1/2 Runden in Bad Aibling bei den südbayerischen Senioren Meisterschaften. Schließlich konnte er sich über den Sieg und den südbayerischen Meistertitel im 5000m Lauf in der M35 mit guten 16:15,98 Minuten freuen, trotz Achillessehnen- Beschwerden.

Gute Konkurrenz beflügelte alle TV Hauzenberger Leichtathleten zu Bestleistungen beim Rolf Watter Meeting in Regensburg

Beim traditionellen Rolf Watter Sportfest im Uni- Stadion in Regensburg am 17.05.2014 wurden durch die gute Konkurrenz alle Hauzenberger zu Bestleistungen beflügelt. Bei 14° und leichtem Rückenwind auf der 100m Zielgeraden verbesserten die TV Sprinter in allen 100m und 200m Läufen ihre Bestmarken.

Lukas Herbert lief erstmals unter 12 Sekunden, in 11,87sek. überquerte er die Ziellinie, ebenso über 200m konnte er mit 24,57sek. seinen Hausrekord in der U18 verbessern. Sein jüngerer Bruder Johannes gewann die 100m der M14 in 12,19sek. mit Bestzeit.   

Neuen persönlichen Rekord lief auch Stefanie Stemplinger in ihrem 200m Lauf in der U20 mit guten 26,93sek. Sie rangierte damit auf Platz 7. Die Silbermedaille wurde es für sie im Hochsprung mit übersprungenen 1,55m.

Auch mit Bestleistung und Silber dekoriert kehrte Lena Heindl im Hochsprung der U18 heim. Ihr neuer Hausrekord steht jetzt bei übersprungenen 1,60m. Leider drehte dann der Wind im Weitsprung der U18 auf Gegenwind, trotzdem sprangen für Lena noch 4,84m und Platz 8 heraus. In der Klasse W14 startete Elena Breinfalk, sie verbuchte gleich 2 persönliche Bestleistungen für sich. Über 100m steht sie jetzt bei 13,83 Sekunden und im Weitsprung bei sehr guten 4,85m, was für sie sogar Platz 2 bedeutete. Patricia Neudorfer in der W15 konnte sich um 0,3sek. verbessern auf gute 13,68sek. und Platz 4. Den gleichen Rang erreichte sie im Weitsprung mit 4,65m.

15 Nachwuchs Mehrkämpfer beim Schülersportfest in Ruhstorf

Bei angenehmen äußeren Bedingungen konnte der Leichtathletik- Nachwuchs  von 7 bis 12 Jahre erstmals heuer Wettkampfluft am 10.5.2014 in Ruhstorf schnuppern. Es wurden gute Ergebnisse und Platzierungen von den Jüngsten erzielt. Auch 2 Klassensiege und ein Pendelstaffel- Sieg waren darunter und viele persönliche Verbesserungen in den Dreikampf-  Disziplinen.

Hier die Ergebnisse, Punkte und Platzierungen:

Name                                   Jahrg.      50m/75m         Weitsprung         Ballwurf 80/200gr             Punkte--Platz

Andraschko Luisa            2002            10,67s.           4,35m                  35,00m                1381      1. W12

Krinninger Carina           2004            8,59s.              3,20m                  21,00m                955         3.W10

Pupeter Elisabeth                2004           8,64s.               3,02m                  22,00m                938         4. W10

Peschl Anna                       2004          9,84s.                2,70m                  15,00m                692         8. W10

Meier Lilly                      2005          8,31s.                3,28m                  15,50m                920         2. W9   

Leitner Magdalena             2005          9,15s.                2,96m                  16,00m                802         5. W9

Sabo Franziska                 2005           9,44s.                2,90m                  18,00m                794         6. W9

Pronnet Christina               2005           9,18s.                2,45m                  14,00m                694         9. W9

Hazod Lena                     2006          9,72s.               2,71m                  16,50m                724         1. W8   

Ritzer Leoni                       2006           10,39s.             2,85m                  15,00m                672         4. W8

Sabo Katharina                 2006           9,93s.                2,68m                  13,50m                659         5. W8

Zieringer Kiara                  2006           10,09s.             2,35m                  12,00m                573         7. W8

Breinbauer Paula            2007          11,48s.             2,50m                  5,50m                   377         3. W7

Breinfalk Tim                 2004              8,19s.             3,35m                  30,00m                888         2. M10

Spitzenberger Elias        2005             9,80s.             3,24m                  24,00m                676         2. M9

Pendelstaffel  TV Hauzenberg II (U10)  1.Platz  (Elias-Franziska-Lilly-Magdalena)   1:13,00 min.

Pendelstaffel  TV Hauzenberg I  (U10)  4.Platz (Katharina-Leoni-Kiara-Lena)                1:17,00 min.

