Steffi Stemplinger räumt ab!
Hauzenbergerin holt mehrfaches bayerisches Edelmetall im Mehrkampf, Dreisprung, Weitsprung und Hochsprung der Frauen und U 23. Gratulation!
Alex Bauer Bayerischer Meister
Das ist Spitze. Alex Bauer holt sich Gold bei den Bayerischen Meisterschaften im 3000 m Hindernis Lauf. Gleichzeitig wird er Vizemeister in Sueddeutschland. Gratulation an unseren Top Athleten.
Ferienprogramm der Stadt Hauzenberg
Kinderleichtathletik für Anfänger. Am Samstag, den 25.08.2018 von 11-14 Uhr im Stadion Hauzenberg. Wir freuen uns schon auf euch.

Drei Läufer vom TV Hauzenberg erfolgreich beim Silvester-Lauf in Wels (OÖ).

Beim Frauen-Lauf über einen 5 km Rundkurs holte sich Ingrid Materna (Breitenberg)  den 14ten Klassensieg im Jahr 2013 in  der W40 vor 33 Konkurrentinnen in einer guten Zeit von 20:02:92 Minuten. Sie verfehlte den Gesamtsieg nur um 4,63 Sekunden. Der Gesamtsieg bei den Frauen ging an Jasmin Zweimüller U20 (LAG Genbock Haus Ried). 224 Frauen kamen insgesamt ins Ziel.

Beim Männer-Lauf holte sich der Senior  Pierre Buchlin (Breitenberg), mit einer Zeit von 24:19:27 Minuten den 2.Platz in der M70er Klasse. Damit blieb er bei 10 Klassensiegen im abgelaufenen Jahr. 531 Männer beendeten diesen Lauf. Sieger war Andreas Kaiser U20 vom LCAV Doubrava in 16:44:32. 

Für die Elite gab es einen extra "Race-Lauf", ebenfalls über 5 km, da holte sich Franz Josef Zieringer bei den Männer in 16:06:88 Minuten den 3. Platz bei 46 Startern. Sieger war Jürgen Aigner (LAG Genbock Haus Ried), seine Zeit 15:39:05 Minuten. 

Insgesamt waren 939 Läuferinnen und Läufer im Ziel und damit ist der Silvester-Lauf Wels der drittgrößte in Österreich.

Ingrid Materna (TV Hauzenberg) siegte in Simbach beim 23. Weihnachtslauf

Ein sehr erfolgreiches Jahr schloss Ingrid Materna vom TV Hauzenberg beim Weihnachtslauf in Simbach am Wochenende ab. Sie lief ihn ihrer Klasse W40 mit 22:46,93 min. auf dem 5,8 km langen Stadtkurs ihren 13. Klassensieg in der heurigen Saison heraus. Ihre kontinuierliche  Leistungssteigerung in diesem Jahr krönte die Breitenbergin im abgelaufenen Jahr mit dem niederbayerischen Meistertitel über 10km auf der Straße und mit dem 3.Platz bei der bayerischen Halbmarathon Meisterschaft in Ruhstorf. In 3 von den 13 Laufveranstaltungen gewann sie nicht nur ihre Klassewertung, hier war sie auch die Schnellste aller Frauen.

Auch ihr Vereinskollege Pierre Buchlin trug sich in die Siegerliste in der Klasse M70 ein, er benötigte für die gleiche Distanz 27:27,28 min.

Ingrid Materna siegte in Arnstorf beim Nikolauslauf

Ein sehr erfolgreiches Jahr schloss Ingrid Materna vom TV Hauzenberg beim Nikolauslauf in Arnstorf ab. Sie lief ihn ihrer Klasse W40 mit 20:15 min. auf der 4,7 km langen teilweise tiefen Strecke ihren 12. Klassensieg in der heurigen Saison heraus.  Bei 3 Läufen davon war sie überhaupt schnellste weibliche Teilnehmerin. Daneben  krönte die Breitenbergin im abgelaufenen Jahr ihre tolle Leistungssteigerung mit dem niederbayerischen Meistertitel über 10km auf der Straße und mit dem 3.Platz bei der bayerischen Halbmarathon Meisterschaft in Ruhstorf. Auf der Langstrecke 8,7 km errang Pierre Buchlin in der Klasse M70 den 2.Platz.

Ende der Wettkampfsaison ein Länderkampf in Tschechien

Mit einer tollen Bestleistung konnte Marietta Schmöller die Saison in Trebic beim Ländervergleich Niederösterreich, Oberösterreich, Südböhmen, Ostböhmen und Niederbayern beschließen. Ihren 500 gr. Speer schleuderte sie erstmals über 40 Meter und konnte 10 Punkte für ihren Siegwurf von 40,27 für die Mannschaft einbringen. Auch mit der Kugel punktete sie mit 8,78m. Lena Heindl schlug sich bravurös im Hochsprung mit 1,49 und im Speerwurf mit 26,77m, zudem war sie in der 4x200m Staffel in Mannschaft 1. Lukas und Johannes Hebert punkteten für ihre Teams im 100m Lauf in 12,10 Sekunden und im Hochsprung mit 1,50m, sowie beide in verschiedenen Altersklassen 4x200m Staffeln.  

In allen Mannschaften waren die Niederbayern knapp hinter den führenden Teams gut platziert.

Ende der Wettkampfsaison mit guten Leistungen am Donnerstag, den 3.10.12 am Oberhaus 

Bei Sommerwetter  fand auf dem Oberhaus- Sportplatz das Nachwuchs- Sportfest der kommenden Leichtathletik Generationen statt. Überragende „Athletin“  war wieder einmal Luisa Andraschko mit 3 überlegenen Siegen bei den 11 jährigen Mädchen. Besonders ihr Weitsprung von 4,57m ragte heraus. Hier die Platzierungen und Ergebnisse der TV Starter: 

Name                         Jahrg.      50m/75m       Weitspr.          Ballwurf

Breinfalk Tim             2004    1.    Pl. 8,92     6.   Pl.  3,15     3.  Pl.   27,50

Peschl Johannes        2004    5. Platz 9,01    4. Platz 3,20    10. Platz 19,50 

Breinfalk Elena          2000    2 Pl.10,92 2.  Pl.4,46      3.  Pl.1,30(Hoch),  2.Pl. Kugel 7,32m

AndraschkoLuisa       2002    1.  Pl.  7,56     1. Pl. 4,57      1. Pl. 35,50

Peschl Anna               2004    20.Pl. 10,53    19. Pl. 2,45      20.  Pl.  8,00

Leitner Magdalea      2005    4. Pl.  9,21      19.   Pl. 2,57   18.  Pl.  13,00

Meier Lilly                  2005    15. Pl. 9,58    9.   Pl. 2,95     24.  Pl. 10,00

Pronnet Christina     2005    18. Pl.  9,63    23.   Pl. 2,35   10.  Pl.  15,00

Franz Josef Zieringer niederbayerische Meister im 10-km-Straßenlauf der Männer

Klassensiege auch für Ingrid Materna und Ludwig Lang alle vom TV Hauzenberg

Mehr Glück mit dem Wetter gegenüber dem Vorjahr hatte heuer der Laufverein Region Geiselhöring bei der Veranstaltung des vierten Labertal-Laufes. Etwa 150 Läuferinnen und Läufer, darunter 34 Kinder und Schüler,  schickte der Veranstalter in Geiselhöring-Hirschling auf die Strecke. Im Hauptlauf der Männer über 10 Kilometer siegte Franz Josef Zieringer vom TV Hauzenberg in souveräner Manier und errang somit einen weiteren niederbayerischer Meistertitel mit sehr guten 33:42 Minuten.  Im Wettbewerb der Frauen über 10 Kilometer gewann in der Klasse W40 seine Vereinskollegin Ingrid Materna in guten 40:42 min.

Den dritten Titel für den TV Hauzenberg holte sich Ludwig Lang in der M55 bei dieser 10km  Meisterschaft in 38:57 min.  Die Hauzenbergerin Helena Kindermann die für die LG Wolfstein startet war mit der Zeit von 19:07 Minuten die absolut Schnellste in der Klasse W 15 und holte sich somit in dieser Klasse den Meistertitel. Einen weiteren Sieg gab es in der W13 für Franziska Fischer TV Hauzenberg über 5km in 23:59 min., Platz 3 in der W14 belegte Patricia Neumeier über die gleiche Distanz in 24:28 min. Knapp am Sieg gescheitert ist Pierre Buchlin in der M70 seine Zeit über 10km 52:07 min.

Alex Bauer gewinnt in Altötting den U20 Halbmarathon 1:22:56 Std.

Beim großen int. Halbmarathon in Altötting am 22.9.20132 haben sich über 1000 Teilnehmer auf die 21,097 Kilometer Distanz gewagt, darunter zwei Langstreckler vom TV Hauzenberg.Alexander Bauer und sein ehemaliger Lehrer und Ausdauertrainer Hans Simmerl liefen zum ersten Mal zusammen einen Halbmarathon. Es sprang bei seinem Debüt für Alex gleich ein Sieg heraus in seinem letzten Jugendjahr in guten 1:22:56 Stunden. Exakt 19 Minuten brauchte Hans Simmerl länger, er belegte in der M55 Platz 14 in 1:41:56 Stunden.

Gute Ergebnisse und Platzierungen beim Herbstmeeting in Passau

Nach den Sommerferien konnten die Mehrkämpfer nochmals die Kräfte messen am 29.9.13 in Passau. 6 Sieger und deren Leistungen: In der Klasse U14/M13 beherrschte JohannesHebert mit sehr guten 1862 Punkten seine Konkurrenten mit (9,96 sek./ 4,96m/1,45m u. 48,00m). In der Altersklasse W15 siegte mit 1809 Punkten Lena Heindl (13,88 sek./ 4,43m/ 1,49m u. 6,87m). Ein erwarteter Sieg ging auf das Konto von Luisa Andraschko im 3-Kampf U12/W11 mit 1359 Punkte (7,83 sek./4,47m/36,00m).Über 1000m siegte Johanna Neudorfer W13 in 3.49,39 min. Bei den Frauen konnte MariannaHellauer im Weitsprung 5,09m und im Kugelstoßen mit 8,32m einen Sieg verbuchen, Platz 2 belegte sie über100m in 13,89 sek.  

Die restlichen Platzierungen und Leistungen: 

U10/M09 Tim Breinfalk 5.Platz 3-K. (8,85s.-3,03m-29,50-: 777 P.)

U16/M15 Lukas Hebert 3.Platz 4-K. (12,47s.-1,47m-10,73m- 4,57m-: 1958 P.)  

U14/W13 Elena Breinfalk 2.Platz 4-K. (10,94s.-4,28m-1,30m- 36,00m-: 1722 P.)

U16/W14 Patricia Neumeier 2.Platz 4-K. (14,55s.-4,54m-1,37m- 6,59m-: 1683 P.)

U16/W14 Ina Adler                 4.Platz 4-K. (14,95s.-3,91m-1,22m- 7,34m-: 1520 P.)

U16/W14 Patrizia Krinninger 5.Platz 4-K. (14,68s.-3,76m-1,16m- 8,14m-: 1516 P.)

U14/W13 Johanna Neudorfer   12.Platz 4-K. (12,29s.-3,51m-1,58m- 24,00m-: 1308 P.)

Dreimal Platz 1 beim Ruhstorfer- Geländelauf 2013

3 Siege landeten unsere 4 Starter in Ruhstorf bei deren traditionellen Geländelauf 2013. Nicht nur Klassensiegerin sondern tagesschnellste Frau war dabei Ingrid Materna auf der 7,5 km Strecke in 31:13 min. Lebenspartner Pierre Buchlin siegte in der M70 in 39:29 min. Auch für Franziska Fischer reichte es in der W13 zum Sieg. Sie benötigte für die 1500m Strecke 7:30 min.

Ludwig Lang kam an seinem übermächtigen Gegner Franz Prager nicht vorbei und belegte Platz 2 über 7,5 km in 29:18 min.Auch eine Domäne vom TV Hauzenberg

Fünfmal Platz 1 beim 7. Waldkirchner Kirchturmlauf

Beim heurigen 7. Waldkirchner Kirchturmlauf konnten unsere Ausdauersportler am 8.9.13 glänzen. Angeboten wurden 3 Streckenlängen 1km bis U16, 5km U18 und U20 und die Klassen darüber 10km.

Für den einen km benötigte Katharina Neudorfer in der W9 4:52 min. das war Platz2. Dreimal Platz 1 gab es für Johanna Neudorfer, Patricia Neumeier und Lena Heindl in ihren Klassen W13, W14 und W15 mit den Zeiten 4:09-, 4:07-, und 4:26 min. Eine sehr gute Zeit lief auf der 10km Strecke die Siegerin der Klasse W40 Ingrid Materna in 41:07 min. Sie war 6 Minuten schneller als 2012. Auch Pierre Buchlin konnte sich bei seinem Sieg gegenüber 2012 um 1 Minute steigern auf 51:32 min. Hinzu kam noch der Bronzeplatz von Ludwig Lang in der gutbesetzten M55 in 39:19 min.

Sechsmal Platz 1 beim 10. Freyunger Stadtlauf

Unsere Läufergruppe siegte bei sehr warmen 32° Celsius beim 10. Freyunger Stadtlauf am Donnerstag den 25.7.13 sechs Mal.

Auf der 1200 Meter Strecke war Johanna Neudorfer  von allen Schülerinnen die Zweitschnellste. Sie gewann in ihrer Klasse W13 in 4:36 Minuten sehr souverän. Ihre kleine Schwester wurde dritte in der W9 in 5:33 min. In der U20 musste sich Alexander Bauer Bernhard Hinkofer von WSV Patersdorf beugen, er belegte Platz 2 in 10:29 min. auf der heißen 3100m Strecke.

Auf der gleichen Distanz wurde Ingrid Materna überlegene Siegerin in der W40 und war zweitschnellste Dame überhaupt und verbesserte ihre letztjährige Zeit um 1Minute 20 Sekunden.

In der Klasse M30 war der Einlauf sehr, sehr knapp. Nur 1 Sekunde trennten die beiden ersten, ganz vorne lag schließlich unser Franz Josef Zieringer in 16:50 min. auf der 4900m Strecke.

In der M40 siegte Georg Kinadeter jun. seine Zeit betrug 16:52 sek. In der Klasse M55 belegte Ludwig Lang Platz 2 in 18:37 min. Einen schönen Sieg errang Pierre Buchlin in der M70 in 24:36 min.

Eine Torte und eine große Brotzeit gewann die Staffel  „Old TV-H Trio“ bei ihren knappen Sieg über 3100m (1200m-950m-950m) in der Besetzung Alex Bauer, Georg Kinadeter und Tobias Schreindl  in 8:48 min.

Kreismehrkampfmeisterschaften am 28.07.2013 in Hauzenberg

Johannes Herbert, Luisa Andraschko und Jonas Zillner ragten mit ihren Leistungen bei den Mehrkampfmeisterschaften des Kreises im Hauzenberger Stadion heraus

hier die offizielle Ergebnisliste

Trotz brütender Hitze und verlockendem Badewetter fanden sich knapp 100 Mehrkämpfer im Stadion von Hauzenberg um ihre Meister zu ermitteln. 3 junge Akteure vom TV traten dabei ganz besonders in den Vordergrund. Zum einen Jonas Zillner in seinem ersten 5-Kampf in der U18 mit sehr guten 2607 Punkten und folgenden Leistungen (100m 11,92s. Bestz.- Weit 5,91m Bestl.- Hoch 1,55m und Kugel 8,76m u. 400m 60,63s.).

 

Auf Platz 1 in der Bestenliste Bayerns im 4-Kampf liegt nun der 13-jährige Johannes Hebert mit seinen 1977 erzielten Punkten und folgenden Ergebnissen (75m 9,81- Weit 5,07m- Hoch 1,61 und

Ball 200gr. 49,00m).

 

Bei den 11- jährigen Mädchen war es Luisa Andraschko vom TV Hauzenberg die einen tollen 3-Kampf ablieferte mit 1483 Punkten. Sie verbesserte die 17 Jahre alte niederbayerische Bestmarke von Tanja Käser  1.FC Passau und Lisa Scheibenzuber vom TV Hauzenberg um 10 Punkte. Ihre Leistungen: (50m 7,60s.- Weit 4,63m- Ball 80gr. 44,50m).

Im Ballwurf verfehlte sie nur um 1m die niederb. Bestmarke.

 

Nachfolgend die Ergebnisse unserer erfolgreichen Truppe:

 

M15 4-Kampf: 2. Platz Lukas Hebert 1986 P. (12,05-4,63-1,43-10,76)

M13 4-Kampf: 2. Platz Johannes Schanzer 1754 P. (10,84-4,94-1,40-50,00)

M13 4-Kampf: 4. Platz Julian Kindermann 1603 P. (11,20-4,42-1,31-47,50)

M08 3-Kampf: 1. Platz Johannes Fuchs 616 P. (9,33-2,62-22,50)

 

Frauen 4-Kampf: 1.Platz Marianna Hellauer 1808 P. (100 H. 17,66-1,50-7,94-27,71)

W15 4-Kampf: 2. Platz Lena Heindl 1860 P. (14,03-4,72-1,50-7,40)

W15 4-Kampf: 3. Platz Marietta Schmöller  1778 P. (14,53-4,72-1,38-9,44)

W14 4-Kampf: 3. Platz Patricia Neumeier  1641 P. (14,20-4,41-1,32-6,17)

W14 4-Kampf: 4. Platz Patrizia Krinninger1631 P. (14,27-4,14-1,26-7,52)

W14 4-Kampf: 4. Platz Julia Sonnleitner1631 P. (14,63-3,88-1,29-8,35)

W15/14 Mannschaft 4-Kampf: 1.Platz TV Hauzenberg 8541 Punkte   Heindl-Schmöller-Neumeier-Krinninger-Sonnleitner

W13 4-Kampf: 2. Platz Elena Breinfalk 1605 P. (11,16-4,02-1,23-33,50)

W13 4-Kampf: 8. Platz Johanna Neudorfer 1313 P. (12,39-3,57-1,14-25,00)

W12 4-Kampf: 5. Platz Johanna Zoidl 1311 P. (11,93-3,61-1,17-19,00)

W12 4-Kampf: 7. Platz Marina Bauer1234 P. (12,50-3,67-1,05-23,00)

W12 4-Kampf: 10. Platz Ilona Bauer1018 P. (14,34-2,97-1,02-24,50)

W13/12 Mannschaft 4-Kampf: 1.Platz TV Hauzenberg 6481 Punkte    Breinfalk-Neudorfer-Zoidl-Bauer M.-Bauer I.