 

TV Hauzenberg mit 2 Titeln in Eggenfelden erfolgreich

Johannes Hebert verfehlte nur um 59 Punkte die „Quali für die Deutsche“ 

Am Samstag, den 03.05.2014 war Eggenfelden Austragungsort der heurigen niederbayerischen Blockmehrkampf- und Langhürden Meisterschaften. Bei Dauerregen und nur 5° Celsius froren die Athleten über 5 Stunden bei ihren Mehrkämpfen was sich auch auf die Leistungen auswirkte. Trotzdem lieferte Johannes Hebert bei seinem Sieg in der M14 einen respektablen 5- Kampf ab, wobei er mit sehr guten 2541 Punkten nur um 59 Punkte die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft in Mönchen Gladbach verfehlte. Seine Leistungen 100m 12,36sek.- 80m Hürden 12,88sek.- Weitsprung 4,87m- Hochsprung 1,56m u. Speerwurf 30,04m

.

Schon ihren zweiten Titel in der neuen Saison errang bei Elena Breinfalk im Block-Mehrkampf Lauf der W14 mit guten 2235 Punkten. Mit folgenden Leistungen: 100m 14,00sek.- 80m Hürden 15,34sek.- Weitsprung 4,53m- Ball 200gr. 37,00m u. 2000m Lauf 8:23,76min.

Weitere Ergebnisse:

W15 Block Lauf: 2. Platz Patricia Neumeier 2120 Punkte 100m: 13,968s.-80m Hürden: 15,21s.-Weit: 4,62m-Ball: 24,00m u. 2000m:8:38,10min.; W15 Block Wurf 3. Platz Patrizia Krinninger 1803 Punkte 100m: 15,23s.-80m Hürden: 16,01s.-Weit: 3,79m- Kugel: 6,75m u. Diskus:13,20m;

W14 Block Lauf: 7. Platz Johanna Neudorfer 1824 Punkte 100m: 15,77s.-80m Hürden: 16,37s.-Weit: 3,62m-Ball: 22,50m u. 2000m: 8:30,61min.

U20 400m Hürden: 2.Platz Stefanie Stemplinger 69,55sek.

U18 400m Hürden: 3.Platz Lena Heindl 81,29sek.

Gelungene Bahneröffnung mit 6 Siegen in Vilsbiburg

Bei der traditionellen Bahneröffnung der Leichtathleten am 1. Mai 2014 in Vilsbiburg konnten unsere Sportler mit 6 Siegen und weiteren guten Ergebnissen und Platzierung einen gelungenen Einstand in die Bahnsaison 2014 feiern.

Stefanie Stemplinger in der U20 (w.J.A) und Johannes Hebert in der U16/M14 errangen je 2 Siege. Stefanie gewann den Hochsprung mit 1,57 Meter und auch den 200m Lauf mit 27,29sek. Johannes siegte überlegen im 100m Sprint in 12,41 sek. und im Weitsprung mit 5,15 m.  Mit 5,03 verbesserte Lena Heindl ihre pers. Bestleistung im Weitsprung, das war zugleich die Siegesweite in der U18 (w.J.B). Auch im Hochsprung glänzte sie mit 1,57m und Platz 3.

Julian Kindermann konnte den Sieg im Speerwurf der U16/M14 mit 32,75m erringen.

Dazu kamen noch zwei 2. Plätze im Diskuswurf mit 27,70m und im Kugelstoßen mit 9,31m.

Weitere Ergebnisse:

Männer:          1000m Lauf   2. Platz Franz Josef Zieringer 2:52,33 min.; 

Weibl. U18:     Speerwurf     2.Platz Marietta Schmöller 35,41m, Kugelstoßen 4.Platz Marietta Schmöller 9,83m;

Männl. U18:    200m Lauf    2.Platz Lukas Hebert 25,19sek., 100m Lauf     4.Platz Lukas Hebert 12,17sek.,  Kugelstoßen  4.Platz Lukas Hebert 9,09m.

Ingrid Materna niederbayerische Meisterin im 10-km-Straßenlauf der Frauen W40 in Geiselhöring

Zweimal Silber für Franziska Fischer und Pierre Buchlin

 

Heuer an halbes Jahr früher als 2013 wurden die niederbayerischen 10 km Meisterschaften auf der Straße in Geiselhöring durchgeführt. Am Sonntag den 27.4.14 starteten 3 Teilnehmer vom TV Hauzenberg. Mit einem Meistertitel und 2 Vizemeister kehrten sie nach Hause.

Im Wettbewerb der Frauen über 10 Kilometer gewann in der Klasse W40 wie im Vorjahr Ingrid Materna mit 42:42 min. Platz 2 belegte Pierre Buchlin in der M70 seine Zeit über 10km 52:12 min. Ganz knapp verpasste Franziska Fischer ihren Sieg vom Vorjahr, mit Platz 2 und einer Verbesserung gegenüber 2013 um 1 Minute auf gute 22:59 Minuten für die 5km konnte sie dennoch sehr zufrieden sein.