W10 3-Kampf: 1. Platz Paulina Rieger 813 P. (9,26-3,06-16,50)

W09 3-Kampf: 1. Platz Sina Pongratz 841 P. (8,75-3,19-14,00)

W09 3-Kampf: 1. Platz Katharina Neudorfer 690P. (9,83-2,79-14,00)

W08 3-Kampf: 1. Platz Franziska Neudorfer 707 P. (8,53-2,55-10,00)

W08 3-Kampf: 1. Platz Lena Hatzod 553 P. (9,83-2,32-10,00)

W08 3-Kampf: 1. Platz Kiara Zieringer 549 P. (9,26-2,30-7,50)

W09/08 Mannschaft 4-Kampf: 1.Platz TV Hauzenberg 3340 Punkte  Pongratz-Neudorfer F.-Neudorfer K.-Hatzod-Zieringer.

 

Silbermedaille für Marietta Schmöller vom TV Hauzenberg im Speerwurf bei der Bayerischen

Ingolstadt war Austragungsort der bayerischen Schülermeisterschaften U16 und der Juniorenmeisterschaft U23 der Leichtathleten 2013. Unter den Teilnehmern 3 Hauzenberger Nachwuchsathleten, die sich prächtig schlugen. Herausragend Marietta Schmöller mit neuer persönlicher Bestleistung und zugleich niederbayerischer Rekord im Speerwurf der W15 (ab 2013 neues Speergewicht, statt 600gr. jetzt 500 gr.) konnte sie sich über ihren Vizemeistertitel mit 37,85 m und der Silbermedaille freuen. 

Auch Lukas Hebert überzeugte beim 100m Sprint der M15. Der Hauzenberger lief im Zwischenlauf pers. Bestleistung mit 12,08 Sekunden.

Ebenfalls eine neue Bestmarke stellte Lena Heindl über 300m der W15 auf. Ihre neue Marke steht jetzt bei 44,15 Sekunden. In ihrer Paradedisziplin dem Hochsprung war sie nicht ganz zufrieden, mit 1,53m belegte sie Platz 11. Marietta startete auch noch im 80m Hürdenlauf. Im Vorlauf erzielte sie mit 13,52 sek. einen neuen Hausrekord.

Zweimal Bestzeit für Ingrid Materna und Pierre Buchlin

Gut vorbereitet starteten Ingrid Materna und Pierre Buchlin beim letzten Abendsportfest in Pocking am Mittwoch den 17.7.13.  Je 1500m standen für beide im Pockinger Stadion auf dem Programm und erzielten neben den Siegen in ihren Klassen feine Bestleistungen. Ingrid (W35)  verbesserte ihren Hausrekord auf 5:30,24 Minuten um 1 Sekunde und Pierre (M70) drückte gleich um 6 Sekunden seine Bestzeit auf 6:41,37 Minuten.

Zweimal Bronze für Georg Kinadeter bei der „Deutschen“

Die diesjährigen deutschen Senioren Meisterschaften der Leichtathleten fanden vom 12.- 14.07.2012 in Mönchen- Gladbach statt. 1200 Athleten kämpften an drei Tagen um die begehrten Medaillen in NRW.

Mit 2 Bronzemedaillen konnte Georg Kinadeter sen. vom TV Hauzenberg die lange Heimreise antreten. Bis zum fünften Durchgang lag der Trainer der Hauzenberger Leichtathleten im Diskuswurf in Führung, schließlich reichten die sehr guten 44,83 Meter des 1. Durchgangs zu Bronze in seiner Klasse M65. Ebenfalls Platz 3 belegte er im Dreisprung. Hier trat er leicht verletzt an, dennoch gelang ihm ein Satz von 8,82 m. Im Speerwurf wurde er Siebter mit für ihm mäßigen 32,00m. 

Bayerische Meisterschaft für Männer- Frauen- U20 und U18

in Plattling am 13./14.7.13

4 Teilnehmer vom TV traten bei diesen toll organisierten Meisterschaften an. Marianna Hellauer konnte mit Platz 4 im Dreisprung der Frauen die beste Platzierung erreichen. Mit Bestweite von 10,69m war sie sehr zufrieden. Nicht so gut lief es im 200m Lauf, hier lag sie 1 Sekunde im Vorlauf hinter ihrer Bestmarke mit 27,72 Sekunden. Im Weitsprung sprang sie 5,01m, ohne das Brett zu treffen, auf Platz15. 

In eine Rangelei war Alexander Bauer verwickelt, deshalb kam er total aus dem Tritt und belegte den unzufriedenen Platz 9 über 1500m in der U20 in 4:13,57 Minuten. Verkorkste Würfe reichten Stephanie Schwaiger im Diskuswurf der Frauen ebenso nur zu Platz 9 mit 26,39m. Auch Lena Heindl zeigte in der U18 (eine Klasse älteren Teilnehmer) Nerven und sprang „nur“ 1,48m hoch.

Beim 51. Bergsportfest in Ortenburg konnten unsere

Leichtathletik- Kinder 2 Siege erringen

2 Siege konnten unsere jungen Leichtathleten am 7.7.13 in Ortenburg erringen. Die beiden Sieger hießen wie im Vorjahr Johannes Schanzer mit guten 1267 Punkten und Luisa Andraschko mit 1339 Punkten.

Hier die gesammelten Ergebnisse und Platzierungen: 

SCHANZER Johannes          M13  1.Platz  Dreikampf 1267 Punkte 11,05 s./ 4,61m/ 49,00m

Graml Michael                       M11    5.Platz  Dreikampf 692 Punkte 8,79 s./ 3,38m/ 15,50m

Eckmüller Maik                     M10    6.Platz Dreikampf 642 Punkte 9,38 s./ 2,80m/ 23,00m

NEUDORFER Johanna       W13   4.Platz Dreikampf  997 Punkte 12,26 s./ 3,33m/ 23,00m

ANDRASCHKO LUISA      W11  1.Platz 3 Kampf 1339 Punkte 7,78s./ 4,49m/ 33,00m

PUPETER Elisabeth             W9    4.Platz Dreikampf  897 Punkte  8,92 s./ 3,20m/ 19,00m

NEUDORFER Katharina    W9    8.Platz Dreikampf 761 Punkte 9,24 s./ 3,05m/ 13,00m

NEUDORFER Franziska     W8    8.Platz Dreikampf  559 Punkte 10,08 s./ 2,61m/ 9,00m

In Aichach fanden am 6./7.7.13 die Bayr. Block- Mehrkampf Meisterschaften statt.

Einziger Teilnehmer vom TV war Lukas Hebert in der M15 im Block Sprint/ Sprung. Leider hatte er nur eine sehr gute und 4 mittelmäßige Disziplinen in seinem 5- Kampf. Was schließlich 2385 Punkte und Platz 23 einbrachte. Mit sehr guten 12,18 Sekunden lief er über 100m persönliche Bestleistung. Die anderen 4 Disziplinen: 80m Hü. 15,17s.- Weit 4,57m- Hoch 1,43m- Speer 32,86m.

Auch Georg Kinadeter testete nochmals vor der „Deutschen in Mö. Gladbach“ die Form am 6.7.13 in Moosach bei Grafing

Heraus kamen im Diskus gute 42,66 Meter und im Kugelstoßen eine Weite von 10,29m

Dreizehn Siege bei den Kreismeisterschaften in Pocking

Am Samstag, den 29.06.13 fanden in Pocking die Einzel- Kreismeisterschaften für alle Klassen statt. Dünn- besetzte Starterfelder bei Männer, Frauen, U20 und U18 obgleich etliche Starter von anderen Kreisen starteten. Dennoch gab es zum Teil erfreuliche Bestleistungen unserer Aktiven bei nicht optimalen, organisatorischen Zeitplan- Problemen.

In der Frauenklasse siegte Stephanie Schwaiger im Diskus- und im Speerwurf mit 31,91m bzw. 31,508m, sowie im Kugelstoßen mit 9,79m. Immer besser entwickelt sich Marianna Hellauer in ihren Paradedisziplinen. Besonders im Weitsprung konnte sie einmal das Brett besser treffen und gleich gab es eine Weite, die sie längst schon früher drauf hatte. 5,20 Meter und das ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange, ebenso über 100m 13,36 sek. Platz 1 und Bestleistung.

Weitere besondere Leistungen mit Siegen brachte Alexander Bauer über 1500m mit 4:14,06 min.

Auch Julian Kindermann mit seinem Speerwurfsieg von 35,64 in der M13, und die Bestleistung über die 80m Hürden von Marietta Schmöller in 13,53 sek. ragten heraus. Lena Heindl beherrschte im Hochsprung die Konkurrenz mit übersprungenen 1,53m.

Im Überblick die restlichen Ergebnisse und Plätze:

Hellauer Marianna                        Fr.     2. Platz Hoch 1,45m

Materna Ingrid                              Fr.     2. Platz 1500m  5:31,44 min.

Heindl Lena                                   U16  1. Platz Weit 4,56m, 1.Platz 100m 13,96 sek.

Marietta Schmöller                       U16  1. Platz  Speer 31,32m

Buchlin Pierre                                M70   6. Platz 1500m 6:47,73 min.  

Kinadeter Georg                            M65   Diskus 42,61 M  

Hebert Lukas                                 U16  1. Pl. 80m Hü. 14,18sek., 3.Pl. Hoch 1,45m, 2. Pl. Speer 30,30m  

Schanzer Johannes                        M14/13 2. Pl. Hoch 1,30m, 2. Pl. 800m 2:37,03 min, 2.Pl. Weit 4,48m.  

Kindermann Julian                        M14/13 2. Pl. Diskus 22,52m, 2. Pl. Kugel 9,68m

3x800m Weibl. U16/ Bez. M        3.Platz 8:22,14 min. Neumeier Patricia/ Fischer Franziska/Heindl Lena

TV Hauzenberger kämpften um Medaillen an 3 Wettkampforten

Alexander Bauer knackt die Norm für die „Deutsche“ U20 Meisterschaft in Rostock

Am Samstag, den 22.Juni konnte sich Alexander Bauer auf seiner Paradestrecke 2000 Meter Hindernis im Schweinfurter Willi Sachs Stadion glänzend in Szene setzen. Er wollte unbedingt die Norm für die deutsche Meisterschaft Ende Juli unterbieten, was ihm in beeindruckender Manier gelang. Bis zum Endspurt war nicht klar wer diesen Lauf über die schwere Distanz 2000m mit 4 Hindernissen und einen Wassergraben pro Runde gewinnt. 3 bayerische und ein belgischer Junior spurteten um den Sieg. Schließlich belegte Alexander den undankbaren vierten Platz mit der klasse Zeit von 6:08,88 min und unterbot die Norm um 7 Sekunden und auch seine persönliche Bestleistung. Mit seinem glänzenden Lauf in Schweinfurt, wo die bayr. Titel  in der U18 und U20 vergeben wurden, wurde Alex die Bronzemedaille  umgehängt.

In Landshut den Austragungsort der heurigen niederbayerischen Blockmehrkampf Meisterschaften am 23.06.13 traten 10 Leichtathletik- Nachwuchsmehrkämpfer des TV Hauzenberg an, um Bezirksmeister zu werden. Mit 3 Goldmedaillen, 3 Silbermedaillen und 2 Bronzemedaillen war der TV  einer der erfolgreichsten Vereine dieser Meisterschaft.

Bei den 12 und 13 Jährigen kämpft man in folgenden 5 Disziplinen um die Mehrkampftitel: 75 m Lauf- 60m Hürden- Weitsprung- Ballwurf 200gr. und 2000 m Lauf.

Die beiden 13 jährigen Hauzenberger Johannes Hebert und JulianKindermann beherrschten mit Platz 1 und Platz 3 diesen Fünfkampf mit 2232 Punkten bzw. 1926 Punkte und diesen Leistungen: 9,83s.-10,26s.-4,71m-46,50m-8:41,13min. sowie 10,96s.-11,74s.-4,16m-45,50m-8:33,49min.

In der Klasse M15 gewann Lukas Hebert die Goldmedaille mit sehr guten 2499 Punkten im Block Sprint/ Sprung (100m: 12,23s.-80m Hürden: 13,89s.-Weit: 5,09m-Hoch: 1,44m u. Speer: 33,80m).

Marietta Schmöller konnte im selben Blockmehrkampf Sprint/ Sprung den Sieg in der W15 erringen mit 2374 Punkten und folgenden Leistungen: 100m: 14,22s.-80m Hürden: 13,97s.-Weit: 4,46m-Hoch: 1,34m u. Speer: 34,87m.

Lena Heindl überzeugte mit guten 2264 Punkten das war die Silbermedaille in der W15  Block Lauf 100m: 13,91s.-80m Hürden: 14,63s.-Weit: 4,66m-Ball: 35,50m und

2000m: 8:33,97min. Ebenfalls Silber gewann Patricia Neumeier W14 im Block Lauf mit 2142 Punkte und diesen Leistungen: 100m: 14,14s.-80m Hürden: 15,00s.-Weit: 4,54m-

Ball: 22,50m u. 2000m: 8:04,37min.

Bronze ging an Elena Breinfalk W13 im Block Lauf mit 2150 Punkte und diesen Leistungen: 75m: 10,96s.-60m Hürden: 112,47s.-Weit: 4,30m-Ball: 38,00m u. 2000m: 8:27,62min.

In der Besetzung Marietta Schmöller, Lena Heindl, Patricia Neumeier, Patrizia Krinninger undIna Adler wurde die Mannschaft des TV Hauzenberg Vizemeister mit guten 10797 Punkten.

Weitere Ergebnisse:

W14 Block Wurf: 4. Platz Patrizia Krinninger 2048 Punkte 100m: 13,98s.-80m Hürden: 15,02s.-Weit: 4,00m-Kugel: 7,82m u. Diskus:15,32m; 8. PlatzIna Adler 1969 Punkte 100m: 15,07s.-80m Hürden: 16,77s.-Weit: 3,92m- Kugel: 7,94m u. Diskus:19,78m;

W13 Block Lauf: 10. Platz Johanna Neudorfer 1773 Punkte 75m: 12,13s.-60m Hürden: 13,03s.-Weit: 3,32m-Ball: 23,00m u. 2000m: 8:23,67min.

Schließlich war auch der Trainer der Leichtathleten Georg Kinadeter aktiv und zwar bei den bayerischen Seniorenmeisterschaften vom 21.- 23.6.13. Leider konnte sich kein Ausrichter in Bayern für diese Veranstaltung finden, so wurden im Rahmen Meisterschaften in Thüringen die Titelträger ermittelt. Die lange Anreise nach Leinefelde im Norden Thüringens hat viele Teilnehmer abgeschreckt, so dass nur ein kleines Häufchen Athleten diese Meisterschaft nutzte.

Georg Kinadeter wurde bayr. Meister im Diskuswurf mit 39,10m und im Speerwurf mit 35,76m in der M65. Außerdem siegte er im Kugelstoßen mit 10,35m.     

Ingrid Materna glänzte erneut in Bad Birnbach

Am Samstag den 15. Juni liefen Ingrid Materna und Pierre Buchlin in Bad Birnbach beim 5. Sommernachtslauf ein fulminantes Rennen. Auf der 9500m langen Strecke konnten beide einen Klassensieg erringen. Dabei kam im Frauen- Gesamteinlauf Ingrid als 2. mit 40:16,6 min. ins Ziel. Nur geschlagen von Tina Fischl der überragenden Läuferin unserer Region. Ingrid besiegte erstmals ihre Dauerrivalin in der Klasse W40 Jeanette Sprenzinger.

Pierre Buchlin siegte in der M70 bei brütender Hitze auch am späteren Nachmittag in 53:17 Minuten.

Neun niederbayerische Meister, 4 Mal Silber  und 6 Mal Bronze war die stolze Ausbeute in Bogen bei der

„Niederbayerischen“ der Leichtathleten des TV Hauzenberg

An zwei Leichtathletiktagen am 15. und 16. Juni mit bestem Wetter wurden die niederbayr. Einzeltitel für alle Klassen U14/ U16/ U18/ U20 und Männer und Frauen vergeben. Seit längerer Zeit wieder eine sehr erfolgreiche Meisterschaft mit 19 Medaillen und vielen Bestleistungen.

In der Frauenklasse gewann Marianna Hellauer wie im Vorjahr die Dreisprungkonkurrenz mit guten 10,66 Meter. Den 3000m Lauf der Männer gewann Franz Josef Zieringer bei brütender Hitze in 9:18,34 min. Knapp an der 2 Minuten- Grenze scheiterte Alexander Bauer bei seinem Sieg im 800 Meter Rennen der U20 mit 2:00,34 min. Gleich zweimal stand Stefanie Stemplinger ganz oben auf dem Podest. Sie gewann den Hochsprung der U18 mit 1,50 m und war Mitglied der erfolgreichen 4x100m Staffel der U18. Die 3 anderen Staffelmitglieder sind Jenny Kralik, Marlen Scheibenzuber und Lena Heindl ihre Zeit betrug 53,00 Sekunden.

Lena konnte sich auch als Siegerin der W15 im Hochsprung mit neuer Bestleistung auf Gold freuen sie übersprang 1,58m. Einen weiteren Titel errang Marietta Schmöller im Speerwurf der W15 mit 34,54m. Schließlich gehen noch zwei Siege auf das Konto von Johannes Hebert in der U14/M13 im 75m Sprint in sehr guten 9,86 sek. und im Weitsprung mit 4,74 Meter.

Im Überblick die restlichen Ergebnisse und Plätze:

Hellauer  Marianna                      Frauen  4. Platz Weit 5,06 m, 5. Platz 100m 13,53 sek.