Gute Zeiten und gute Platzierungen beim 15. Wolfsfährtenlauf in Fürsteneck

Mit einem Sieg und drei 2. Plätzen gut abgeschnitten 

Am Ostermontag 21. April starteten 7 TV‘ ler beim 15. Wolfsfährtenlauf in Fürsteneck.  Ganz vorne mischte wieder Ingrid Materna über 6000m mit. Platz 2 in ihrer Klasse W40 und dritte im Gesamteinlauf aller Frauen konnte sie erneut ihre Zeit vom Vorjahr um fast eine Minute steigern auf 25:38 min. Pierre Buchlin hatte in der M70 keine Gegner über 7300m und gewann mit genau derselben Zeit wie im Jahr 2013 in 38:20 min. Jeweils Platz 2 belegten die beiden Schülerinnen Patricia Neumeier in der W15 und Johanna Neudorfer in der W14 über 1600m ihre Zeiten 6:20 min. und 6:22 min. Andreas Eder bewältigte die 7300m als Dritter in der M30, er lief 29:19 min. In der M40 startete Patrick Neudorfer mit 35:02 lag er auf Platz 13.

3 Minuten vor ihm kam Christian Sigl ins Ziel in 32:14 min. das war Platz 10 bei den 45 jährigen.  

Werfertag in Regensburg mit 3 ersten Plätzen

Sehr guter Einstieg in die Wurfsaison für Julian Kindermann in der U16/M14 in Regensburg, gleich 3 Bestleistungen davon 2 Siege und ein 2 Platz. Gewonnen hat er den Speerwurf mit 32,10m mit dem 600 g Speer und den Diskuswurf (1kg) mit guten 28,96 m. Im Kugelstoßen kam er mit dem 4 kg Gerät auf 8,83 m, wobei er in allen 3 Disziplinen noch viel Luft nach oben hat.

Lena Heindl belegte mit ihren 26,29 m im Speerwurf Platz 3 in der U18 und im Kugelstoßen kam sie auf 7,34 m.

Auch der Trainer machte in seiner Klasse M65 einen 1. und einen 2. Platz. Sieger wurde er im Diskus- Wurf mit 37,28 m. Leider warf der Veranstalter alle Seniorenklassen zusammen, so dass über 20 Werfer 1 ½ Stunden für ihren Wettkampf brauchten (nicht leistungsförderlich). Beim Kugelstoßen war die Luft dann weg. Mit 9,82 m verfehlte er seine angepeilten 10 Meter.

Viele Siege und einen Niederbayerischer Titel gab es beim Laufen mit Musik beim ersten Bahnwettbewerb in Pocking für unsere Läufergarde

 

Bei der Bahneröffnung mit Musik am 05.04.14 in Pocking über verschiedene Laufdistanzen wurden für die männlichen und weiblichen U14 und U16 die Bez. Meistertitel über 3000m und 2000m vergeben.

Einen Meistertitel holte sich in der U16/W14 über 2000m Elena Breinfalk in 8:02,79 min. gefolgt von Franziska Fischer in 8:07,34 min. und Johanna Neudorfer in 8:12,62 min. Beim Meisterschaftslauf der U16/W15 über 3000m wurde Patricia Neumeier mit 13:22,86 min. Vierte.

In den Rahmenwettbewerben beherrschte bei den Frauen Ingrid Materna über 5000m die Konkurrenz und siegte unangefochten mit sehr guten 20:52,86 min. Bei den Männern verbesserte Franz Josef Zieringer als Zweitplatzierter seine Bestzeit über 5000m auf 16:09,60 min. Weitere Siege errangen in der M30 über 5000m Andreas Eder in 18:55,46 min. sowie Pierre Buchlin in der M70 in 24:38,32 min. Über 800m konnte die 10 jährige Katharina Neudorfer mit 3:17,32 min. einen Sieg erringen.

Beim Ruhstorfer Marktlauf gab es gute Platzierungen für unsere Läufer

Beim 6. Marktlauf rund um Ruhstorf am 29.3.14 starteten heuer 8 Läuferinnen und Läufer, die gute Platzierungen erreichten. 

In der Klasse U16 mussten ungewohnte 5 km auf der Straße absolviert werden. In der W15 wurde Patricia Neumeier mit 24:25,0 min. Vierte.Johanna Neudorfer belegte Platz 3 in der Klasse W14 mit 24:13,4 min. knapp dahinter lief Franziska Fischer 24:16,6 min. und sechste wurde Elena Breinfalk in 25:48 min.

Auch die U18 weiblich mussten auf die 5 km Strecke, hier konnte Lena Heindl in 25:52,2 min. den 2.Platz belegen. Die 10 jährige Katharina Neudorfer wurde über 1km in ihrer Klasse Achte in 4:35,5 min.

Auf der Männer Mittelstrecke 5 km kam Andreas Eder nach 19:20 min. ins Ziel, was Platz 4 bedeutete und Patrick Neudorfer lief die Männer Langstrecke 10 km, er benötigte 49:42,9 min. das war Platz 16 in der Klasse M40

 

Das Impressum und die Datenschutzerkläreung entnehmen Sie bitte unserem Hauptverein TV Hauzenberg

Home   Aktuelles   Trainingszeiten   Erfolge 2018   Ehrentafel   Galerie   Archiv