Scheibenzuber Marlene               U18  4. Platz Weit 4,93m, 7. Platz 100m 13,33 sek.

Stemplinger Stefanie                    U18  9. Platz 100m 13,81 sek.

Heindl Lena                                  U16  2. Platz 300m 45,19 sek.,  3.Platz Weit 4,63m,  4.Platz 4x100m 54,36sek.

Neumeier Patricia                        U16 4. Platz 800m 2:41,46 min. 4.Platz 4x100m 54,36sek,  5. Platz 80m Hü. 14,50sek., 14. Platz 100m 14,46sek.,

Marietta Schmöller                      U16  3. Platz 80m Hü. 13,94sek., 4.Platz 4x100m 54,36sek.

Krinninger Patrizia                       U16  4.Platz 4x100m 54,36sek., 100m 14,56 sek.

Breinfalk Elena                            U14  3. Platz Kugel 6,99m,  8.Platz 75m 11,15 sek.,  13. Platz Weit 3,92m.

Hebert Lukas                               U16  2.Platz 33,06m, 3. Platz 100m 12,29 sek.,  4.Platz Kugel 9,72m

Hebert Johannes                          U14  3. Platz Kugel 8,62m

Kindermann Julian                       U16  2.Platz Diskus 24,12m, 3. Platz Speer 31,63m, U14  2.Platz Kugel 10,20m

Vier Niederbayerische Meister bei den Mehrkampf Meisterschaften in Eggenfelden

für den TV Hauzenberg

 

Neun Mehrkämpfer des TV Hauzenberg glänzten bei ihren Meisterschaften an zwei heißen Tagen am 8. u. 9. Juni in Eggenfelden. Viermal Gold, 2 Mal Silber und 1 Mal Bronze war die tolle Ausbeute der TV- Vier- und Siebenkämpfer.

Bei den Jüngsten U14, die sich erstmals Meister nennen dürfen, gewann Elena Breinfalk W13 mit 1732 Punkten in (75m Lauf- 10,95sek., Hochsprung- 1,33m, Weitsprung- 4,23m und Ball 200gr.- 35,50m) und Johannes Hebert M13 mit 1812 Punkten in (9,95 sek. - 1,48m, -4,60m u. 43,00m) ihre 4-Kämpfe.

In der Klasse U16 (W14 u. W15) starteten 5 Athletinnen bei der weiblichen Königsdisziplin im 7- Kampf. Die sieben Disziplinen über 2 Tage verteilt, fördern im Besonderen den Teamgeist, was sich in den Leistungen widerspiegelt. Zweimal Gold war die erfreuliche Bilanz.

Patricia Neumeier siegte in der W14 mit guten 3074 Punkte (am 1.Tag 100m 14,02sek.- Weitsprung 4,65m- Kugelstoßen 7,56m- Hochsprung 1,42m am 2.Tag 80m Hürden 14,51sek.- Speerwurf 19,03m- 800m Lauf 2:48,02 min.) Eine Klasse höher in der W15 belegte Marietta Schmöller den 2.Platz mit 3191 Punkte, ihre Leistungen (14,32 sek.-4,20m-8,52m- 1,39m// 13,87 sek.- 30,38m- 2:42,84 min.). Auf Platz 3 in der gleichen Klasse landete Lena Heindl mit 3078 Punkte und den Leistungen (14,41s.- 4,56m- 7,08m- 1,48m// 14,82s.- 24,33m- 2:50,43 min.) Diese 3 Athletinnen gewannen auch den Mannschaftstitel ganz überlegen mit 9343 Punkten vor den TV Eggenfelden.

In ihrem ersten großen Mehrkampf belegte Julia Sonnleitner Platz 8 mit 2555 Punkten und Ina Adler Platz 9 mit 2536 Punkten.

Bei den Frauen konnte sichMarianna Hellauer auf den Silberplatz mit sehr guten 3638 Punkten behaupten, wobei sie besonders im 200m Lauf mit 26,74 Sekunden, im Weitsprung mit 5,05m und im 800m Lauf mit 2:34,38 min. punktete. Marlen Scheibenzuber startete im Vierkampf der U18. Sie trat leicht verletzt an und konnte somit nicht ihre gewünschten Leistungen bringen, schließlich belegte sie Platz 4 mit 2012 Punkten.

 

Zwei Siege in Otterskirchen und 2 Siege in Pocking am Samstag 1.6. und Mittwoch 5.6.13

Am Samstag den 01.06 2013 spielte sich die Laufszenerie im Markt Otterskirchen ab und zwar beim Hofmarklauf des WSV.

Am Start waren 4 Mädchen der Laufgruppe Willi Kuck. 2 Siege erkämpften sich Lena Heindl bei der W15 und Franziska Fischer in der Klasse W13. Die Streckenlänge betrug 2km. Lena benötigte ohne Konkurrenz 8:15 Minuten und Franziska lief den Gegnerinnen davon und kam nach 8:17 min. ins Ziel.

Schneller wie die beiden auf der gleichen Strecke war Patricia Neumeier in der W14, sie wurde dritte in ihrer Klasse in 7:51 min. und Johanna Neudorfer belegte in der W13 Rang 4 in 8:32 min.

Teilnehmermäßig schwach besetzt war das Abendsportfest am Mittwoch den 5.6.13 in Pocking. Der Grund ist allen bekannt das katastrophale Hochwasser an Donau, Inn und Ilz.

Dennoch gab es tolle Leistungen unserer beiden Starterinnen. Ingrid Materna verbesserte ihren Hausrekord in der W40 über 3000m in sehr gute 11:39,49 min.

Auch Franziska Fischer steigerte sich über 800m der Schülerinnen W13 auf 2:50,29 min.

Gute Leistungen beim Pfingstmeeting in Pocking am Freitag, den 17.5.13

Punkt 18.00 Uhr bei Eröffnung des Pockinger Pfingstmeetings am Freitag ging ein Gewitterregen auf der Pockinger Schulanlage nieder und verwandelte die Laufbahn zu einer Rutschbahn, dennoch trotzten 400 Teilnehmer diesen Umständen mit guten Leistungen.

Auch unsere Aktiven trugen sich 5 Mal in die Siegerliste ein.

Den größten Leistungssprung machte dabei Jonas Zillner bei seinem 5.Platz über 100m in der U18 in sehr guten 12,04 Sekunden und mit 5,60m im Weitsprung konnte er einen Sieg landen.

Auch Julian Kindermann steuerte einen Sieg im Diskuswurf in der U16 bei, seine Siegerweite mit der 1kg Scheibe 24,83m. In der Frauenklasse siegte im Weitsprung  Marianna Hellauer    mit 5,06m obwohl sie das 20cm breite Brett beim Absprung verfehlte. 

Im Überblick die restlichen Ergebnisse und Plätze:

Zieringer Franz Josef       Männer  4.Pl. 2000m 5:58,46 min.

Hebert Lukas                   U16/M15  3.Pl. 100m 12,67 s.; 3.Pl. Hochspr. 1,50m; 2.Pl. Kugelstoßen 9,82;

Hebert Johannes            U16/M14 4.Pl. Hochspr. 1,45m; U14/M13 3.Pl. Kugelst. 9,04m;  

Kindermann Julian        U14/M13  2.Pl. Kugelstoßen 9,57m;

Schwaiger Stephanie   Frauen  3.Pl. Diskuswurf 31,67m

Stemplinger Stefanie   U18  6.Pl. 100m 13,61 s. ;  5.Pl. Kugelstoßen 8,94m.

Heindl Lena                     U16/W15  15.Pl. 100m 14,34s.; 4.Pl. 300m Lauf 46,28s.; 5.Pl. Weitspr. 4,54m;

Neumeier Patricia          U16/W14  11.Pl. 100m 14,20s.;  beim Weitspr. verletzt.

Krinninger Patrizia         U16/W15  19.Pl. 100m 14,41s.; 15.Pl. Weitspr. 3,97m;

Schmöller Marietta       U16/W15  22.Pl. 100m 14,64s.; 6.Pl. Kugelst. 8,13m;  12.Pl. Weitspr. 4,07m;

Sonnleitner Julia            U16/W15  27.Pl. 100m 15,06s.; 17.Pl. Weitspr. 3,77m;

Adler Ina                           U16/W15     9.Pl. Kugelst. 7,38m;

Kinadeter Georg             M65 1.Pl. Diskuswurf  36,12m

Gute Ergebnisse und gute Plätze beim Rolf Watter Meeting in Regensburg

Beim traditionellen Rolf Watter Sportfest im Uni- Stadion in Regensburg am 11.05.2013 konnten trotz kühler aber trockene Witterung unsere Aktiven gute Leistungen bringen.

Auf Platz 3 landete Alexander Bauer beim 800m Lauf der U20, seine Zeit 2:02,26 min.

Nach einer Woche Verletzungspause ein gutes Ergebnis, er wollte aber die 2 Minutengrenze knacken. .

Auf Platz 6 kam Franz Josef Zieringer beim 3000m Lauf der Männer ins Ziel. In den Abendstunden lieferte er 9:20,28 min. ab.

Bestzeit lief Stefanie Stemplinger in ihrem zweiten 200m Lauf in der U18 mit guten 27,90 sek. das war Platz 4. Platz 5 wurde es für sie mit unzufriedenen 1,45m im Hochsprung.

 

Viele persönliche Bestleistungen (p. B.) trotz Regen und Eismänner- Kälte bei den Kreismeisterschaften Donau- Wald in Straubing

Bei den Kreismeisterschaften Donau- Wald in Straubing am 11.5.13 traten 3 Jungs und 3 Mädels von uns außer Konkurrenz an. Strömender Regen und Kälte konnten viele persönliche Bestleistungen (p. B.) unseres LA- Nachwuchses nicht verhindern.

12,12 Sekunden über 100m und 5,41m im Weitsprung sind die neuen Bestmarken von JonasZillner in der U18. Auch Lukas Herbert steigerte sich in denselben Disziplinen seine p. B. stehen jetzt bei 12,53 sek. und erstmals über 5m, genau 5,08m in der U16. Mit der 4kg Kugel kam er auf 9,24 m. 

Sein jüngerer Bruder Johannes Hebert knackte gleich 4 (p. B.) in der U14. Er steht momentan auf 9,94 sek. über 75m, bei 1,45m im Hochsprung, im Weitsprung bei 4,77m und mit der 3kg Kugel bei 8,99m.

Neue Bestmarken mit einem neuen Speer (jetzt 500 gr. statt 600gr.) lieferten alle 3 Mädels ab. Am weitesten kam das Wurftalent Marietta Schmöller mit 34,67m in der U16. Es folgten Lena Heindl mit 27,14m und Patricia Neumeier mit 19,58m.

Patricia glänzte im Weitsprung mit 4,80m, ebenso verbesserte sich Lena in dieser Disziplin auf gute 4,72m (p. B.). Marietta springt verletzungsbedingt etwas kürzer mit 4,17m. Über 100m war Lena mit 14,31 sek. die Schnellste der 3 Amazonen vor Patricia mit 14,64 s. und Marietta mit 15,03 s. Mit der 3kg Kugel stieß Marietta 8,05m (p. B.).

 

Marianna Hellauer und Stefanie Stemplinger glänzen in Vilsbiburg

Bei der Bahneröffnung am 1. Mai in Vilsbiburg konnte Marianna Hellauer erneut mit Bestleistung aufwarten. 3 Tage nach Passau sprang Marianna im Weitsprung der Frauen erneut aufs oberste Podest. Trotz leichter Probleme mit dem Oberschenkel verbesserte sie sich auf 5,07 Meter. Auch den Hochsprung gewann sie mit 1,42m.

Stefanie Stemplinger gewann Silber im Hochsprung der U18. Sie überquerte 1,51 Meter.

Platz 3 wurde es in ihrem ersten 200m Lauf in guten 28,05 sek.

Julian Kindermann startete eine Klasse höher in der M14. Mit dem 600 gr. Speer kam er auf gute 30,66m laut Ergebnisliste, das war der 2.Platz. Sein letzter Wurf war aber 31,72m. In der Ergebnisliste stand 21,72m (Schreibfehler). Im Diskuswurf belegte er Platz 3 mit 24,19m mit der 1kg Scheibe.

Ebenfalls Platz 3 erreichte Marlene Scheibenzuber im Weitsprung der U18 mit 4,70m.

Weitere Ergebnisse:

Frauen: Kugelstoßen 6. Marianna Hellauer 7,96m; 

U18:     Hochsprung 5. Marlene Scheibenzuber 1,39m,

             Speerwurf  7. M. Scheibenzuber 26,60m;   

Die Wettkampfsaison mit gute Leistungen beim Passau Frühlingssportfest gestartet

Beim Frühlingssportfest im Dreiflüsse Stadion wurde die Saison 2013 eingeläutet.

Mit 6 Siegen und vielen guten Platzierungen sowie ausgezeichneten Leistungen konnten unsere jungen Leichtathleten mit dem Saisoneinstieg sehr zufrieden sein. Dennoch ragen von den vielen guten Ergebnissen 3 Aktive besonders heraus. Die beiden 3- Kampf Sieger Luisa Andraschko W11 1374 Punkte mit 7,69 s. über 50m, mit 4,41m im Weitsprung und 36,50 Ballwurf und Johannes Hebert M13 1392 Punkte mit 9,98 s. über 75m, mit 4,70m im Weitsprung und 50,00m Ball, sowie Marianna Hellauer bei ihrem Sieg bei den Frauen mit ihrem ersten 5 Metersprung, genau 5,06m.

Hier die gesammelten Ergebnisse und Platzierungen:

Zillner Jonas                         U18  4.Pl. Hochspr. 1,50m; 4.Pl. Weitspr. 5,10m; 3.Pl. 100m 12,27 s.;

Hebert Lukas                       M15  6.Pl. 100m 12,63 s.; 6.Pl. Weitspr. 4,87m; 2. Pl. Kugel 9,64m                       

Kindermann Julian               M13  3.Pl. Dreikampf 1100 Punkte 11,71 s./ 3,89m/ 44,00m;  2.Pl. 1000m 3:53,85 min.

Graml Michael                     M11  8.Pl. Dreikampf 621 Punkte 9,16 s./ 2,52m/ 23,00m

Pilsl Thomas                         M10  3.Pl. Dreikampf 911 Punkte 8,51 s./ 3,45m/ 35,50m

Eckmüller Maik                   M10  11.Pl. Dreikampf 557 Punkte 9,70 s./ 2,55m/ 20,50m

Breinfalk Tim                       M9    3.Pl. Dreikampf 731 Punkte 9,02 s./ 3,02m/ 26,00m

Hellauer  Marianna             Fr. 2.Pl. 100m 13,70 s./  1.Pl. Dreispr. 10,23m

Stemplinger Stefanie           U18 1.Pl. Hochspr. 1,50m ; 5.Pl. 100m 13,61 s./  5.Pl. Weitspr. 4,46m

Scheibenzuber Marlen        U18 4.Pl. 100m 13,53 s./  3.Pl. Weitspr. 4,87m;

4x100m                                U18 2.Pl.  53,88 s.

Heindl Lena                        W15  2.Pl. Hochspr. 1,45m s.;  3.Pl. Weitspr. 4,50m;  2.Pl. 100m 14,31 s.;

Neumeier Patricia              W14 7.Pl. 100m 14,28s./  6.Pl. Hochspr. 1,30m / 3.Pl. Weitspr. 4,63m;

Sonnleitner Julia                W14 14.Pl. 100m 15,08 s. / 7. Pl. Kugel 6,50m                      

Krinninger Patricia            W14 12.Pl. 100m 14,57 s. / 8. Pl. Kugel 6,40m                       

Sonnleitner Julia               W14 14.Pl. 100m 15,08 s. / 7. Pl. Kugel 6,50m                       

Adler Ina                            W14 17.Pl. 100m 15,41 s. / 4. Pl. Kugel 7,19m                      

4x100m                               U16 4.Pl.  55,27 s.

Fischer Franziska            W13 1.Pl. 1000m 3:41,15 min.

Neudorfer Johanna       W13 4.Pl. 1000m 3:57,60 min./12.Pl. 3 Kampf 1059 Pu. 12,22s./ 3,75m/23,50  

Breinfalk Elena                 M13 3.Pl. Dreikampf 1330 Punkte 10,95 s./ 4,01m/ 38,50m

Zoidl Johanna                   W12  3.Pl. 3 Kampf 1139 Punkte 11,76s./ 3,87m/ 26,50m

Bauer Ilona                        W12  8.Pl. 3 Kampf 976 Punkte 12,77s./ 3,27m/ 25,50m

Neudorfer Katharina     W9    9.Pl. 3 Kampf 650 Punkte 10,12s./ 2,89m/ 12,00m

Krieg Hanna                      W9    10.Pl. 3 Kampf 630 Punkte 10,42s./ 2,30m/ 18,00m

Zweimal Bronze für Ingrid Materna und Pierre Buchlin

bei den bayerischen HalbmarathonMeisterschaften in Ruhstorf

Platz 4 für Ludwig Lang

Bei den bayerischen Halbmarathon Meisterschaften am Sonntag in Ruhstorf errangen die 3 Starter des TV Hauzenberg  glänzende Plätze in ihren Klassen.

Ingrid Materna konnte ihre gute Form auch in Ruhstorf präsentieren. Sie lief ein mutiges Rennen, dass mit der Bronzemedaille belohnt wurde. Mit ihrer Zeit von 1:31:42 Stunden verbesserte sie ihre Bestzeit um 7 Minuten und lag nur eine Sekunde hinter der Zweitplazierten in der W40.

Pierre Buchlin freute sich ebenso über die Bronzemedaille, aber er war mit seiner Zeit etwas unzufrieden, da er zu schnell die erste Hälfte  der Strecke angelaufen ist, verfehlte er sein Vorhaben.

Seine Zeit in der M70 betrug 1:54:25 Std.

In der M55 verbesserte Ludwig Lang seine Bestzeit auf sehr gute 1:25:01 Stunden. Damit errang er den undankbaren 4.Platz, konnte aber seinen persönlichen Rekord um über 4 Minuten steigern.

 

Challenge in Regensburg verblasen

Am Samstag, den 27.04.2013 hätte Franz Josef Zieringer von Gegnerseite beste Voraussetzungen  gehabt über die 3000m Challenge in Regensburg seine Bestzeit zu drücken. Leider spielte das Wetter nicht mit, alle Topläufer liefen weit hinter ihren Zeiten hinterher. Bei starkem Regen und sehr windige Bedingungen lief Zieringer nach 9:26,02 min. enttäuscht über die Ziellinie.

Beim Passauer Domlauf gab es 4 Siege für unsere Läufergarde

Beim 14. Domlauf in Passau am 21.4.13 starteten heuer 10 Läuferinnen und Läufer. 4 Siege und zwei 2.Plätze sowie weitere gute Platzierungen waren die klasse Ausbeute.

Die vier Sieger von jung bis älter: In der Klasse W13 siegteFranziska Fischer mit 19:31 Minuten über 4100m, über die gleiche Distanz gewann in der U20 Alexander Bauer in exakt 15:00 min.

In der M55 lief Ludwig Lang in 28:19min. über 7300m als erster durchs Ziel. Auch Pierre Buchlin

Siegte in der M70 in 37:54 min. Die zwei Silberplätze errangen Patricia Neumeier in der W14 in 20:25 min. (4100m) und Ingrid Materna in der W40 in 30:34 min. (7300m).

Weitere Platzierungen und Ergebnisse:

W 15 Heindl Lena 4100m                            6. Platz   20:07min.

W 13 Neudorfer Johanna 4100m             4. Platz   20:33min.

W 13 Breinfalk Elena 4100m                       5. Platz   21:38min.

W  9  Neudorfer Katharina  1300m          19. Platz  6:24min.

 

Franz Josef Zieringer wird Niederbayerischer- Meister über 5000m

Ludwig Lang siegte in der M55

Bei der Bahneröffnung mit Musik am 20.04.13 in Pocking fanden die ersten Bahnmeisterschaften statt und zwar über 5000m der Männer und Frauen und U20, sowie weitere Mittelstreckenläufe.

Franz Josef Zieringer glänzte erneut. Im Alleingang lief er einen überzeugenden Sieg heraus. Trotz Wind und ohne größere Konkurrenz kam er nach guten 16:22,31 min. ins Ziel. Gleich beim ersten Bahnstart konnte er sich somit einen Niederbayerischen Meistertitel holen.

Auch Ludwig Lang testete sich auf dieser Distanz auf der Bahn. Er siegte in seiner Altersklasse M55 in respektablen 18:44,28 min.

 

Werfertag in Neuhofen/ Oberösterreich

 Der lange Winter und stürmischer Wind erzeugte ein langes Gesicht bei  Georg Kinadeter . Besser erging es Stephanie Schwaiger bei ihrem Werferdreikampf bei den Frauen.

Ihre Leistungen: Kugel 8,92m, Diskus 30,39m und Speer 31,05m. Einmal Platz eins und zweimal Platz zwei war ihre Ausbeute.

Schlechter für seine hohen Ansprüche erging es Georg Kinadeter. “Ohne jegliche Trainingswürfe- und Stöße braucht man sich nicht mehr erwarten”, so sein Fazit.

Bei 6 Würfen im Diskus hatte er nicht einmal die Scheibe richtig getroffen, Ergebnis magere 32,92m. Mit der Kugel sollte die 10 stehen, es waren nur 9,78m. Schlussfolgerung: Es kann nur besser werden.

 

Gute Zeiten und gute Platzierungen beim 14. Wolfsfährtenlauf in Fürsteneck

Am Ostermontag 01. April starteten 3 TV‘ ler beim 14. Wolfsfährtenlauf in Fürsteneck.  

Eine klasse Leistung bot dabei Ingrid Materna über 6000m. Sie lief auf derselben Strecke wie im Vorjahr fast 6 Minuten schneller wie 2012 und kommt dabei ihrer bislang stärkeren Konkurrenz in der Klasse W40 ganz nahe. Mit 26:19 min. gab es für sie Bronze.

In seinem letzten Jahr in der M55 startet Ludwig Lang. Nach seinem Sieg im letzten Jahr folgte heuer der 3. Platz auf der 7300 m langen Strecke in 28:56 Minuten.

Pierre Buchlin hatte in der M70 keine Gegner über die gleiche Distanz, er siegte in 38:24 min.

Zweimal Silber in Deggendorf durch Ingrid Materna und Ludwig Lang bei den Niederbayerischer Meisterschaften im Halbmarathon

Der LV Deggendorf war am Sonntag, den 24.03.13 Ausrichter der niederbayerischen Halbmarathon- Meisterschaften 2013.

Auf dem 7 km langen, flachen, asphaltierten Rundkurs in Natternberg bei Deggendorf konnte Ludwig Lang in der Klasse M55 den 2. Platz erringen. Der Kurs musste dreimal durchlaufen werden, für die Distanz von 21,097 Kilometer benötigte er sehr gute  1:29:20 Std.

Bei winterlichen Temperaturen und böigen Winden konnte Ingrid Materna ihre Bestleistung  auf sehr gute 1:38:50 steigern, was ebenso Platz 2 bedeutete. 

Pierre Buchlin belegte in der Klasse M70 den 3. Platz in 1:52:52 Std.

Platz zwei und drei in der Gesamtwertung bei Kreisentscheid von „Fun in Athletics“

Diesmal hatten wir zwar knapp einen Gesamtsieg verpasst, aber trotzdem zum Abschluss der Fun in Athletics –Serie 2013 gute Ergebnisse in Pocking bei der Schlussveranstaltung am 17.3.13 erzielt.

In der Altersgruppe B waren in der Gesamtwertung unsere "Black Ladies" ersatzgeschwächt auf dem Bronzeplatz gelandet mit nur 1 Punkt Rückstand auf Platz 2. Bei der letzten Veranstaltung in Pocking belegten sie den 4. Platz mit 47 Punkten.

In der Fun-Gruppe C konnten unsere „Best Friends“ den 5.Platz belegen. In Pocking war es der 8. Platz mit 68 Punkten.

Den Sieg verpassten unsere „Schnellen Leoparden“ in der Gesamtwertung nur knapp, aber in Pocking gab es zum Abschluss noch einmal einen Sieg für die flotte Truppe mit 61 Punkten.

Gesamtwertung bis zum 5. Platz aufgelistet:

Fun-Gruppe B (2001-2000): 1. Fire a. friends (1. FC Passau) 241, 2. Roten Blitze (LG Wolfstein) 219, 3. Black Ladies (TV Hauzenberg) 218, 4. Blue Racers (TV Freyung) 208,  5. No Names (SVG Ruhstorf) 164;

Fun-Gruppe C (2003-2002): 1. Blaue Wölfe (LG Wolfstein) 299, 2. Red lightnings (1.FC Passau) 262, 3. Eagles (1.FC Passau) 258, 4. Die blauen Blitze (TV Freyung) 240, 5. Best friends (TV Hauzenberg) 217;

Fun-Gruppe D(2005-2004): 1. Schnellen Blitze (1.FC Passau) 256, 2. Schnellen Leoparden (TV Hauzenberg) 249, 3. Green Go’s (FC Fürstenzell) 228, 4. Die schnellen Füchse (SVG Ruhstorf) 214, 5. Greenhorns (FC Fürstenzell) 146.

Franz Josef Zieringer läuft gute Zeit bei der Bayerischen Meisterschaft

über 10000m im Regensburger Uni- Stadion

Bei den Bayerischen Meisterschaften über 10000m, der längsten Disziplin auf der Tartanbahn, konnte sich Franz Josef Zieringer über eine Zeit unter 34 Minuten freuen. Bei diesen gut besetzten ersten Bahnmeisterschaften am 16.03.13 im Lauf- Mekka Bayerns lief Franz sein eigenes Rennen und unterbot mit 33:56,93 min. seine letztjährige Bestmarke.Mit dieser Zeit belegte er Platz 16.

Alexander Bauer belegt Platz 10 bei der bayr. Crossmeisterschaft

 Die bayerischen Crosslauf- Meisterschaft fanden am Samstag den 02.03.2013 im oberbayr. Markt Indersdorf statt.

Alexander Bauer war unser einziger Starter auf der schneebedeckte 3000m Strecke mit einem kurzen aber giftigen Anstieg, der dreimal zu bewältigen war.

Bis zur Hälfte der Distanz hielt er das hohe Tempo mit, musste aber schließlich dem schweren Untergrund geschuldet „abreißen“ und kam als Zehnter in der U20 in 11:40 min. ins Ziel.

Er freut sich jetzt schon auf die Bahnbewerbe, hier kann er seine Kraft viel effektiver einsetzen als im Gelände.

Georg Kinadeter TV Hauzenberg gewinnt Bronze bei der

deutschen Senioren Hallenmeisterschaft

Die diesjährigen deutschen Senioren Hallen- und Winterwurf Meisterschaften der Senioren fanden am 23./ 24.02.2013 in Düsseldorf statt. Leider merkte man durch die Terminvorverlegung, wegen Überschneidung mit Bundesliga- Fußball im nahen Rheinstadion, dass der Winter mit -2 Grad und eiskaltem Ostwind und Neuschnee auch im Rheintal für ungemütliches Leichtathletikwetter sorgte, dementsprechend litten auch die Wurfleistungen. Die Folge war auch eine für den mehrmaligen deutschen Diskusmeister der Senioren schwach Weite von 35,14 m, was ihm „nur“ Platz 4 einbrachte.

Aber er hielt sich schadlos in der Halle beim Dreisprung der M65. Mit 9,05 m gewann er die Bronzemedaille. Auch mit seiner Weitsprungweite von 4,32m  und Platz 5 war er sehr zufrieden.  

 

U14 Mannschaft und Ludwig Lang holen 2 Niederbayerische Crosslauftitel in Passau,

zudem gab es noch 5 „Vizemeister“ für den TV Hauzenberg

Am Sonntag, den 17.2.13 traf sich die Niederbayr. Crosslaufelite um ihre Meisterinnen und Meister 2013 auf dem schneebedeckten schwer zu laufenden Stadioncross am Oberhaus zu ermitteln.

Erstmals trugen sich die U14 Mädels Franziska Fischer, Johanna Neudorfer und Elena Breinfalk sowie in der Klasse M55 Ludwig Lang in die Meisterliste ein.

Besonders eindrucksvoll war die Vorstellung von Ludwig Lang, der in seiner Klasse einen überzeugenden Sieg auf der 4750m langen Strecke in 18:31 min. heraus lief und dabei einen der stärksten Senioren- Bergläufer Deutschlands besiegte.

Neu war die Titelvergabe für die Klassen U14 (W u. M 13/12). Bei dieser Prämiere griffen unsere Mädels Franziska (Einlauf Platz 4), Johanna (7.) und Elena (8.) gleich zu und sicherten sich den Mannschaftstitel mit (19 Punkten) vor TUS Pfarrkirchen (25 Pkte.).

Eine Reihe zweiter Plätze unterstrich das sehr gute Gesamtabschneiden unserer Laufgruppe.

In der Frauenklasse W40 gelang dies Ingrid Materna, sie bewältigte die 4750m Distanz in 22:04 min. Alexander Bauer wurde ebenfalls  Zweiter in der Klasse U20. Erst im Schlussspurt musste er sich den Überraschungssieger Christopher Juhas von Landshut geschlagen geben. Er lief die 2850m Strecke in 9:54 min.

Auch die U16 Mädels gewannen Silber in der Mannschaftswertung. In der Besetzung Patricia Neumeier (Einlauf Platz 4), Lena Heindl (11.)  und Patrizia Krinninger (15.) wurden sie nur von der Mannschaft der LG Wolfstein besiegt. Patricia Neumeier (Klasse W14) konnte zudem einen weiteren Silberplatz in der Einzelwertung  über die 1000m belegen, ihre Zeit betrug 3:42 min.

Der fünfte Vizemeister ging auf das Konto von Franziska Fischer in der Klasse W13 über 1000m, sie lief nach 3:46 min. über die Ziellinie.

Pierre Buchlin wurde in der M70 Dritter in 26:14 min.

Endkampfplätze bei der Südbayr. Hallenmeisterschaft in München und beim Thermenlauf in Bad Füssing

Marlen Scheibenzuber, Stefanie Stemplinger waren in München und Max Url und Patricia Neumeier starteten in Bad Füssing am 03. Feb. bzw. 02. Feb.

Marlene konnte erstmals in einen Endlauf vorstoßen und belegte hier den guten 6. Platz und das in einer Klasse höher in der U20. Zuerst musste sie sich in 5 Vorläufen unter die 16 Besten laufen, das gelang ihr hervorragend in 8,27 sek. (pers. Bestleistung), im Zwischenlauf steigerte sie sich nochmal um eine Hundertstel, mit 8,26 Sek. war sie 6 Schnellste und im Endlauf hatte sie einen schwächeren Start sprangen trotzdem noch gute 8,29 sek. heraus. Leider überschnitt sich der Weitsprung mit den vielen 60m Vorläufen, so dass für sie „nur“ 4,60m und Platz 12 heraus kamen.

Ebenso eine Klasse höher startete Stefanie im Hochsprung der U20, mit übersprungenen 1,50m belegte sie Rang 7. In ihrem Vorlauf über 60m verfehlte sie nur ganz knapp den Zwischenlauf mit 8,74 sek.

Beim Lauf der Schülerinnen in Bad Füssing belegte Patricia den guten 4. Platz in der W14 mit 7:17,03 min.

Max Url startete im Halbmarathon der Männer M55 und wurde mit 1:30:39,84 Std. Fünfter.

Alexander Bauer (TV Hauzenberg) wird Fünfter bei der

bayerischer Hallenmeisterschaft über 1500m der U20 in Fürth 

Am Samstag, den 26.01.2013 fanden in der Fürther Quellehalle die bayerischen U20 und U16 Hallenmeisterschaften der Leichtathleten statt.  Beim Rennen über 1500m waren alle Favoriten der U20 am Start. Auch Alexander Bauer wollte in diesem gut besetzten Klassefeld eine gute Zeit laufen, was ihm auch gelang. Mit 4:12,63 min. landete er schließlich auf Platz 5 und war mit seiner Leistung auch zufrieden. Als nächstes stehen am 17.2. die niederbayerischen Crosslauf- Meisterschaften auf dem Oberhaus in Passau an. Danach wird er die Hallen- und Crosssaison beenden und sich auf die Bahnwettbewerbe ab Mai konzentrieren.

Mannschaftssiege für TV Hauzenberg, LG Wolfstein und 1.FC Passau

bei Fun in Athletics (FIA) in Hauzenberg 

Zum 15. Mal trafen sich am Sonntag, den 27.01.2013 18 Mannschaften bei Fun in Athletics (FIA) zum Auftakt der 3 Veranstaltungen in der Dreifachhalle in Hauzenberg. Bei diesem Mannschaftswettbewerb werden die leichtathletischen Disziplinen Laufen, Springen, Werfen schülergerecht und spannend inszeniert. 100 begeisterte Eltern und Angehörige feuerten lautstark ihre Schützlinge zu Höchstleistungen an.

In der Fungruppe B (Alter 12 u. 13 Jahre) kam es zu einen spannenden 3 Kampf zwischen den Mannschaften „Fire and friends“ vom 1.FC Passau, „Black Ladies“ vom TV Hauzenberg und den „Roten Blitzen“ von der LG Wolfstein. Nach dem „Grand-Prix“ der letzten und entscheidenden Laufdisziplin hatten Fire and friends mit 87 Punkten vor den Black Ladies mit 76 Punkten und den Roten Blitzen mit 73 Punkten, schließlich die Nase vorne.

Bei der Fungruppe C (Alter 10 u. 11 Jahre)  lagen 2 Teams knapp zusammen und zwar die „Blauen Wölfe“ von der LG Wolfstein mit 100 Punkten und die “The eagles“ vom 1.FC Passau mit 97 Punkten. Auf dem Bronzeplatz landeten „The red lightnings“ ebenfalls vom 1.FC Passau mit 86 Punkten.

Ganz spannend verlief das Duell der zwei besten Mannschaften der Fungruppe D (Alter 8 u. 9 Jahre). Nur einen Punkt trennten zum Schluss die beiden Teams die „Schnellen Leoparden“ vom TV Hauzenberg mit 98 Punkten und die „Schnellen Blitze“ vom 1.FC Passau mit 97 Punkte. Dritte wurden die „Greengos“ vom FC Fürstenzell mit 91 Punkten. Die Siegerehrung wurde von Organisator Georg Kinadeter und der Kreisvorsitzenden Centa Hollweck durchgeführt. Die knappen Zwischenstände der führenden Mannschaften versprechen Hochspannung für den nächsten Termin am 24.02.2013  in Passau.

Hier die Ergebnisliste im Detail.

Alexander Bauer (TV Hauzenberg) wird bayerischer Vizehallenmeister der Leichtathleten über 800m der U 20

in der Münchner Werner von Linde Halle

 

Am Wochenende 19./20.01.2013 fanden in München die bayerischen Männer und Frauen und U18 Hallenmeisterschaften der Leichtathleten statt. Neben der U18 wurden auch die Titel der U20 über 800m vergeben.

Alexander Bauer hat im Vorfeld mit einer Medaille bei der U20 geliebäugelt.  Da sein Trainingspartner und Mitfavorit Benedikt Fuchs wegen einer Verletzung nicht starten konnte, stiegen die Chancen von Alex.

Im Rennen haben sich die Konkurrenten bis zur letzten Runde belauert und dann wurde kräftig gespurtet, schließlich musste er Cagiri Uca von der Quelle Fürth ziehen lassen und Alexander kam mit guten 2:03,52 min. als Zweiter ins Ziel und durfte sich danach bei der Siegerehrung über die Silbermedaille freuen. Herzlichen Glückwunsch.

Das Impressum und die Datenschutzerkläreung entnehmen Sie bitte unserem Hauptverein TV Hauzenberg

Home   Aktuelles   Trainingszeiten   Erfolge 2018   Ehrentafel   Galerie   Archiv